Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Meinungen zur kleinen Strafrechtshausarbeit Konstanz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Meinungen zur kleinen Strafrechtshausarbeit Konstanz
 
Autor Nachricht
Sunny80KN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 09:47:35    Titel:

Könntest du vielleicht kurz darauf eingehen warum und in welchem Zusammenhang du dann mittelbare Täteschaft prüfen würdest? Ich lese das in der Literatur nicht raus, aber langsam glaube ich ich bin einfach zu doof für Jura Sad
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 12:35:19    Titel:

Der B hat ein Minus an Wissen. Das allein reicht aus, um eine mittelbare Täterschaft anzuprüfen.
Sunny80KN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 12:48:39    Titel:

Ok, das macht Sinn, aber warum ist Mittäteschaft an K falsch? Ich habe mich dabei auf die Tatherrschaft bezogen und die Mittäterschaft dabei bejaht. Ich habe dazu einen sehr ähnlichen Fall gefunden der auch so gelöst wurde, jetzt bin ich total vetrwirrt..wie würdest du dann den Anteil des A an K´s Tod prüfen?
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 13:00:20    Titel:

also dass er nicht alle umstände kennt reicht meines erachtens nicht für ne mittelbare täterschaft
aber ansprechen sollte man es wohl

die tatsache, dass m wieder gesunden könnte spielt für den tatbestandsvorsatz keine rolle, warum es auch keine mittelbare täterschaft ist

würde nur eine rolle spielen, wenn der behandelnde arzt deisem irrtum unterliegt und darum die behandlung einstellt
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 13:17:16    Titel:

Diskutiert werden muss eine mittelbare Täterschaft zwigend, da auch Motivirrtümer in einem gewissen Rahmen als Anknüpfunkt für eine Wissensherrschaft hernagzeogen werden, vgl. etwa Baumann/Weber/Mitsch § 29 Rn. 144 m.w.N.
Schlussendlich würde ich die Umstände in casu aber auch nicht ausreichen lassen. Dann käme man aber jedenfalls zur Anstiftung.
Mittäterschaft ist deshalb abwegig, weil A ersichtlich keinen eigenen Tatbeitrag erbringen soll. Mich würde daher immer noch interessieren, welcher Tutor das empfohlen hat. Wink
Sunny80KN
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2008 - 14:02:05    Titel:

Also lasse ich Mittäterschaft weg? Anstiftung prüfe ich ja in Bezug auf E...was mache ich mit dem tatsächlichen Tod der K in bezug auf A?
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 22:05:36    Titel:

Sunny80KN hat folgendes geschrieben:
Also lasse ich Mittäterschaft weg? Anstiftung prüfe ich ja in Bezug auf E...was mache ich mit dem tatsächlichen Tod der K in bezug auf A?


Die Fragestellung suggeriert, dass du die Problematik um das Zusammenspiel des errors und dem Prinzip der limitierten Akzessorietät noch nicht richtig durchdrungen hast, was bedeuten würde, dass du einen zentralen Punkt des Falles nicht richtig bearbeitet hast.
Zur Problematik s. etwa Baumann/Weber/Mitsch, § 30 Rn. 85 ff; Joecks, in: MünchKomm, § 26 Rn. 64 ff.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Meinungen zur kleinen Strafrechtshausarbeit Konstanz
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum