Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Z-Recht Langenbucher Frankfurt/M Wer hilft gegen Bezahlung ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Z-Recht Langenbucher Frankfurt/M Wer hilft gegen Bezahlung ?
 
Autor Nachricht
cheek2005
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2008 - 16:00:34    Titel: Z-Recht Langenbucher Frankfurt/M Wer hilft gegen Bezahlung ?

Hallo,

ich komme leider mit der Hausarbeit von Prof. Langenbucher Schuldrecht Frankfurt /M nicht klar, in der es um den Traktorenverkauf geht.

Daher suche ich jemanden, der auch diese Arbeit schreibt bzw schon geschrieben hat und mir seine Arbeit in abgewandelter Version verkaufen will. Ich würde diese dann selbstverständlich nochmals umschreiben.
Ich habe mir einen Preis von 200€ vorgestellt.
Über Angebote würde ich mich freuen. cheek2005@web.de

Weiteres dann per mail.
Viele Grüße
genuine
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2008 - 20:44:03    Titel:

Das ist ja erbärmlich... und du willst Jurist werden, wo du schon den Anfängerschein nicht packst?! Shocked Zum Glück kann man durch Geld kein Examen bestehen...! Sorry aber sowas ist echt das Allerletzte!! Rolling Eyes
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2008 - 20:54:16    Titel:

Tja... es ist eine Sache, sich während der Hausarbeiten-Erstellung mit Kommilitonen zu besprechen (obwohl an sich auch das schon verboten ist), aber sich gleich die komplette Arbeit von jemand anderem zu kaufen, ist schon wirklich dreist.

Rolling Eyes
Rhyn
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2008
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2008 - 21:19:03    Titel:

Meint ihr nicht, dass das jeder selbst wissen muss?
Es ist seine Sache, wie er durch das Studium kommen will, nicht unsere.

Einbisschen schmunzeln muss ich trotzdem, den einzigen Rat, den ich ihm geben kann ist, sich in Zukunft mal hinzusetzen und die Hausarbeit mal alleine zu schreiben, irgendwann muss er es lernen, durch das ganze Studium durchmogel kann man sich (hoffe ich) auf diese Weise nicht.
genuine
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2008
Beiträge: 16
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2008 - 23:02:02    Titel:

Natürlich muss das jeder selber wissen, klar. Das heißt aber nicht, dass man sowas gutheißen kann. Ich finds erbärmlich und unfair allen hart arbeitenden Kommilitonen gegenüber. Denn durch solche Betrügereien wird der Notenspiegel nur unfairerweise in die Höhe getrieben... zum Glück gibts da noch den Täuschungsversuch-Check, dem ja auch viele bei Rechtsphilosophie letztes Semester erlegen sind. Und dann gehts nicht nur dem eigentlichen Betrüger an den Kragen, dem gekauften rückradlosen "Helfer" wird in exakt gleicher Weise die Hölle heiß gemacht.

Radikale Ansicht, mögen viele wahrscheinlich meinen, aber so bin ich eben. Bei einem Rechtsbewusstsein, dass Betrügen bei Prüfungen ok findet und (mit-)durchführt, ist meiner Meinung nach der Beruf als Jurist ohnehin total verfehlt... Confused

(Sry aber bei sowas werd ich radikal Razz )
lollipop85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.09.2008
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2008 - 02:45:18    Titel:

so, jetzt gebe ich auch mal meinen senf hier ab Very Happy ...

ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso sich leute derart darüber aufregen. ich würde sowas zwar auch nicht tun, aber das ist doch jedem selbst überlassen.

man sollte nicht vergessen, dass es hier um einen scheinerwerb geht, den man hinter sich bringt um eines tages mal sein examen zu schreiben. ich würde niemals 200euro dafür ausgeben. aber wenn einer kein bock hat sich auf seinen arsch zu setzen, dann soll er das doch tun. spätestens fürs examen muss gelernt werden. aber wie man seinen schein jetzt erlangt ist doch jedem echt selbst überlassen. für 200 euro würde ich andere dinge tun. aber ich kann einfach nicht verstehen, wie manche sich sooooo darüber aufregen.

beim examen wärs ne katastrophe, wenn sowas möglich wäre. aber beim kleiner schein?! naja, ist nicht toll, aber auch kein weltuntergang.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Z-Recht Langenbucher Frankfurt/M Wer hilft gegen Bezahlung ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum