Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ÖLKRISE
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> ÖLKRISE
 
Autor Nachricht
Tolga52
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 22
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2008 - 15:22:08    Titel: ÖLKRISE

Hallo Leute,

ich mache gerade mein fachabitur und muss im Fach WF( wirtschafts -und Finankunde) eine projektarbeit schreiben und präsentieren.

mein Partner und ich haben das Thema Ölkrise gewählt.
haben auch schon paar information. haben aber nur jeweils 5 minuten zum Präsentieren.

nun ist meine frage und bitte an euch, mir zu schreiben,[u] was für euch interessant und wichtig wäre[/u]
wo ihr meint das muss aufjedenfall erwähnt werden.





danke Wink[/b]
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 14 Sep 2008 - 16:45:31    Titel:

a) warum entsteht bzw. entstand die krise in den letzten monaten
b) warum fällt der ölpreis momentan wieder auf ein 5 monatstief
c) wie sieht die politik das ganze bzw. ihre lösungen für die zukunft..

lg
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 02:27:39    Titel:

Jonny23 hat folgendes geschrieben:

_________________
Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
Aristoteles


War das nicht Diogenes oder Sokrates ?
mapacino
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 02:32:18    Titel:

"und wann greifen wir endlich den Iran an?", wenn du die Stimmung anheizen willst Cool
Abingdon
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 14:07:06    Titel:

@mapacino

und schon wieder disqualifizierst du dich durch eine solche äußerung selbst. bitte beschäftige dich eingehender mit der materie und lies weniger in populistischen medien, bevor du dich hier äußerst....
mapacino
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 14:19:55    Titel:

Die wachsenden Ölexporte und die Abhängigkeit unsererseits sind mMn einer der Gründe warum die US den Iran auf dem Kicker hat.
Damit verbunden ist auch das Anwachsen des Irans zu einer Regionalmacht, welches nicht in die divide et impera US-Aussenpolitik passt.
Das Ausmaß der Wirkung des massiven Ölvorrates (welches durch UNSERE Öl-Politik und Preise Iran, Saudi Arabien, Russland massive wirtschaftliche Vorteile gibt) auf die Situation ist disputabel - deshalb ist es ein perfektes Mittel um eine hitzige Diskussion anzufachen.

Vielleicht solltest du Gegenargumente geben anstatt zu behaupten "DU BIST FALSCH"
Abingdon
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 17:01:04    Titel:

Weswegen die USA den Iran auf dem "Kicker" hat ist doch wohl klar.
Ahemadinedschad tritt die Menschenrechte mit Füßen, bedroht die westliche Welt mit seinen Atomwaffen und verherrlicht obendrein den Holocaust.
Der Iran stellt so neben Nordkorea und seit neustem wieder Russland eine der größten Bedrohungen für die westliche Welt dar.

Zu deinen langsam langweilig und eintönig werdenden "USA führen nur Krieg wg. Öl"-Kommentaren:

70 % aller Öl-Exporte beziehen die USA aus dem amerikanischen Kontinent (Mexiko, Kanada etc. pp).

Auch der Irak wurde nicht wg. "Ölvorkommen" angegriffen. Wäre Öl das Primärziel gewesen hätten die Amerikaner innerhalb weniger Tage sämtliche Quellen besetzen, verstaatlichen und mit dem Export in die USA beginnen können. Haben sie das getan ? NEIN !

Also immer schön vorsichtig sein mit deinen Behauptungen !
Gerade wir Deutsche sollten (zumindest jene, welche in der Lage sind ein paar Jahre in der Geschichte zurückzublicken) aus Erfahrung sprechen - auch uns haben die USA von einem Diktator befreit und auch die Auflösung der DDR und der Zusammenbruch wäre ohne extreme Intervenierung der Amerikaner so nicht abgelaufen....
mapacino
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 19:40:18    Titel:

Warum die wohl gemacht haben? Weil die so gute Leute sind?
Washington hat schon immer ausschliesslich seine eigenen Ziele verfolgt.
Die USA griff in den Krieg ein und unterstütze später Westdeutschland um die Machtausbreitung der Sowjetunion zu verhindern. Dies zeigt sich besonders bei Hiroshima, welches mit der Atombombe getroffen wurde, damit die Sowjetunion nicht auch ein Stück land besetzen konnte.
Was ist mit den Menschenrechten im Irak? Warum unterstützen die USA oft Rebellengruppen finanziell? Z.b. Sunnitische Milizen
Oder warum auch die Separatisten in Bolivien?
Oder Kuba?
Washington ging es niemals um Menschenrechte, es ist nur ein Scheinheiligkeitsvorwand.
Genau so wie Russland in Südossettien die Menschen genau so wurst sind.
Es ist die Neoconpolitik - teile und herrsche.
Es werden Separatisten unterstüzt, und neuerdings auch Angriffskriege geführt. Der ganze nahe Osten ist jetzt dank den USA destabilisiert, am Kaukasus gehts weiter. Und während die Sunniten und die andere Musels sich um die Macht im Irak streiken siedeln sich fleissig Ölfirmen an.
Öl war nicht unbedingt der Hauptbeweggrund für Irak, aber er ist einer der wichtigsten.

Und anscheinend hat Washington prima erfolg damit. Du denkst z.B. immernoch wir leben in einer tollen Welt, wo die USA für die Menschenrechte Weltpolizei spielt, und nicht für eigene Interessen.
Abingdon
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2008
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 19:47:44    Titel:

Zitat:
Die USA griff in den Krieg ein und unterstütze später Westdeutschland um die Machtausbreitung der Sowjetunion zu verhindern.


und nach dieser aussage sollten jetzt bei allen anderen forenmitgliedern die alarmsirenen bimmeln ..... unfassbar !!! wo hast du geschichtsunterricht gehabt ???

die amerikaner haben hitler's holocaust beendet, um eine sowjetische machtausbreitung zu verhindern ? dein ernst ?

wenn die ganze sache nicht so ernst wäre, würde ich dich gerne fragen ob ich dich aus deiner traumwelt befreien darf oder dir vielleicht mal ein solides geschichtsbuch schicken darf ?
mapacino
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2008
Beiträge: 710

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 20:02:45    Titel:

Karlsruhe, Baden-Württemberg.

Einer der Hauptgründe ja. Es ist nicht immer schwarz und weiss, wie du es dir gerne vorstellst.
Hätten sich die Amis den Holocaust als Hauptsorge, wäern sie viel früher aktiv in den Krieg eingeschritten.
Die Einmischung kam gerade als die Mächtigsten sich gegenüberstanden.
D.h. Hitler hatte im Osten mit den Russen schwer zu kämpfen, sodass die US Europa vom Westen her aufrollen konnte.
Somit ist Washington eindeutig den Weg des kleinen Widerstands gegangen, um Hitler-Deutschland auszulöschen und gleichzeitig der Expansion der SU Parole zu bieten, da es absehbar wäre, dass besetzte Länder wie Frankreich eine ähnliche "sozialistische Revolution" erlebt hätten( ala Osteuropa ), nachdem die SU die deutschen Besatzer besiegt hätte.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> ÖLKRISE
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum