Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nach Ausbildung dual studieren?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nach Ausbildung dual studieren?
 
Autor Nachricht
Silium
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2008
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 21:20:34    Titel:

Lena1986 hat folgendes geschrieben:
Jaydie hat folgendes geschrieben:
Ich meinte eigentlich Fachhochschulen wie die HSBA oder die Nordakademie, wo sich Theorie und Praxisphasen abwechseln. Allerdings wird auf deren Internetseiten nicht ersichtlicht, ob man im kooperierenden Unternehmen auch eine richtige Berufsausbildung macht, d.h. ob man auch eine Prüfung (z.b. zum Groß- und Außenhandelskaufmann) vor der IHK ablegen muss um.
da ich selber an der nordakademie studiere kann ich dir vielleicht weiterhelfen.
ob du die prüfung vor der ihk ablegst während des studiums hängt vom unternehmen ab und auch von dir selber ab. hast du deine ausbildung schon brauchst du ja nicht noch mal eine prüfung ablegen.
von der fh her läuft es so, dass du 3 monate im unternehmen bist und die nächsten 3 an der uni. viele haben dort übrigens vorher schon eine ausbildung gemacht.
man bekommt auch nicht in allen unternehmen ein ausbildungsgehalt. das ist von unternehmen zu unternehmen sehr unterschiedlich.
zudem sollte dir klar sein, dass sich auf eine stelle an der nak so ca. 50- 100 leute bewerben. vorallem musst du dich mindestens ein jahr im voraus bewerben.
auch sollte klar sein, dass ein duales studium kein vergleich zu einer ausbildung ist. wenn du es wirklich nur machen willst, weil du nicht auf das geld verzichten möchtest vergiss es gleich wieder. dann nimm lieber bafög oder einen studentenkredit und geh an die uni.

Gerade die letzten beiden Absätze von Lena kann ich voll unterschreiben, gerade falls du dich doch für ein Modell entscheiden solltest, was komplett paralell läuft. Das ist nochmals um einiges anstrengender, als der Switch zwischen Praxisphasen und Studienphasen, da du einfach eine 40 Stunden Arbeitswoche hast und zusätzlich nochmal 20 Stunden+ für das Studium aufbringen musst. Das ist eine kräftige Dauerbelastung, die auch körperliche Auswirkungen haben kann (z.B. Vergesslichkeit etc.). Das ist sicher nichts, wenn du nur wegen dem Geld studieren möchtest, das ist was wenn du die was beweisen willst, nicht umsonst gibt es allein im Studiengang International Management an der FOM insgesamt 1200 Studenten mit jährlichen Einschreibungen von 512 Studenten aber nur 68 Absolventen. Überlegs dir genau.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Nach Ausbildung dual studieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum