Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
 
Autor Nachricht
mp_1905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 - 23:50:43    Titel: Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren

Hallo,
ich beginne im Oktober Jura. Ich wollte in Erfahrung bringen in welcher Zeit es möglich ist, die fortgeschrittenen Klausuren in Ö-Recht, Privat- und Staatsrecht zu absolvieren.

Würde zum Beschleunigen ein Anfänger Rep helfen? Nicht so wichtige Klausuren oder so würde ich auch schieben. Es geht mir um das schnelle Erreichen der fortgeschrittenen Klausuren, da sich ab diesem Zeitpunkt für mich die Option eröffnet, nebenher an einer Dissertation zu schreiben. So könnte ich schon mal mit dem schreiben anfangen, dann für das 1. Staatex. lernen und in der Zeit bis zur Notenbekanntgabe weiter daran arbeiten.

Mir ist klar, dass das alles nicht einfach ist, insbesondere die Dissertation. Deshalb bitte keine Belehrungen in diese Richtung, sondern Einschätzungen ab welchen Semester ich die 3 großen Scheine gemacht haben kann.
Zuzazi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 08:48:54    Titel:

Kommt drauf an, in welcher Zeit Du die Anfängerscheine "abarbeiten" kannst, diese sind idR zwingende Voraussetzung für den Erwerb der Fortgeschrittenenscheine.

Theoretisch ist es möglich (zumin. bei meiner Uni), dass man nach dem 2 Semester alle kleinen Scheine haben kann--> im dritten könntest Du dann mit den Fortgeschrittenenscheinen anzufangen.
(Wobei zu beachten ist, dass nicht alle Fortgeschrittenenveranstaltung (ÖR und ZivilR) im dritten Semester vorgesehen sind, dh du müsstest Dich entscheiden, ob Du die Veranstaltungen im 3. Semester sausen lässt und dafür die im 4. besuchst)
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 08:52:35    Titel:

erstmal musst du die zwischenprüfung bestehen, das sind je nach uni zwischen 6 und ca 15 klausuren plus 1 bis 3 hausarbeiten. hausarbeiten schreibst du während der semesterferien. die fortgeschrittenen-scheine erlangst du nur wenn du die hausarbeit + mind. 1 dazugehörige klausur bestehst.
an meiner uni gibt es leute die damit bis zum ende des 5. semesters durch sind. dann kommt noch der schwerpunkt und praktika musst du ebenfalls in den ferien ableisten (mind. 12 wochen!)

@zuzazi
ist bei uns auch möglich, haben einige auch gemacht und haben sich insbesondere bei betrug und urkundenstraftaten in der strafrechtübung ordentlich aufs m*** gelegt. das ohne vorlesung drauf zu bekommen ist echt hart, genauso wie sachenrecht für bgb.....ich würde das nicht empfehlen
AK207
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 124

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 09:12:35    Titel:

Hallo,
na da hast Du Dir ja echt was vorgenommen Smile

Ja um die gr. Scheine in Angriff zu nehmen, brauchst Du erst die ZPÜ. Damit kannst Du, wie Zuzazi schon gechrieben hat, nach dem 2. Sem. fertig sein- dann müsstet Du aber evtl. ie Übungen parrellel machen, je nachdem wie sie angeboten werden.
Dann folgen die gr. Scheine.
Theoretisch kannst Du damit im 5. Sem. fertig werden.

Ein Anfänger Rep ist, denke ich mal, nicht sehr hilfreich.

Denn bloßen Theoriewissen- welches Dir ja auch in den Vorl. vermittel wird, reicht für die Klausuren und HA oft nicht aus.
Das ist oftmals "eine Welt für sich".

Klausuren und HA schreiben lernen ist das A und O und das benötigst Du ja auch um die Scheine zu bestehen.
Das ist wirklich ne Übungs- und Lernsache.

lG
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 10:00:45    Titel:

ich hör ehrlich gesagt zum ersten mal dass man in jura vor dem ersten staatsexamen mit der dissertation anfängt. Wahrscheinlich ist es theoretisch auch wirklich möglich, aber bei uns haben so ziemlich alle Profs. auf ihren lehrstuhlseiten als voraussetzung für die Promotion ein Prädikatsexamen stehen.

Zum Thema selbst: Es kommt ganz auf die Zwischenprüfungsordnung deiner Uni an: Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen dass man in Mainz und Frankfurt recht problemlos die Zwischenprüfung in 2sem machen kann. Andere Unis wie z.B. gießen verteilen die angebotenen Klausuren so, dass man frühestens nach 3, meistens eher nach 4 die ZP hat.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 10:17:15    Titel:

Selbst wenn es an manchen Unis möglich sein sollte, schon vor dem ersten Examen mit der Dissertation zu beginnen, sehe ich ehrlich gesagt den Sinn dabei nicht.

Wenn man sich schon während des Studiums mit einer Dissertation beschäftigt, kostet einen das doch Zeit, die man m.E. lieber fürs Studium selbst und die Examensvorbereitung verwenden sollte - denn was nützt einem am Ende eine Promotion, wenn man ein schlechtes Examen schreibt? Beides parallel zu machen, ist aus meiner Sicht nichts Halbes und nichts Ganzes... und Zeit spart man letztlich auch nicht, wenn man wegen der Arbeit an der Dissertation länger fürs Studium braucht.
Und die Arbeit an der Dissertation für die Examensvorbereitung zu unterbrechen, erscheint mir auch nicht sinnvoll - wenn man ein Jahr oder länger nichts mehr an der Dissertation arbeitet, ist man doch komplett wieder raus aus dem Thema.
Davon abgesehen könnte es recht schwierig sein, eine gute Dissertation zu schreiben, wenn man noch mitten im Studium steckt - da fehlt einem meist doch noch einiges an Wissen und Systemverständnis, und man weiß oft auch gar nicht, welches Thema einen nun wirklich am meisten interessiert oder weiterbringt.

Von daher würde ich es für weitaus sinnvoller halten, das Studium so schnell wie möglich durchzuziehen, erstmal das Examen zu schreiben und danach erst zu promovieren... dann ist schließlich immer noch Zeit genug.

Vor allem finde ich es eher sinnlos, schon so weit im Voraus zu planen, bevor man das Studium überhaupt angefangen hat - vielleicht gefällt es dir gar nicht und du hörst nach zwei Semestern wieder auf?

So oder so... es ist doch egal, was wir hier alle glauben, wie schnell man zu den fortgeschrittenen Übungen vorrücken kann, denn wir kennen weder die Studienordnung deiner Uni noch deine persönliche Leistungsfähigkeit.
Wie schnell du das schaffst, kannst du nur selbst herausfinden.
mp_1905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 10:22:58    Titel:

Der Promotionsordnung meiner Uni nach, ist dafür auch ein Abschluss eines Uni Studiums mit mindestens vollbefriedigend notwendig in Verbindung mit den großen Scheinen in Jura. Die Dissertation muss desweiteren in einem fachlichen Zusammenhang zu dem abgeschlossen Studium stehen.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 11:29:14    Titel:

Öh... sorry, wenn ich zu blöd bin, aber wieso kannst du dann trotzdem schon während des Studiums an deiner Dissertation schreiben?
Izzay
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2007
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 11:35:40    Titel:

verstehe ich auch nicht....
mp_1905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 11:51:36    Titel:

weil ich ein Informatik Studium hinter mir habe.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum