Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
 
Autor Nachricht
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 13:11:54    Titel:

ok leuchtet natürlich ein. Trotzdem halte ich es wie meine vorredner für keine gute idee. Der grund ist: Während der Dissertation beschäftigst du dich extrem vertieft mit einem bestimmten Thema dass dir so für dein Examen im grunde nichts bringt. Du wirst aber selber sobald du ins jura hauptstudium kommst feststellen dass die examensvorbereitung etwas ist, in das du deine gesamte lernzeit investierst. So gesehen kannst du natürlich beides paralel machen, zeitlich kommt es aber im ergebnis aufs selbe hinaus weil du dann einfach für beides doppelt so lange brauchst.

Das soll keine belehrung sein, ich wünsch dir das beste wenn du dich tatsächlich für diesen weg entscheidest, aber imho macht es einfach gerade im jura studium sinn sich auf eins zu konzentrieren.
Parallelwertung
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beiträge: 169

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 13:21:02    Titel:

Wo willst Du denn studieren? Passau?
mp_1905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 13:55:04    Titel:

Nein, nicht in Passau.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 21:46:00    Titel:

Auch wenn du keine "Belehrung" willst, kann ich mir den Hinweis nicht verkneifen, dass Deine Idee komplett abwegig ist.
Davon abgesehen, dass das von Dir erwogene Prozedere keinen Vorteil mit sich bringt, steht auf der anderen Seite eine Vielzahl von Nachteilen.
Und wer glaubt, nach dem Absolvieren der großen Scheine mal eben parallel zur Examensvorbereitung gemütlich an seiner Dissertation rumschreiben zu können leidet an einem bedenkenswerten Maß an Realitätsverlust.
Gleiches gilt für die Vorstellung im Anschluss an die schriftliche Staatsprüfung das Lernen zu Gunsten des Schreibens einstellen zu können. Es gibt da nämlich noch so etwas wie eine mündliche Prüfung.
Auch wenn Du genau so etwas nicht hören willst, so lass Dir gesagt sein, dass dein Vorhaben mit einem entscheidenden Mangel behaftet ist: Es verkennt die Anforderungen eines Jurastudiums in geradezu grosteskem Maße.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 22:01:00    Titel:

Shafirion hat folgendes geschrieben:
so lass Dir gesagt sein, dass dein Vorhaben mit einem entscheidenden Mangel behaftet ist: Es verkennt die Anforderungen eines Jurastudiums in geradezu grosteskem Maße.


man hätte es besser nicht sagen können.
mp_1905
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 - 22:15:06    Titel:

Vielen Danke für eure Meinungen.
Ich denke die Diskussion führt nicht mehr weiter.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2008 - 11:04:00    Titel:

Mir stellt sich schon die Suche nach einem Doktorvater als nicht ganz so einfach vor, wenn man noch nicht einmal scheinfrei ist. Alternativ kann man sich natürlich ohne Doktorvater nach dem StEx mit dem fertigen Skript bewerben...

Jedenfalls eherne Ziele und vor allem interessant zu lesen. Erinnert mich ein bisschen an jemanden in meiner AG für Anfänger im Verwaltungsrecht, der mit dem AG-Leiter erörterte, wie er nach sechs Semestern sein Prädikat schaffen will oder - noch besser - an einen Schüler im Wirtschaftsforum, der verlegen frage, ob seine für 27 angepeilte Habilitation nicht doch ein wenig zu früh sei.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Dauer bis zu Fortgeschrittenenklausuren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum