Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abitur nach laengerem auslandsaufenthalt.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abitur nach laengerem auslandsaufenthalt.
 
Autor Nachricht
samanta3
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 13:02:24    Titel: Abitur nach laengerem auslandsaufenthalt.

Hallo ihr lieben.. ich hab da mal so eine frage an euch, auf die ich selber leider keine antwort habe..

also.. ich bin jetzt in der 11. klasse ..bis zum ende der 8. hab ich in einem deutschem gymnasium gelernt, in der 9. war ich auf einer amerikanischen high school in wiesbaden und jetzt lern ich im moment in einem lettischen gymnasium.. waere es moeglich nach der 11 klasse, die 12. in deutschland zu machen und das abitur zu machen?

ich selber hab jetzt grad keine ahnung wie das mit den punkten usw ist, da ich einfach halt noch nicht auf der oberstufe war..

wuerde mich sehr freuen auf eure antoworten..
LG, elina
samanta3
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 15:28:08    Titel:

kann mir denn wirklich niemand helfen?
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 16:33:43    Titel:

wenn du eh schon so international unterwegs bist, warum machstu nicht gleich IB?

http://en.wikipedia.org/wiki/International_Baccalaureate
http://de.wikipedia.org/wiki/International_Baccalaureate
samanta3
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 16:39:32    Titel:

das programm hoert sich ja gut an, aber ich will ja in deutschland leben.. Wink und da wird das anscheinend nicht angeboten.
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2093
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 16:41:46    Titel:

doch, sicherlich. lies dir die Artikel mal ganz durch.
samanta3
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 16:46:15    Titel:

hm... sag mal.. weisst du auch ob ich einfach auf eine normale schule gehen koennte? Confused

ich kenn mich da leider nicht so mit dem ganzen aus.
no inside.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 1074
Wohnort: MAGDEBURG

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2008 - 21:49:43    Titel:

ich glaube nicht, da man in der oberstufe ja punkte sammelt usw.
WonderVal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2008 - 14:16:30    Titel:

Ich würde an deiner Stelle verschiedene Schulen anschreiben und ihnen die Situation erklären. Es gibt Schulen, die nehmen solche Schüler als Gastschüler auf, aber eben für 2 Jahre. Ich glaube nicht dass alle Schulen es dir verweigern werden. Die Frage ist, ob du den Stoff in seinem Umfang und von der Stofftiefe her packst.

Welches Bundesland steht denn zur Auswahl? Ich hab das jetzt so verstanden, als ob du mit deinen Eltern nach Deutschland ziehst, oder?
samanta3
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2008 - 14:34:43    Titel:

Nun, nein, meine mutter lebt in den usa und mein vater in lettland.. es ist einfach so, dass ich so oder so nach der 12. wieder nach deutschland ziehen wollen wuerde und ich wuerde es um einiges besser finden, wenn ich das deutsche abitur haette (ps: ich gehe auf eine lettische schule, aber die sprache war fuer mich auch eine fremdsprache)... schliesslich wirds nicht unbedingt so leicht mit einem auslaendischen abschluss angenommen zu werden und ich vermisse deutschland...wenn ich gekonnt haette, dann waere ich ja schon zur 11ten hingezogen, aber ich werde erst im februar 18 und kann damit erst dann alleine wohnen und evtl bafoeg bekommen.
ich habe schon ein paar schulen per email angeschrieben und warte derzeit auf antwort.. am liebsten wuerde ich in trier weiterlernen, da ich dort schon zur schule gegangen bin usw...
ich denke, dass am anfang das mit dem stoff schwer werden wuerde, aber ich bin kein mensch der faulen sorte.. Wink von daher wuerde ich mich einfach ans lernen dranmachen..
ich muss mich halt nur um alles selber bemuehen.
WonderVal
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.09.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22 Sep 2008 - 19:47:18    Titel:

Ach so. Na dann viel Glück!
Ich denke an den Schulen sollte es nicht scheitern
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Abitur nach laengerem auslandsaufenthalt.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum