Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Beleidigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Beleidigung
 
Autor Nachricht
DerMeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 21:10:34    Titel: Beleidigung

Hallo!

Erfüllt eine Andeutung, bzw. die Art, wie diese Andeutung vom Betroffenen aufgefasst wird, den Tatbestand der Beleidigung, auch wenn die Aussage des Täters mehrdeutig ist, bzw. ein beleidigender Inhalt objektiv nicht nachzuweisen ist. Zählt die subjekitve Auffassung des Betroffenen oder die objektive "Interpretierbarkeit" der Aussage des Täters?


Zuletzt bearbeitet von DerMeister am 01 Okt 2008 - 22:00:14, insgesamt einmal bearbeitet
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 21:56:30    Titel:

Das Jura Forum dient ja nicht deshalb nicht der Rechtsberatung, weil der Forenbetreiber dies doof findet, sondern weil es gesetzlich verboten ist.
Nebenbei bemerkt: Selbst wenn eine solche "Ausnahme" möglich wäre, so würde man sie sinnvollerweise nicht für eine solche Lächerlichkeit verschwenden, sondern für Leute die echte Probleme haben.
DerMeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 22:01:40    Titel:

Hab meinen Thread nochmal modifiziert und verallgemeinert!
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 22:12:06    Titel:

Also, ich habe das Ausgangsposting gelesen, und ganz ehrlich... wegen so einem Kleinkram würde ich nun wirklich niemanden anzeigen. Das ist doch echt albern... wenn jemand sowas zu mir sagen würde, würde ich mich vielleicht zwei Minuten ein bißchen ärgern und das Ganze dann wieder vergessen.

Deine Freundin sollte vielleicht mal versuchen, etwas weniger empfindlich zu sein - solche Äußerungen (noch dazu, wenn sie nur übers Internet getätigt und einem nicht einmal ins Gesicht gesagt werden) sollte man wirklich wegstecken können.

Im Übrigen würde wegen sowas auch wohl kaum eine eine Verurteilung erfolgen, wenn man Anzeige erstattet - bei solchen eher harmlosen Beleidigungen (wenn man es denn überhaupt als eine solche auffasst) wird das Verfahren in aller Regel gleich wieder folgenlos eingestellt.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 22:17:26    Titel:

Habt ihr Geld um den Privatklageweg zu beschreiten? Wenn nicht, vergesst es.
Das Geld ist in solchen Fällen wohl auch besser in ein heißes, entspannendes Bad investiert.
zwetschge84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beiträge: 671

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 22:59:59    Titel:

Oder in ein kaltes Bier...
DerMeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 23:04:22    Titel:

@Rhyeira&StR-Tobi:
Vielen vielen Dank für Eure Antwort auf meinen Thread! Ihr seid der Beweis, dass es unter den Juristen auch nette und hilfsbereite Menschen gibt, und nicht nur hochqualifizierte Bürokraten. Wink
Meiner Freundin gehts inzw. auch wieder gut. Ist wohl am besten, wenn wir es dabei bewenden lassen.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2008 - 23:12:43    Titel:

Ja, bei dem Beleidigungskram ist es wirklich besser, den Rechner einfach mal auszuschalten und ein wenig Abstand zu gewinnen. Bei wirklich heftigen Sachen, die wiederholt vorkommen, kann es sich mal lohnen juristischen Beistand in Anspruch zu nehmen. Bei Kleinkram zehrt es nur noch mehr an den Nerven und in aller Regel auch am Geldbeutel, da die Staatsanwaltschaft das Vergehen nicht verfolgt und man auf den (zunächst kostenpflichtigen) Privatklageweg oder eine zivilrechtliche Unterlassungsklage angewiesen ist.
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2008 - 09:24:53    Titel:

hat der Raab doch gestern mal wieder die Grenze überschritten und eine von den "popstar" Mädels als "intellektuelles Kleinkaliber" bezeichnet. Warum passiert mir sowas nicht.. Da wäre eine schöne 5stellige Summe drin gewesen. Deutlich mehr als bei Popstar Knebelverträgen rausspringt (Butterbrot und Gratis Bus-Monatskarte) Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Beleidigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum