Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wegzeit = Dienstzeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wegzeit = Dienstzeit?
 
Autor Nachricht
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 11:51:14    Titel: Wegzeit = Dienstzeit?

Hi,
folgender Fall:
Arbeitnehmerin A beginnt ihren Dienst täglich um 7.00 Uhr und geht um 15.30 nach 8 std + 30 Minuten Pause wieder nach Hause. Sie ist als Vollzeitmitarbeiterin in einer KITA angestellt und muss, wie alle anderen Kollegen auch, zur Dienstbesprechung, die 1x wöchentlich statt findet,erscheinen. Diese findet jeweils im Zeitraum von 17 bis 19.30 statt.
A ist jedoch die einzige AN, die mit einer Arbeitszeitunterbrechung, erneut in die KITA kommen muss. Alle anderen AN's beenden ihren normalen Dienst erst um 17.00 Uhr, so dass sie ohne AZ-Unterbrechung zur Dienstbesprechung erscheinen.

Frage:
Dass A die 1,5 Std nicht vergütet bekommt ist klar. Kann sie aber Wegezeit geltend machen? Sie muss ja erscheinen und dadurch erneut an und abreisen.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 11:55:13    Titel: Re: Wegzeit = Dienstzeit?

julesone hat folgendes geschrieben:
Dass A die 1,5 Std nicht vergütet bekommt ist klar

Meinst Du die 1,5 h für die Dienstbesprechung? Die sind Arbeitszeit, das scheint mir ziemlich eindeutig. Die Wegezeit wiederum wird meiner Ansicht nach nicht vergütet (jedenfalls, solange es nicht vereinbart ist).
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:12:39    Titel:

nein ich meine die 1,5 std unterbrechung zwischen dienstzeit und dienstbesprechung
dass die dienstbesprechung normale AZ ist klar. es geht darum, dass A ja theoretisch nach hause fahren könnte und dann aber wieder kommen muss
also 2x zur arbeit und wieder zurück fahren muss
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:26:05    Titel:

Wegezeit ist grundsätzlich keine Arbeitszeit. Wenn dem nicht so wäre, müsse der AG ja eine dem AN völlig freigestellte Entscheidung (Wahl des Wohnortes) finanziell mit tragen. Eine Ausnahme ist vorliegend m.E. nicht ersichtlich.
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:32:14    Titel:

also kein aufschlag........wäre für A also sinnvoll, wenn möglich, ihre AZ an diesem tag auch so zu legen, dass sie keine so lange unterbrechung hat.

rein theoretisch könnte eine wegezeitanrechnung auf die AZ aber statt finden, wenn es eine gesonderte vereinbarung dazu geben würde, oder? ich hab das irgendwo mal gelesen und war deswegen etwas verwirrt
dornbusch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 3823

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:34:54    Titel:

Die Wegezeiten von der Wohnung zur Arbeitsstätte zählen üblicherweise nicht zur Arbeitszeit.

Wie lange jemand braucht, um zur Arbeit und zurück zu kommen, liegt alleine in seiner Entscheidung.

Und ein "Fenster" von 1,5 Stunden ist in vielen Berufen ganz alltäglich.
(Verkäuferinnen und Lehrerinnen z.B.)

Gruß Dornbusch
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:37:30    Titel:

Natürlich, julesone. Besteht eine vertragliche Vereinbarung, in der sich der AG dazu verpflichtet, auch Wegezeiten zu vergüten, kann sich daraus natürlich ein erhöhter Vergütungsanspruch ergeben. Solche Absprachen dürften aber wohl eher hinsichtlich Dienstreisen getroffen werden, als für Fahrten zur regulären Arbeitsstätte.
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2008 - 12:41:31    Titel:

danke erstmal!!!

ich bin bezüglich der zweiten anreise verwirrt. da gilt dann also das gleiche
find ich irgendwie komisch, denn bei der rufbereitschaft zb wird die wegezeit auch als arbeitszeit gewertet, selbst dann wenn der AN sich an einem, vom AG festgelegten ort aufhalten muss.
ok die A befindet sich ja nicht in rufbereitschaft.
ich werd dazu wohl noch etwas stöbern Very Happy
vielen dank nochmal
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Wegzeit = Dienstzeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum