Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

bewertung anlage- und umlaufvermögen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> bewertung anlage- und umlaufvermögen
 
Autor Nachricht
schmusie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2008 - 15:21:35    Titel: bewertung anlage- und umlaufvermögen

allo,
ich habe bewertungstechnische fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

1.) ein händler hat am 01.10.2008 waren für 100.000 euro zzgl. ust eingekauft. die hälfte der waren sind bis zum bilanzstichtag verkauft.
wie sind die waren am 31.12.2008 zu bewerten, wenn der marktpreis(teilwert) am bilanzstichtag
a) um 10% gestiegen,
b) um 10% gefallen ist ?

2.) Folgende Warenbestände existieren:
ware 1: anschaffungskosten 15.000 euro, teilwert: 14.000 euro
ware 2: anschaffungskosten 6.000 euro, teilwert 7.000 euro
wie sind die waren zu bewerten, wenn voraussichtlich dauernde wertminderungen vorliegen ?

3.) ein unternehmer hat aktien als betriebsvermögen im anlagevermögen bilanziert. die ak haben 50.000 euro 1998 betragen. mit diesem wert
sind die aktien auch bisher bilanziert. am 31.12.2008 beträgt der kurswert der aktien 45.000 euro. es kann davon ausgegangen werden, dass der
kurswert wieder steigen wird.

also, ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen. für eure mühe jetzt schon mal vielen dank.
BWWB
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2008 - 15:41:48    Titel:

Einfach mal "Niederstwertprinzip" googeln...
schmusie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2008 - 11:51:46    Titel:

Hallooooooooooo,

ich brauch echt nen tip, hat denn keiner ne idee zu meinen fragen ??
JohnnyC
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2006
Beiträge: 264
Wohnort: PS

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2008 - 11:55:41    Titel:

Beim Umlaufvermögen gilt das strenge Niederstwertprinzip. Man ist also stets zur Abschreibung verpflichtet. Im Anlagevermögen gilt das gemilderte Niederstwertprinzip, d.h. wenn man von einer nicht dauerhaften Wertminderung ausgeht, muss nicht abgeschrieben werden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> bewertung anlage- und umlaufvermögen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum