Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FH=Abi?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> FH=Abi?
 
Autor Nachricht
sunnygirlie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2008 - 18:21:54    Titel: FH=Abi?

Ich hab gehört,dass man mit der FH das Abi hat stimmt das?? Gilt das auch in Bayern? Question Question
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2008 - 18:23:20    Titel:

Mit einem Abschluss eines akademischen Studiengangs an einer Fachhochschule mit Diplom(FH) oder Bachelor erhält man damit gleichzeiti die allgemeine Hochschulreife, ja.

Wenn das deine Frage ist...


Cyrix
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2008 - 15:34:27    Titel:

naja, eigentlich nicht.
Nach Abschluss eines Studiums an einer Hochschule erhälst du sowas wie eine "allgemeine Studienberechtigung für alle Fächer an den Hochschulen in der BRD" - ist allerdings mit der allgemeinen Hochschulreife einer Schule nicht gleich zusetzen bzw. identisch.
AbZurSee
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 1249

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:08:13    Titel:

Ifrit hat folgendes geschrieben:
naja, eigentlich nicht.
Nach Abschluss eines Studiums an einer Hochschule erhälst du sowas wie eine "allgemeine Studienberechtigung für alle Fächer an den Hochschulen in der BRD" - ist allerdings mit der allgemeinen Hochschulreife einer Schule nicht gleich zusetzen bzw. identisch.


Wenn man einen Anerkannten Hochschulabschluss hat (egal ob FH oder UNI), berechtigt dieser, alle Studiengänge zu belegen die man möchte.

Das ist zwar an sich kein Abitur, kommt aber eine Hochschulzugangsberechtigung gleich.
sunnygirlie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 14:19:42    Titel:

Ich möchte als Fachlehrerin arbeiten und dazu brauche ich die mittlere Reife und einen Abschluss an der FH,aber fals ich im nachhinein noch Lehramt studieren möchte,wollte ich wissen ob ich das auch einfach anschließen könnte.
hbr
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 1859

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 20:18:00    Titel:

Der Abschluss eines Studiums beinhaltet immer auch die allgmeine Hochschulreife (ausnahmen bei Studiengängen an FHs für öffentliche Verwaltung). In BaWü ist das wie folgt geregelt:

Zitat:
Allgemeine Hochschulreife

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Studiengänge an den Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland sowie zum Studium an Berufsakademien. Die allgemeine Hochschulreife kann erworben werden durch die:

* Abiturprüfung
o am Gymnasium der Normalform oder in Aufbauform mit Heim,
o Beruflichen Gymnasium,
o an der Berufsoberschule (Technische Oberschule oder Wirtschaftsoberschule mit zweiter Fremdsprache),
o am Kolleg als Vollzeitschule nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer mindestens dreijährigen geregelten Berufstätigkeit,
o am allgemein bildenden oder beruflichen Abendgymnasium (Unterricht teilweise berufsbegleitend) nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer mindestens dreijährigen geregelten Berufstätigkeit,
o an Freien Waldorfschulen;
* Schulfremdenprüfung (Abiturprüfung für Schulfremde) an einem Gymnasium für Interessenten, die nicht Schülerin oder Schüler eines öffentlichen oder staatlich anerkannten privaten Gymnasiums sind;
* Begabtenprüfung für den Hochschulzugang von besonders befähigten Berufstätigen; die Prüfung soll Bewerberinnen und Bewerbern, die für ein bestimmtes Fachgebiet eine herausragende Befähigung besitzen, den Zugang zum Hochschulstudium ermöglichen (Wohnsitz in Baden-Württemberg);
* Ergänzungsprüfung zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in einer zweiten Fremdsprache für (ehemalige) Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Gymnasien mit fachgebundener Hochschulreife;
* Ergänzungsprüfung zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in einer zweiten Fremdsprache für Absolventinnen und Absolventen der Technischen Oberschule und der Wirtschaftsoberschule;
* Sonderlehrgänge zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife für Berechtigte nach dem Bundesvertriebenengesetz;
* Abschlussprüfung eines Hochschulstudiums in Verbindung mit fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder über eine Eignungsprüfung (letzteres nur bei Universitäten und Pädagogischen Hochschulen);
* Diplomprüfung an einer Berufsakademie in Verbindung mit dem Zugang mit fachgebundener Hochschulreife oder über eine Eignungsprüfung (nicht bundesweit als allgemeine Hochschulreife anerkannt).



http://www.kursbuch-bw.de/jsp/default.jsp?page_id=2161[/url][/quote]
sunnygirlie
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.10.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 13:16:54    Titel:

Das hilft mir nicht viel,da ich in Bayern lebe.
Ich wollte eigentlich nur wissen ob ich wie gesagt das Studium gleich anschließen kann um als "richtige" Lehrerin arbeiten zu können?!?
Pyro2111
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Frankfurt/Main

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2008 - 17:06:11    Titel:

Ifrit hat folgendes geschrieben:
naja, eigentlich nicht.
Nach Abschluss eines Studiums an einer Hochschule erhälst du sowas wie eine "allgemeine Studienberechtigung für alle Fächer an den Hochschulen in der BRD" - ist allerdings mit der allgemeinen Hochschulreife einer Schule nicht gleich zusetzen bzw. identisch.


Heißt es dann wenn du mit Fachabi auf einer FH auf Diplom studierst, sagen wir mal Diplom-Kaufmann, hat man dann den Abschluss fürs Universität? Surprised
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2008 - 17:14:15    Titel:

Zumindest in den mir bekannten Bundesländern, ja. Ist übrigens eigentlich auch logisch: Die Tatsache, dass man ein Studium erfolgreich abgeschlossen hat, beweist doch eigentlich ziemlich schlagend, dass man dazu in der Lage ist, zu studieren - und genau das bescheinigt ja die allgemeine Hochschulreife.
Ifrit
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2005
Beiträge: 1256

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2008 - 20:56:57    Titel:

Pyro2111 hat folgendes geschrieben:
Ifrit hat folgendes geschrieben:
naja, eigentlich nicht.
Nach Abschluss eines Studiums an einer Hochschule erhälst du sowas wie eine "allgemeine Studienberechtigung für alle Fächer an den Hochschulen in der BRD" - ist allerdings mit der allgemeinen Hochschulreife einer Schule nicht gleich zusetzen bzw. identisch.


Heißt es dann wenn du mit Fachabi auf einer FH auf Diplom studierst, sagen wir mal Diplom-Kaufmann, hat man dann den Abschluss fürs Universität? Surprised


jo, also wenn du ein Studium an der FH abschließt (in dem Fall Dipl. Kaufmann), dann kannst du von der Uni für ein Zweitstudium zugelassen werden - du hast dann die allgemeine Hochschulreife (siehe Beiträge vorher).
Bei den meisten kannst du dir auch ein paar Scheine anrechnen lassen und sparst dir Studienzeit,.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> FH=Abi?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum