Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Stein vom Boot ins Wasser werfen: Archimedisches Prinzip usw
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Stein vom Boot ins Wasser werfen: Archimedisches Prinzip usw
 

Wie verhält sich der Wasserpegel?
Er steigt!
5%
 5%  [ 1 ]
Er sinkt!
40%
 40%  [ 8 ]
Bleibt konstant!
25%
 25%  [ 5 ]
Hängt vom Gewicht und Volumen des Gegenstands ab!
30%
 30%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 20

Autor Nachricht
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2008 - 17:33:39    Titel: Stein vom Boot ins Wasser werfen: Archimedisches Prinzip usw

Hi Leute, hier mal ein kleines Rätsel, wo ich mich selbst sehr oft in die Irre führen lasse. Deswegen frag ich euch erstmal und warte eure Antworten ab.

Was passiert, wenn man in einem Boot sitzt (z.B. in einem Schwimmbecken oder Teich - hauptsache, es fließt kein Wasser zu oder ab), und einen Gegenstand vom Boot ins Wasser wirft und dieser untergeht (z.B. einen Stein, Bleikugel, Container etc.)? Wie verhält sich der Wasserpegel?
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 15:41:49    Titel:

Hey Leute, was ist nu?

Bis jetzt hat jede Antwort eine Stimme gekriegt, na toll... Rolling Eyes

Könnte einer vllt. seinen Gedankengang dazu hinschreiben. Wäre echt sehr nett! Very Happy
Shubi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2008
Beiträge: 1193

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 16:02:25    Titel:

Gedankengang:

Der Stein hat eine bestimmte Gewichtskraft im Bot.

Wenn wir den Stein ins Wasser werfen, wird die Gewichtskraft des Bootes insgesamt geringer - dafür steigt aber der Wasserspiegel.

Das Boot wird jetzt leichter und steigt etwas an. Jetzt bleibt abzuwägen:

Wie groß ist das Volumen des Steines? Wie viel Volumengewinn (im Bezug aufs Boot) erzielte das Reinwerfen des Steines.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 16:28:26    Titel:

Also von der Dichte (letzte Option) hängt es nicht ab. Es wird ja vorrausgesetzt, dass der Stein sinkt, also dessen Dichte höher als die des Wassers ist.
Freunde der Sonne
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 721
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 17:32:22    Titel:

Also anfangs war ich für einen konstanten Wasserspiegel, aber mein Opa hat mich mit einer Argumentation überzeugt, dass es doch letzteres sein muss.

Man stelle sich vor, man habe zwei gleichschwere Kugeln, aber beide haben ein unterschiedliches Volumen, allerdings sind beide Kugeln trotzdem schwer bzw. klein genug, so dass sie untergehen.

Habe ich also jeweils eine der beiden Kugeln im Boot, drücken beide das Boot gleichweit runter, verdrängen also genauso viel Wasser, da sie ja gleichviel wiegen.

Wirft man die Kugel allerdings ins Wasser, dann verdrängt diejenige mit dem größeren Volumen natürlich mehr Wasser als die kleinere. Ergo ist der Wasserpegel höher nachdem man die größere Kugel hinein geworfen hat (oder niedriger nachdem man die kleinere rein geworfen hat Question ).

Und das heißt, dass der Wasserpegel abhängig ist von Größe und Gewicht des Gegenstands, richtig?!

PS: Das Schlimme ist ja: Mein Opa hat gar keine Ahnung von Physik, sondern ist Rechtsanwalt, und dann legt der mich so aufs Kreuz. Shocked
strohhut
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2008
Beiträge: 211

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 17:38:58    Titel:

Genau das hab ich mir auch gedacht, als ich dachte: Was passiert wenn du vom CERN mal ein Mini-Schwarzes-Loch ausleihst und ins Wasser schmeißt?
Volumen etwa gleich null, jedoch jede Menge Masse. Wirft man das Teil rein steigt das Boot natürlich ordentlich und der Wasserspiegel sinkt d.h. d)
Armin Gibbs
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 992

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 17:49:07    Titel:

Oder kurz: Im Boot verdrängt der Stein sein Gewicht, im Wasser nur sein Volumen.
Henrique87
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2008
Beiträge: 430

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 18:05:24    Titel:

Zitat:
Also anfangs war ich für einen konstanten Wasserspiegel, aber mein Opa hat mich mit einer Argumentation überzeugt, dass es doch letzteres sein muss.


Keineswegs. Da es untergehen soll muss die Dichte des Objektes größer sein, als die der Flüssigkeit. D.h. das Volumen der verdrängten Flüssigkeit ist größer als das des Objektes. Also sinkt der Oberflächenspiegel, ganz egal welches Gewicht und welches Volumen das Objekt besitzt, solange es untergeht.
BigSkylie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 232
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 01:10:18    Titel:

Interessant, wie viele sich in diesem Forum doch von Ihrer Intuition statt von ihrem Verstand leiten lassen Wink
Shubi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.07.2008
Beiträge: 1193

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 08:54:56    Titel:

Henrique87 hat folgendes geschrieben:


Keineswegs. Da es untergehen soll muss die Dichte des Objektes größer sein, als die der Flüssigkeit. D.h. das Volumen der verdrängten Flüssigkeit ist größer als das des Objektes. Also sinkt der Oberflächenspiegel, ganz egal welches Gewicht und welches Volumen das Objekt besitzt, solange es untergeht.


Das habe ich mir auch gedacht, allerdings kommt mir das immernoch seltsam vor, ich bin für ein Experiment - immerhin kennen wir das Ergebnis ja schon, eine gute Grundlage! Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Stein vom Boot ins Wasser werfen: Archimedisches Prinzip usw
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum