Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaftsprüfer= Freiberufler?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wirtschaftsprüfer= Freiberufler?
 
Autor Nachricht
AnnaSchreine
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2007
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 11:14:06    Titel: Wirtschaftsprüfer= Freiberufler?

Hey Very Happy

Also ich hab mal ne Frage. Wirtschaftsprüfer sind doch Freiberufler. Was heiß das jetzt genau? Sie bekommen keine Lohnnebenkosten gezahlt oder? Was bedeutet das nocht. Und warum müssen WPs Freiberufler sein ?!

Danke schonmal =)
Anna
licrerpol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2007
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 11:22:19    Titel:

wikipedia? Rolling Eyes
CrockNard
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2008
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 13:27:42    Titel:

also ich hab gehört, dass Freiberufler nur aus reiner Tradition Freiberufler sind, sie sehen sich nicht als Kaufleute z.b. auch Ärzte oder Anwälte und sind daher nicht als Kaufleute zu betrachten und daher sind sie nicht ans HGB mit all dessen Konsequenzen gebunden
lithium84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1101

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 18:40:41    Titel: Re: Wirtschaftsprüfer= Freiberufler?

AnnaSchreine hat folgendes geschrieben:
Hey Very Happy

Also ich hab mal ne Frage. Wirtschaftsprüfer sind doch Freiberufler. Was heiß das jetzt genau? Sie bekommen keine Lohnnebenkosten gezahlt oder? Was bedeutet das nocht. Und warum müssen WPs Freiberufler sein ?!

Danke schonmal =)
Anna


Guck mal in den § 18 EStG. Dieser listet die freiberuflichen Katalogberufe auf, zu denen u.a. auch W-Prüfer, Steuerberatuar, Arzt oder Ingenieur gehören. Voraussetzung ist ein berufsqualifizierter Abschluss dafür, d.h. im Falle des W-Prüfers ein bestandenen WP-Examen bei der Prüfungskammer. Konsequenz ist vor allem, dass diese Freiberuflicher Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit ausüben und und insofern keine GewSt zahlen müssen. Zudem obligt diesen Personen die vereinfachte Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG, d.h. sie benötigen keine doppelte Buchführung, sondenr nur eine verinfacjte Einnahmen-Überschussrechnung.
King Lui 29
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.08.2008
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 18:58:23    Titel:

Ein WP ist doch nur als Freiberufler tätig bzw. bezieht Einkünfte aus selbständiger Arbeit, wenn er seine eigene Praxis hat bzw. in eine Sozietät arbeitet.

Ist er in Gesellschaft oder Praxis angestellt bezieht er Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, dh. er ist sozialversichert wie jeder andere Angestellte?

Oder sehe ich das falsch?
lithium84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2006
Beiträge: 1101

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2008 - 19:16:48    Titel:

korrekt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Wirtschaftsprüfer= Freiberufler?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum