Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verständnisproblem mit dem Bandgenerator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Verständnisproblem mit dem Bandgenerator
 
Autor Nachricht
Kayn-e
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 20:27:49    Titel: Verständnisproblem mit dem Bandgenerator

Hallo,

ich habe ein paar Verständnisprobleme bzgl. dem Bandgenerator.



Wäre jemand so nett und erklärt mir anhand des Bildes, was dort nun genau passiert - mit besonderem Augenmerk auf die Ladungen - da hab ich nämlich noch meine Probleme.

Im voraus vielen Dank,
Kayn-e
rulix
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 744

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 21:43:46    Titel:

Der untere Kamm reibt am Gummiband, dadurch lädt es sich auf, wie man es vom Pullover beim Ausziehen auch bemerkt. Der untere Kamm kann auch mit z.B. einigen wenigen kV versorgt werden, da dann mehr Ladung aufs Band gelangt.

Der obere Kamm nimmt die Ladung ab, da im Inneren der Kugel ein feldfreier Raum herrscht. Die abgenommene Ladung wird also auf die äußere Kugeloberfläche transportiert.
wallew
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 165

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 21:51:02    Titel:

Aus einer externen Spannungsquelle wird eine Ladung durch Corona-Entladung "aufgesprüht". Da fragt man sich warum mach das nicht gleich von außen macht, also warum man die Kugel nicht gleich von außen auflädt, ganz einfach:
Stell dir vor, du hast eine kleine Kugel mit einer kleinen Ladung Q drauf und diese Kugel hat ein bestimmtes Potential, sagen wir +3000 Volt.
damit willst du Stück für Stück die große Kugel des Bandgenerators aufladen also überträgst du mit dieser Kugel Stück für Stück Ladungen, die von von einer externen Stromquelle abnimmst. Das ist erstmal einfach, denn die große Kugel des BGs hat ein Potential von 0 und die Elektronen auf dieser Kugel wollen immer zum höheren Potential. Doch irgendwann wird das Potential der großen Kugel genauso groß wie das Potential der kleinen Kugel und es findet keine Übertragung mehr statt. ABER!
In der Kugel ist ja kaum ein E-Feld, fast 0, sodass es sich so Verhält als ob du auf eine Kugel guckst die nur sehr wenig Ladung hat und daher niedriges Potential. Deswegen lädt man die Kugel von Innen auf.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, also nicht mit einer externen Stromquelle sondern durch Reibungselektrizität und ich glaube es ist in dem Fall so.
Kayn-e
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2008 - 21:58:37    Titel:

Wenn ich mir aber unseren Bandgenerator in der Schule ansehe, dann berührt der Kamm das Gummiband nicht. Das Ganze muss dann irgendwie über die Spitzenwirkung passieren.

Ebenfalls hat unserer Bandgenerator keine externe Spannungsquelle, die Ladungen aufsprüht, woraus ich schlussfolgere, dass an der oberen Kunststoffrolle durch Reibung Ladungsverschiebungen auftreten - Eben diesen Vorgang hätte ich gerne etwas genauer beleuchtet. Was wird positiv, was negativ. Quasi einen Rundlauf des Bandes Smile

Trotzdem schon mal vielen Dank für die Antworten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Verständnisproblem mit dem Bandgenerator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum