Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kleine Frage zur Strafe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kleine Frage zur Strafe
 
Autor Nachricht
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 00:25:54    Titel:

J.C.Denton hat folgendes geschrieben:
Beelzebub hat folgendes geschrieben:

Er ist in den Laden gegangen, hat den Ladeninhaber mit der Gaspistole bedroht. Dieser hat ihm die Beute gegeben. Als er weglaufen wollte, kam ein Gast hinzu, den er dann kräftig getreten hat. Er hat die Tat jedoch aus Verzweiflung getan (weil er kein Geld hat).
Spielt die Art der Waffe eigentlich bei der der Strafe eine Rolle?Wenn nun eine echte Pistole oder Messer genutzt würde, wird das doch auch angesehen.


Sicher, aber für die Qualifikation des besonders schweren Raubes reicht der Gasrevolver (der auch eine Schusswaffe iSd Gesetzes ist). Natürlich hat die Art der Waffe Auswirkungen auf die Strafzumessung. Genauso wie die Höhe der Beute, die Traumatisierung der Opfer, die Einstellung des Angeklagten zur Tat.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 09:52:50    Titel:

Tja... Raub hat an sich schon eine relativ hohe Strafdrohung, und wenn dann noch eine Waffe dazu kommt, ist man sehr schnell bei mehreren Jahren Freiheitsstrafe. Die hohen Mindeststrafen des Gesetzes lassen da nur bedingten Spielraum für den Richter.
Beelzebub
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.03.2008
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 14:03:48    Titel:

Hmm..Naja, danke für die Beiträge. Also ist die Strafe wahrscheinlich mit ein paar Jahren zu rechnen.. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er eine Bewährungsstrafe bekommt. Dafür ist die Mindeststrafe vom Raub viel zu hoch, wie Schwarze Strümpfe schon geschrieben hatte.

liebe Grüße
Beelzebübchen
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 14:10:25    Titel:

Eine Aussetzung zur Bewährung ist nur möglich bei einer Freiheitstrafe bis maximal zwei Jahren, kommt bei einem schweren Raub also von vornherein nicht in Betracht.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 14:47:26    Titel:

Doch, nämlich dann, wenn es sich um einen minder schweren Fall handelt. Dann ist die Mindeststrafe gemäß § 250 III ja "nur" ein Jahr, so dass eine Aussetzung zur Bewährung in Betracht kommt.

Ich habe das letztens noch vor Gericht erlebt, wo der (erwachsene) Sohn seiner Mutter mit Hilfe eines langen Küchenmessers eine größere Summe Geld abgenommen hat, was als schwerer Raub qualifiziert wurde, aber aufgrund diverser persönlicher Umstände als minder schwerer Fall. Bekommen hat er dafür dann zwei Jahre mit Bewährung.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 15:16:21    Titel:

Stimmt, wenn ein Pianist(entrio) mal wieder einen minderschweren Fall mit Bewährung paart, ist natürlich alles möglich. Wie immer.
Schwarze Strümpfe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beiträge: 2082

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2008 - 15:51:42    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Stimmt, wenn ein Pianist(entrio) mal wieder einen minderschweren Fall mit Bewährung paart, ist natürlich alles möglich. Wie immer.


Wobei solche Urteile natürlich schnell wieder im Instanzenzug kassiert werden, jedenfalls wenn sich die Nebenklage dem Verfahren angeschlossen hat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> kleine Frage zur Strafe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum