Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Jura und die Angst vor der Mittelmäßigkeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jura und die Angst vor der Mittelmäßigkeit
 
Autor Nachricht
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2008 - 21:05:29    Titel:

Man nennt ihn auch "Alibischein", weil das DRiG zwar einen fremdsprachlichen Anteil verlangt, die Unis aber meistens nicht wirklich schöne und nützliche Angebote haben, sondern halt gerade das Nötigste (englischsprachige Vorlesung mit anschließendem Multiple Choice Test und so ein Käse). Manche Unis haben allerdings ganz nette Programme, was dann vielleicht auch wirklich einen Lerneffekt nach sich zieht.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2008 - 21:11:11    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Man nennt ihn auch "Alibischein", weil das DRiG zwar einen fremdsprachlichen Anteil verlangt, die Unis aber meistens nicht wirklich schöne und nützliche Angebote haben, sondern halt gerade das Nötigste (englischsprachige Vorlesung mit anschließendem Multiple Choice Test und so ein Käse). Manche Unis haben allerdings ganz nette Programme, was dann vielleicht auch wirklich einen Lerneffekt nach sich zieht.


da haste wohl recht....
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2008 - 21:21:10    Titel:

Also bei uns in Mainz gibt es mittlerweile sog. Mini-Kurse in den Semesterferien, um den Fremdsprachen-Schein zu erwerben. Ich hab so meine Fremdsprachenkenntnisse in Englisch nachgewiesen. Hatte 5 Tage lang 2 Stunden Vorlesung bei einem Prof. Hay von der Harvard University; Thema: "Trial and Procedure". Am 5. Tag wurde halt eine Klausur geschrieben, bei der wir dias Verfahren von Anklageerhebung bis Urteil im amerikanischen Strafprozess erklären mussten. War eigentlich ganz interessant! Ist keine große Sache, so ein Fremdsprachen-Schein...
my_precious
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 2117

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2008 - 22:40:49    Titel:

in freiburg schauen se in der sprachschein VL englisch pornos (also privat aufm laeptop, nicht der dozent aufm beamer) und im wintersemester kochen se gluehwein.
NoName22
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 29.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2008 - 23:47:46    Titel:

Vertiko hat folgendes geschrieben:
Das Jura Studium ist leider herrlich unkreativ.


Schon mal ne anspruchsvolle Hausarbeit geschrieben?^^
igor2000
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2008
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 01:31:29    Titel:

my_precious hat folgendes geschrieben:
in freiburg schauen se in der sprachschein VL englisch pornos (also privat aufm laeptop, nicht der dozent aufm beamer) und im wintersemester kochen se gluehwein.


foll krass ey
Fabian23
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 15:16:13    Titel:

Kann man seine Fremdsprachenkenntnisse auch mit (in diesem Fall Englisch) einem von der Universität Cambridge ausgestellten Zertifikat bescheinigen, oder muss man den an der eigenen Uni machen. Ich spreche vom international Cambridge Exam für die sogenannten "Native Speaker".

Danke nochmals
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 - 20:29:58    Titel:

Hmm, keine Ahnung! Ich hatte bereits einen Fremdsprachen-Schein in Geschichte, der nicht anerkannt wurde. Es geht wohl eher darum, dass es ein spezieller "english for law"-Schein ist. Ich würd mir da aber gar keinen Stress machen, das ist, im Vergleich zum restlichen Studium, ein Klacks.
erixxx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.10.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2008 - 00:21:57    Titel:

das jurastudium ist....
- auswendiglernerei
- logisches, systematisches und abstraktes denken
- argumentationsvermögen
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2008 - 12:47:41    Titel:

also ich finde Jura schon sehr kreativ. Nicht nur das es meistens mehrere Wege zum Ziel gibt - besonders die Organisation eines völlig fehlorganisierten Studiums, das oft alle anderthalb Jahre eine neue Studienordnung verpasst bekommt, verlangt einem viel mehr Flexibilität ab als Berufsausbildung oder Schule.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Jura und die Angst vor der Mittelmäßigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum