Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Erpressungsversuch(e) ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erpressungsversuch(e) ?
 
Autor Nachricht
wintergirl
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2008 - 11:06:05    Titel: Erpressungsversuch(e) ?

Hallo,

ich stehe gerade auf dem Schlauch, und zwar liegt folgender SV vor.

B bestellt bei A Ware. Dieser liefert nur gegen Vorkasse. B hat seinen Dispo. bereits total überlastet daher führt die Bank den Auftrag nicht aus.
Nun zu meinem Problemen:
A lässte sich auch auf mehrfache Anfrage hin nicht erweichen und besteht auf Vorkasse, B droht ihm damit, die langjährigen Geschäftsbeziehungen zu ihm abzubrechen und auch seine Kollegen von einem Wechsel zu einem anderen Anbieter zu überzeugen. A geht auf diese „Drohung“ nicht ein und teilt B nur lapidar schriftlich mit, er liefere nur gegen Vorkasse.

So, mal abgesehen davon, dass B auch andere Straftaten begangen hat, ist hier nun meine Frage, ob es sich hier nur um EINE versuchte Erpressung handelt oder gar um ZWEI?

-Also einmal, indem B die Geschäftsbeziehungen beenden will.

-Und dann, indem er seine Kumpels von einem Anbieterwechsel überzeugen will.

Oder begeht er nur eine versuchte Erpressung, die zusammengefasst werden kann??

Habt ihr vielleicht eine Idee??
Allround-Experte
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 08:44:30    Titel:

Wieso sollten das denn zwei Erpressungsversuche sein?
Ist doch ein Handlungsstrang...versteh nicht wo das Problem liegt.
In der Aussage, er werde die Geschäftsbeziehungen abbrechen sehe ich zwar keine versuchte Erpressung aber prüfen könnte man es dennoch.
wintergirl
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.09.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2008 - 17:22:42    Titel:

Hallo,
erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe mir halt so meine Gedanken gemacht..

Die Beendigung der Geschäftsbeziehung beruht ja auf einem Unterlassen (ist ja str.)

Und dann -könnte ja evtl. noch gepr. werden-, ob mit der Einwirkung auf die Kumpels nur eine Warnung vorliegt, was dann abzulehnen ist, und dann kommt man dazu, dass auch mittelbare Drohungen möglich sind.

Deshalb meine Frage, ob evtl. zwei separate Versuche vorliegen könnten.

Ich hoffe, Du verstehst meinen Denkansatz. (Vielleicht denke ich nur wieder viel zu kompliziert!!)

Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Erpressungsversuch(e) ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum