Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zeitversetzte Probleme im Sv , wie Lösen ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zeitversetzte Probleme im Sv , wie Lösen ?
 
Autor Nachricht
Blex08
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.09.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2008 - 16:55:44    Titel: Zeitversetzte Probleme im Sv , wie Lösen ?

Guten Tag ,
Ich habe eine Frage zur Prüfung mehrer Sachmängel an der selben Sache die Zeitversetzt nacheinander auftraten.
Ein Beispiel :
A kauft bei B ein Auto. Nach einer Weile stellt sich heraus das, dass Ersatzrad des Wagens fehlt. Um es einzusetzen geht der A selbsständig zu einer werkstatt die dann feststellt dass die gesammte Karosserie des Wagens verzogen ist und somit ein Totalschaden vorliegt.
Meine Frage ist nun:
Prüfe ich wie im Strafrecht den schwereren Tatbestand zu erst (der Totalschaden) und lasse den kleineren Mangel (fehlendes Ersatzrad) subsidiär zurücktreten oder Prüfe ich beides seperat auf Nacherfüllung usw. ? Die Sache ist aufjedenfall untergegangen und hat sich im vorraus zu einer Stückschuld konkretisiert, da alle fromalia einer Holschuld erfüllt wurden. Anspruch auf Nacherfüllung sollte demnach ausgeschlossen sein (zumindest des Totalschadens betreffend) ?
Wichtig für mich ist die Frage der Prüfung (was zu erst , oder ob überhaupt) im Gutachten. (für die HA)
Jaaaa und noch eine Mini Frage ... Wo genau Prüf ich eine AGB Klausel ?

LG Blex
Mit Zitat antworten
derjim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beiträge: 906

BeitragVerfasst am: 13 Okt 2008 - 10:56:59    Titel:

Zitat:

Prüfe ich wie im Strafrecht den schwereren Tatbestand zu erst (der Totalschaden) und lasse den kleineren Mangel (fehlendes Ersatzrad) subsidiär zurücktreten


krass abwegiger Gedanke. Wir sind im Zivilrecht. Ansprüche und so..

Zitat:

Die Sache ist aufjedenfall untergegangen und hat sich im vorraus zu einer Stückschuld konkretisiert, da alle fromalia einer Holschuld erfüllt wurden. [
Anspruch auf Nacherfüllung sollte demnach ausgeschlossen sein (zumindest des Totalschadens betreffend)



hmm.. ss gelingt mir nicht, einen kausalen Zusammenhang zwischen diesen Wörterkombinationen zu entziffern.

Zitat:

Wo genau Prüf ich eine AGB Klausel ?


bei der Vertragswirksamkeit, nachdem Zustandekommen des Vertrages bejaht wurde. Schau doch einfach mal ein Muster für zivilrechtlichen Anspruchsaufbau an, das dürfte alle Fragen klären
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 16:10:10    Titel: Re: Zeitversetzte Probleme im Sv , wie Lösen ?

Blex08 hat folgendes geschrieben:

Ein Beispiel :
A kauft bei B ein Auto. Nach einer Weile stellt sich heraus das, dass Ersatzrad des Wagens fehlt. Um es einzusetzen geht der A selbsständig zu einer werkstatt die dann feststellt dass die gesammte Karosserie des Wagens verzogen ist und somit ein Totalschaden vorliegt.
Meine Frage ist nun:
Prüfe ich wie im Strafrecht den schwereren Tatbestand zu erst (der Totalschaden) und lasse den kleineren Mangel (fehlendes Ersatzrad) subsidiär zurücktreten oder Prüfe ich beides seperat auf Nacherfüllung usw. ? Die Sache ist aufjedenfall untergegangen und hat sich im vorraus zu einer Stückschuld konkretisiert, da alle fromalia einer Holschuld erfüllt wurden. Anspruch auf Nacherfüllung sollte demnach ausgeschlossen sein (zumindest des Totalschadens betreffend) ?
Wichtig für mich ist die Frage der Prüfung (was zu erst , oder ob überhaupt) im Gutachten. (für die HA)


Man lässt keinen Sachmangel subsidiär zurücktreten Very Happy , entweder ein Mangel oder mehrere Mängel sind da oder nicht. Aber einfach einen unterschlagen geht ja nicht Wink . Welche Mängel du zuerst ansprichst, ist grundsätzlich egal, sofern es klausurtaktisch keine Unterschiede macht. Ich würde grundsätzlich auch die größeren zuerst ansprechen - muss man halt so nach Gefühl machen. Mit Zeitversetzung hat das aber nichts zu tun, nur weil sie später entdeckt werden --> "vereinbarte Beschaffenheit bei Gefahrübergang".

Wenn eine Konkretisierung, d.h. Stückschuld vorliegt, ist ein Anspruch auf Nacherfüllung nicht automatisch ausgeschlossen. Wenn eine Nachbesserung nicht möglich ist, muss diskutiert werden, ob eine Ersatzlieferung in Betracht kommt, das ist ja bei der Stückschuld umstritten - es gibt da bestimmte Kriterien. Kommt sehr auf den konkreten SV an.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Zeitversetzte Probleme im Sv , wie Lösen ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum