Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Der Imperativ im Deutschen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Der Imperativ im Deutschen
 
Autor Nachricht
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 10:07:27    Titel:

Rhyeira hat folgendes geschrieben:
Viel mehr stört mich der falsche Gebrauch unregelmäßiger Imperativformen. Häufig lese ich "Les das Buch!" statt "Lies!" oder "Ess das nicht!" statt "Iss!", "Geb das her!" statt "Gib!"... das finde ich persönlich viel schlimmer.



Sobald die Mehrheit den Imperativ "falsch" bildet, macht sie es genau richtig. Sprache verändert sich nun einmal.

Die Grammatikregeln einer Sprache richten sich in der Regel nicht danach, was in dicken, alten, verstaubten Büchern steht, sondern wie die Menschen tatsächlich plappern... Und wenn sich das nicht deckt, dann müssen die Grammatikbücher angepasst werden und nicht die Sprecher...
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 10:21:29    Titel:

LaChatte hat folgendes geschrieben:


Ja, ich würde sagen, das ist in erster Linie eine Frage des Rhythmus. Und Rhythmus geht in meinen Ohren immer vor Grammatik.


Quatsch. Das hat nichts mit Rhythmus zu tun.

Mal ne andere Frage: Hast du im Deutschen schon mal eine Silbe gesehen, die keinen Vokal enthält?!

Schauen wir uns doch mal an, wieso bei "mach" das "e" wegfallen kann, bei "rechn" aber dranbleiben muss:

C = Konsonant / V = Vokal / . = Silbengrenze

[max] - [CVC]
[rεç.nә] - [CVC.CV]

*[rεç.n] - [CVC.C]
geht nicht, weil keine Silben zulässig sind, die nur ein konsonantisches Element enthalten
*[rεçn] - [CVCC]
geht nciht, weil "çn" als Coda (Silbenauslaut) zumindest im Deutschen nicht zulässig ist
*[rε.çn] - [CV.CV]
geht nicht, weil wir vokalische "n"s als Allophone von der Lautkombination [әn] auffassen, wir würden also "rächen" verstehen.
LaChatte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 10:46:17    Titel:

Zitat:
Quatsch. Das hat nichts mit Rhythmus zu tun.


Doch, ob "mache - mach" oder "ärgere - ärger" "gehe - geh" gewählt wird, das hat in erster Linie mit Rhythmus und Klang zu tun. Womit den sonst?

und es ging mir genau um das hier:
Zitat:

Die Grammatikregeln einer Sprache richten sich in der Regel nicht danach, was in dicken, alten, verstaubten Büchern steht, sondern wie die Menschen tatsächlich plappern... Und wenn sich das nicht deckt, dann müssen die Grammatikbücher angepasst werden und nicht die Sprecher...


zuerst kommt die Sprache, und dann - vielleicht - eine Beschreibung dieser Sprache.

Und warum nicht eine "Grammatik des Hörens" erstellen? Das ist ja die Weise, wie Kleinkinder ihre Muttersprache lernen - durchs Hören.

grüsse, barbara
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 10:57:39    Titel:

LaChatte hat folgendes geschrieben:


Doch, ob "mache - mach" oder "ärgere - ärger" "gehe - geh" gewählt wird, das hat in erster Linie mit Rhythmus und Klang zu tun. Womit den sonst?


wohl eher mit der faulheit der menschen. "mach" weil eine silbe besser ist als zwei silben. "rechne", weil "rechn" etwas schwierig auszusprechen ist.

Zitat:

zuerst kommt die Sprache, und dann - vielleicht - eine Beschreibung dieser Sprache.


aber genau das sag ich doch?!
LaChatte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 1479

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 12:07:38    Titel:

ja, eben. genau das sagst du. Und ich auch. Very Happy

Zitat:
wohl eher mit der faulheit der menschen. "mach" weil eine silbe besser ist als zwei silben. "rechne", weil "rechn" etwas schwierig auszusprechen ist.


Bequemlichkeit hat bestimmt auch etwas damit zu tun. Ich habe allerdings den Eindruck, dass "mache" meist auch etwas sanfter, freundlicher wirkt als "mach", womit ich eher einen harschen Kommandoton assoziiere.

Also

"mache mir doch bitte diesen Text bis heute Abend fertig"

im Gegensatz zu

"Los! mach endlich was!"

grüsse, barbara
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 12:20:36    Titel:

Diese Theorie klingt sogar gar nicht mal so unplausibel...

Was dein Beispiel betrifft, so ist das "ch" in "mach" bei vielen Menschen uvular*, während es in "mache" meist velar** ist.


*uvular = am Zäpfchen gebildeter Laut (beispiel: "r")
**velar = am hinteren weichen Gaumen gebildet (beispiel : "k")


Zuerst hab ich gedacht, das Beispiel trifft aber nur auf das Verb "machen" zu, aber dann ist mir eingefallen, dass es ja noch die Auslautverhärtung gibt...

(ich transkribier jetzt mal mit X-SAMPA statt IPA)

Z.B. [SRaIp] statt [SRaIb] "schreib" oder [za:k] statt [za:g] "sag"


Dennoch glaube ich, dass die Anhaltspunkte dafür, dass der Wegfall des "e"s etwas mit der Verhärtung der Aussprache zu tun hat, etwas dürftig sind... Im Moment würde ich wirklich am ehesten auf Bequemlichkeit tippen...
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 13:07:42    Titel:

Teekessel hat folgendes geschrieben:
Zuerst hab ich gedacht... ich transkribier jetzt...

Oh, was sehe ich, Teekessel...

Beau
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2008 - 13:41:08    Titel:

Qu'est-ce que tu vois, mon ami?! Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Der Imperativ im Deutschen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum