Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Analogie von Strom zum Wasserfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Analogie von Strom zum Wasserfall
 
Autor Nachricht
fliege92
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 301

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 13:32:12    Titel: Analogie von Strom zum Wasserfall

Hallo
Für eine Prüfung zum Thema Elektrizität sollen wir eine Analogie zwischen einem Wasserfall, dessen Wasser in einem Rohr runterfliesst, und den Begriffen "Strom, Spannung, Leistung, und Widerstand" herstellen.
Ich habe mir folgende Gedanken dazu gemacht, könnt ihr bitte sagen, ob die korrekt sind?

Strom: Das Volumen an Wasser, dass pro Sekunde durchfliesst (bzw. runterfällt)

Spannung: Die Höhe des Wasserfalls.

Leistung: (Masse vom Wasser*Höhe*9.81)/ 1 sec

Widerstand: Der Rochdurchmesser


Mfg
kobelix
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 256
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 14:06:01    Titel:

Jupp, im Prinzip alles richtig.
Nur entspricht der Rohrdurchmesser dem Leitwert, je größer desto mehr fließt. Der Rohrdurchmesser ist also umgekehrt proportional zum Widerstand.
fliege92
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 301

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 16:23:48    Titel:

Cool, Danke für die Antwort!
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 - 17:50:46    Titel:

Warum ist bei dir Strom * Spannung ≠ Leistung ?
kobelix
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 256
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2008 - 11:58:19    Titel:

Naja, Knalltüte hat schon recht, 100%ig in Ordnung ist es nicht, aber ich denke für einen Lehrer in der Schule ist die Aufgabe zufriedenstellend gelöst.

Natürlich ist Spannung eine Potentialdifferenz, daher ist auch bei der Spannung die Gravitations'konstante' mit zu berücksichtigen.

Desweiteren ist die Frage, ob der Strom nun dem Volumen des Wassers, der Anzahl der Wassermoleküle, dem Gewicht des Wassers oder was auch immer entsprecht. Entscheidend ist nur, dass es eine Mengenangabe ist, und alle drei Angaben sind (unter bestimmten Vorraussetzungen*) über einen Faktor miteinander zu verknüpfen.

*Man könnte jetzt in kleinliche Details gehen, aber das ist vermutlich nicht Sinn der Aufgabe.

Um zumindest die Einheit der Leistung richtig zu haben, sollte man eben die Masse des Wassers nehmen, nicht das Volumen. Desweiteren ist die Analogie Widerstand-Wasserrohr in einem weiten Bereich falsch, aber wie gesagt: Es geht wohl nur darum zu zeigen, dass man das prinzip Spannung, Strom, Widerstand grob verstanden hat.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2008 - 12:43:48    Titel:

Naja, so kompliziert ist das nicht. Er könnte den Strom auch als Wasserdichte * Geschwindigkeit * RohrQuerschnittsFläche definieren, die Spannung dann korrekterweise als Erdbeschleunigung * Höhe und hätte dann in der Tat Leistung gleich Spannung mal Strom. Smile
fliege92
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 301

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2008 - 10:28:21    Titel:

Hi Leute
Die Resultate der ersten Posts sind ausreichend.
Wir haben bei unserem Lehrer noch nie die Gravitations'konstante' in Verbindung mit der Spannung gehabt.
Bei der Leistung sind wir noch nie von Anzahl von Wassermolekülen ausgegangen.
D.h. wie Kobelix richtig erkannt hat, es ist SEHR oberflächlich und soll nur wirklich ganz grob eine Lernkontrolle sein.
Knalltüte
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.08.2007
Beiträge: 2932
Wohnort: gleich um die Ecke

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2008 - 10:36:42    Titel:

Zitat:
es ist SEHR oberflächlich

typisch Lehrer eben Razz
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Analogie von Strom zum Wasserfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum