Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Verfahrensweise nach Widerspr. gg. gerichtlich. Mahnbescheid
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verfahrensweise nach Widerspr. gg. gerichtlich. Mahnbescheid
 
Autor Nachricht
Schlager
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2008 - 00:02:17    Titel: Verfahrensweise nach Widerspr. gg. gerichtlich. Mahnbescheid

Ein fiktiver Fall, d.h. angenommen A hat gegen einen gerichtlichen Mahnbescheid wegen einer Inkassoforderung Widerspruch eingelegt. Amtsgericht zuständig für den Widerspruch war ein Stadt B. Inkassounternehmen hatte angegeben, dass zuständig für streitiges Verfahren Amtsgericht in Stadt C wäre.

Der Widerspruch ist übr 5 Wochen her. Wie lange hat Inkassounternehmen Zeit evtl. weiteres zu veranlassen bzw. wie lange muß A hoffen/bangen, dass vom Amtsgericht aus Stadt B oder C was auf ihn zukommt?
Irgendwelche Fristen muss es für Inkassounternehmen bzw. Antragssteller ja geben oder?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Verfahrensweise nach Widerspr. gg. gerichtlich. Mahnbescheid
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum