Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

(Verständnis-)Frage zu einem Fall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (Verständnis-)Frage zu einem Fall
 
Autor Nachricht
cola-light
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.12.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2008 - 15:19:21    Titel: (Verständnis-)Frage zu einem Fall

Hallo!

Ich habe eine Frage zu einem Fall! Es handelt sich um Fall 9 aus dem Fallbuch "Standardfälle Öffentliches Recht" aus dem Niederle Media Verlag.


Zusammengefasster Sachverhalt:
H schreibt ein Buch, in dem er den Eindruck erweckt, dass es nie eine Judenverfolgung oder Massenmorde gab. Er wird deswegen nach § 185 StGB verurteilt, da seine Aussage im Buch gegen den Achtungsanspruch aller Juden aus Art. 2I ivm 1 I verstößt.

Gefragt ist nach der Begründetheit einer VB.


Es wird dann Art. 5 I geprüft und wegen unwahrer Tatsachenbehauptung abgelehnt.

Warum prüft man hier nicht noch einen Verstoß gegen Art. 2 I? Ist das vollkommen abwegig? Im Fallbuch hört der Fall hier nämlich auf.



LG!
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2008 - 21:18:39    Titel:

Ah, die gute alte Auschwitzlüge... Hatte ich in meiner Anfängerklausur. Und ja, Art. 2 I GG muss hier konsequenterweise auch geprüft werden, das sah zumindest damals unsere Lösungsskizze vor. Schwerpunkt natürlich aber auf Art. 5 I GG, herrschende Meinung lehnt ja schon den Schutzbereich ab.
jones49
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 373

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2008 - 07:09:30    Titel:

Ja das ist halt Niederle Media. Nicht selten entspricht die Qualität der Skripten auch dem Preis! Wink
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2008 - 11:51:24    Titel:

Nichtsdestotrotz fand ich es am Anfang eine gute Stütze, aber auf Vollständigkeit darf man da natürlich nie setzen Wink .
cola-light
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.12.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2008 - 21:24:43    Titel:

Hallo!

Okay, danke, hatte mich schon gewundert. Ich find die Niederle-Dinger schon ganz nett, weil sie schön kurz sind. Ich schreib Montag ÖffR und ein umfangreicheres Buch könnte ich nicht durcharbeiten bis dahin (zu spät angefangen Rolling Eyes )

LG!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> (Verständnis-)Frage zu einem Fall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum