Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Glykopeptider- Wirkung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Glykopeptider- Wirkung
 
Autor Nachricht
Fjellelva
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2008 - 18:19:55    Titel: Glykopeptider- Wirkung

Also,
ich bin verwirrt. In meinem Skript steht, dass
Glykopeptider (Vankomycin, Teikoplanin) die Zellwandsynthese hemmen indem sie die Transpeptidering bzw. die Transglykosylering hemmen...

da ich mir noch einmal die Struktut genau ansehen wolte, habe ich ein wenig im Internet geforscht und folgendes gefunden:

Zitat:
Sie blockieren im Gegensatz zu den Beta-Laktamen den Auswärtstransport und nicht die Quervernetzung dieser Moleküle.

http://flexikon.doccheck.com/Glykopeptid-Antibiotika

Aber genau die Quervernetzung verhindern sie doch... ich bin verwirrt und verstehe auch nicht so, was Auswährtstransport bedeutet.
Mescalor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 491
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2008 - 19:33:38    Titel:

Es heißt Glykopeptid.

Vancomycin hemmt die Transpeptidierung, da hat dein Skript recht und die Internetquelle nicht.

ß-Laktame machen das ebenfalls, nur der Mechanismus unterscheidet sich. ß-Laktame sind Analoga des endständigen D-Ala-D-Ala, was dazu führt, das sie statt diesem Peptid an die Transpeptidasen binden kännen und diese somit inaktivieren.

Vancomycin bindet D-Ala-D-Ala, sodaß die Transpeptidasen ihr Substrat nicht mehr erkennen können und somit ebenfalls keine Transpeptidierung stattfinden kann.

Teicoplanin bindet ebenso wie Vancomycin an Strukturen der Zellwand (vergessen welche) und verhindert so die Verknüpfung der Zellwandkomponenten.

http://tobias-lib.ub.uni-tuebingen.de/volltexte/2007/2918/pdf/Targocid_bei_MRSA_Infektionen_Druckversion.pdf

Also zusammenfassend:
ß-Laktame binden Enzyme, welche für den Zellwandaufbau nötig sind

Vancomycin und Teicoplanin binden an Zellwandstrukturen und verhindern so die Bindung der verknüpfenden Enzyme.
Fjellelva
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2007
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2008 - 07:18:44    Titel:

ja, genauso habe ich das auch verstanden, und so steht das auch in meinem Skript.
Ich lerne ainfach das, was unser Prof uns erzählt hat, da ist man immer auf der sicheren Seite Wink

was meinst du eigentlich mit
Zitat:
Es heißt Glykopeptid.
?

das habe ich doch geschrieben, oder bin ich blind? Oder kann man im Deutschen nicht Glykopeptider sagen?
Glykopeptider steht bei mir im Skript und wird auch immer so gesagt, daher wird es schon irgendwie richtig sein...

Aber interessant würde ich das schon finden ob man auf deutsch das "er"weglässt...
Mescalor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beiträge: 491
Wohnort: Tü

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2008 - 08:54:43    Titel:

Singular Glykopeptid, Peptid
Plural Glykopeptide, Peptide
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Biologie-Forum -> Glykopeptider- Wirkung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum