Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni-Studium einfach zu schwer?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Studium einfach zu schwer?!
 
Autor Nachricht
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2008 - 19:30:32    Titel:

DeVenus hat folgendes geschrieben:
Ich mache aber erst im Mai mein Abi und habe dann Anfang Juni erst mein Zeugnis.
Werd mich also frühestens zum WS 2009/2010 einschreiben können.


Na dann bewirb dich für das SS 2009 bei den Unis, die ein Frühstudium zulassen. Fernuni Hagen zum Beispiel. Da bist du dann Jungstudent:

http://www.fernuni-hagen.de/studium/vor/vorteile/status.shtml

Als Akademiestudent kannst schon vor dem Schulabschluss auch richtig Gas geben und Kurse belegen.

Bewerbe dich für den Mathematik- oder Informatik-Bachelor und dann kannst du schon mal lernen, wie hart Uni-Mathematik ist. Du hättest dabei den Vorteil, dass du im Sommersemester die Einführungskurse der Fernuni (01141 oder 01000) belegen könntest und dich dabei über ein halbes Jahr hinweg auf das hohe Niveau trimmen kannst. Glaub mir, der Schritt zwischen gymnasialer Mathematik und der an einer Uni ist nicht nur ein kleiner!
Scelporus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 14:13:44    Titel:

Hm.... dazu könnte ich wieder seitenweise schreiben....

Also erstmal muss ich sagen: Ich habe auch die FH-Reife neben der Ausbildung zum FI/AE gemacht. Und ganz nebenbei (@Wirtschaftsinformatiker, bekomm bitte keinen Herzinfakt) 18xx € brutto, also 1200 € netto als Ausbildungsvergütung bekommen, was aber alles andere als der Regelfall ist!

Natürlich stehe ich da richtig gut da, jedenfalls besser als der Abiturient, der keine Ausbildungsvergütung bekommen hat.

Nachteil daran: Ich kann nun leider nicht an der Uni studieren (hätte ich mir aber vor meinem Studienbeginn nicht zugetraut), was ich nun etwas bedauere [mich tröstet aber, dass ich gute Chancen habe, einen Master an der Uni zu machen].
Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen einer FH.

Zum Niveau der FH-Reife: Die ist hoch! Hier wird desöfteren behauptet, FH-Reife enthielte keine Stochastik und kaum Integralrechnung. Stimmt nicht.

Zum Niveau des Abiturs: Ich kenne zwar nur das norddeutsche Abi, das ist nun aber nicht soo schwer. Jeder, der die ersten zwei Semester an einer FH Wirtschaftsingenieurwesen studiert, schafft Abi aber mit links.
Schwierig ist im Abi ja nun auch nur Mathe (und vielleicht noch Physik und Englisch für den ein oder anderen). Die Fächer Bio, Chemie und vor allem Geschichte usw. sind eher fleißarbeit oder nicht mal das.

Zum Niveau der FH: Sicherlich kann ich nur wieder von meiner FH sprechen, aber ich kann dazu nur sagen, dass hier so manche (scheinbare) "Blase" ohne Mühe durchkommt, aber andere mit Mathe-LK 2,0 nun das dritte mal an Mathe 1 oder Technische Mechanik sitzen. Ich verstehe die Welt nicht mehr Shocked
Übrigens sind meine Komolitonen zu 50% (mindestens!) Abiturienten aus ganz Deutschland!

Zum Niveau der Uni
: Meine Freundin, mit der ich zusammenlebe, hatte an einer FH ihr Diplom (FH) Nachrichtentechnik gemacht und studiert nun an einer TU Master Elektrotechnik. Ihr macht die Uni kaum mehr Stress als an der FH. Sie empfindet die Uni nur wesentlich eintöniger, da die Thematik mehr vertieft wird, und weil alles nur noch Mathe ist. Ihr fällt das Studium daher an der Uni gar schon leichter, weil wenn man die höhere Mathematik schon gut versteht (und die Uni bringt da mehr Übung als die FH), an der Uni alles aber nur noch mit hoher Mathematik erklärt wird, dann liegt das Studium am Ende schon Nahe an Routine.
Wer aber an der FH (was bei ihr nicht so war) kaum höhere Mathematik gelehrt wird, dann ist der Wechsel an die Uni ggf. der Genickbruch.
Midlife
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 14:30:53    Titel:

Scelporus hat folgendes geschrieben:
Nachteil daran: Ich kann nun leider nicht an der Uni studieren (hätte ich mir aber vor meinem Studienbeginn nicht zugetraut),


Doch, kannst du. Es gibt genügend Unis, die Nicht-Abiturienten zulassen. Zum Beispiel die Fernuni Hagen:

http://www.fernuni-hagen.de/studium/vor/bewerbung/zugangspruef.shtml

Genauso gibt es genügend andere Universitäten, die Zugangsmöglichkeiten ohne Abitur bieten (je nach Hochschulrecht des Bundeslandes).
Scelporus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 14:47:39    Titel:

Ja es gibt Möglichkeiten, das stimmt und ist gut, dass es von dir der Vollständigkeit halber (für andere, denen das weiterhilft) erwähnst.

Allerdings wäre es nun für mich nicht mehr praktisch zu wechseln und der Weg an meine Wunschunis ist so auch nicht möglich.

Bachelor fertig machen und dann ggf. Master an der Uni lautet der Plan, diese Option reicht mir völlig. So ganz unglücklich bin ich mit meiner FH auch nicht, denn das Studium bringt mehr oder wenige Spaß, ob das an der Uni dann auch so ist (siehe meine Freundin!), ist fraglich.
DeVenus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 676

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 15:12:41    Titel:

Ne, also ich werde erst zum WS 2009/2010 anfangen, soweit kommst noch Rolling Eyes
Ich freue mich jetzt schon auf die Zeit nach dem Abi (Anfang Juni) bis zum Studium (Anfang/Mitte Oktober)
Und die Zeit nimmt mir niemand Laughing
E-Engineering-Student
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.07.2006
Beiträge: 1607
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 15:17:33    Titel:

@scelporus

Mal so nei kleine Frage : Wo hat denn deine Freundin Nachrichtentechnik studiert?
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 15:18:29    Titel:

Scelporus hat folgendes geschrieben:

Wer aber an der FH (was bei ihr nicht so war) kaum höhere Mathematik gelehrt wird, dann ist der Wechsel an die Uni ggf. der Genickbruch.


an welcher Fh hat deine Freundin denn studiert, dass die da schon annähernd HöMa gemacht haben?
DeVenus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2007
Beiträge: 676

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 15:25:09    Titel:

Also ich hab jetzt mal Interessenhalber geschaut wie lange mein Weg dauern würde.
Von meiner Bushaltestelle bis zur nähesten Bushaltestelle der Uni ziemlich genau 1:19
Mit Fußweg sinds dann ca. 1,5 Stunden.. einfach.
crezz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 19:53:08    Titel:

Also bei mir an der uni haben nach gut 3 wochen die hälfte der leute die diff und integralrechnung 1 hatten aufgegeben. Sind dann meistens von Mathe zu Informatik gewechselt. Jene denen Informatik zu schwer war sind zu WiInf gewechselt und jenen die das zu schwer war sind zu BWL gewechselt.
Ich kenne da jeweils beispiele und alle findes es nun viel leichter und kommen besser klar. Deswegen würde ich das auch der nach Schwierigkeit so einordnen!
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2008 - 21:14:25    Titel:

wasp hat folgendes geschrieben:

an welcher Fh hat deine Freundin denn studiert, dass die da schon annähernd HöMa gemacht haben?


Definiere zu dieser Frage mal bitte genauer, was du unter HöMa so verstehst?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Uni-Studium einfach zu schwer?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 15 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum