Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Vor der Wahl: Welches Rep?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vor der Wahl: Welches Rep?
 
Autor Nachricht
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2008 - 14:07:59    Titel: Vor der Wahl: Welches Rep?

Hallo zusammen,

stehen gerade vor der Frage: Welches Rep sollen wir wählen?
Sind zwischen Hemmer und JI hin- und hergerissen. Die einen machen die andren schlecht, und umgekehrt Mad

Einerseits soll JI "teurer" sein- letztendlich aber doch günstiger, da bei Hemmer viele "versteckte Kosten" lauern würden (man müsse bzw könne Skripten kaufen, die im Monatspreis von 140 Euro nicht inbegriffen sind)- obwohl auf der HP steht, "alles inklusive".
Aber JI wiederrum rechtfertigt so ihrer ca 40 Euro höheren monatlichen Kosten, und versichern, am Ende günstiger zu sein wie alle andren.
Wie ist das mit der Rücksichtsnahme auf Schwerpunkt- Veranstaltungen der Uni? Es gibt ja viele verschiedene- kann darauf dann überhaupt Rücksicht genommen werden (also wenn es nicht am wollen liegt, sondern daran, es ALLEN recht zu machen)?
Wie sehen die Kurszeiten aus, kann man das schon sagen? Vor- oder nachmittags?

Natürlich werden wir vorher noch probehören, aber das mehr wegen der Dozenten. Wenn man mit jemandem nicht klar kommt, bring ja alles andere auch nichts...

Kann mir vllt jemand einige Erfahrungen/ Abläufe schildern? Sowohl JI als auch Hemmer?! Dann lässt sich das ganze evlt vergleichen... (von Alpmann natürlich auch- obwohl man da irgendwie garnichts mehr hört?!)

Freue mich schon auf viele Antworten und sage vorab schonmal "danke" an alle Beitragsschreiber ... Very Happy
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2008 - 15:38:39    Titel:

ich bin selbst bei JI. Bin super zufrieden. ich habe niht mehr als 17 Leute im Kurs sitzen. Bei Hemmer und Alpmann sind es teilweise über 60 ( habe selbst bei Alpmann probe gehört).

Warum ist JI teurer? ich bezahle pro Monat 148€. ich glaube das unterscheidet sich nicht wirklich. Oder wie viel solls bei euch bei JI kosten bzw bei Hemmer?

Wenn du sonst noch was wissen willst, kannste mich gerne per PN mal anschreiben
Sylivia
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2006
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2008 - 16:06:49    Titel:

ich kenns genau anders herum. bei ji in frankfurt ist es total überfüllt. bei hemmer sind es immer um die 25 leute pro gruppe...bei alpmann so knapp über 30. war von ji total enttäuscht, als ich vor nem halben jahr probe hören war. außerdem war die grundstimmung der kursteilnehmer über die absolvierten kurse nicht sonderlich erfreut...
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2008 - 16:39:59    Titel:

Ich war bei Hemmer in MZ und kann dir gerne davon berichten.

JI in Mainz kostet 179 Euro, Hemmer 140 Euro inklusive wöchentlicher Klausurenkurs und monatlich erscheinender Ausbildungszeitschrift Life&Law. Bei Hemmer sind keine Skripte im Preis enthalten, Unterrichtsmaterialien gibt es aber dennoch absolut ausreichend. Ich hab insgesamt 6 oder 7 randvolle Ordner.

Kursraum von Hemmer war bisher in der Mensa, sehr toll vor allem bei den Pausen. Smile Ziehen jetzt aber um in die Bonifatius-Türme am Bahnhof, wo ja auch JI sitzt.

Bzgl. Teilnehmeranzahl war es anfangs so, dass JI Kleingruppen hatte. Allerdings war dann irgendwann der totale Run auf JI und es wurden mehr Gruppen eingeführt, aber auch die Teilnehmerzahl erhöht.
In meinem Hemmer-Kurs waren wir definitiv weniger Leute als im JI-Kurs, nämlich unter 30.

Die Repzeiten können in der Regel wohl nicht an die Schwerpunkte angepasst werden, weil das organisatorisch gar nicht zu stemmen wäre. Die Dozenten der Reps sind ja nicht nur in einer Stadt tätig, sondern in der Regel an jedem Tag in der Woche irgendwo anders in Deutschland.

Hab gerade nachgesehen der nächste Hemmerkurs (also ab dem Frühjahr) findet immer nachmittags statt, also 13.30 Uhr. Der nächste Kurs dann morgens. Wir haben nach Bitteln und Betteln einen Dozenten dazu gebracht nach einem halben Jahr den neuen Kurs auf nachmittags zu verschieben damit wir auch mal morgens haben.

Bei den Kursleitern ist im ZivilR noch eine neue Anwältin dazugekommen, die kenne ich nicht, kann darüber also nichts sagen. Die anderen (ausgenommen Hein für EuropaR, den mochte ich gar nicht) sind absolut klasse. Aber jeder hat seinen absolut eigenen Stil und daran muss man sich gewöhnen. Während im Strafrecht mehr repetiert wird und man sich auch mal berieseln lassen kann, geht im ZivilR alles Knall auf Fall, schon in der ersten Stunde kann sich der Kursleiter sämtliche Namen merken und nimmt die Leute dann auch ganz fröhlich ständig dran. Aber es ist nicht wie in der Schule, alles ist sehr locker und es wird auch wirklich viel gelacht... und wenn man die Antwort nicht weiß kann man auch gerne mal den Publikumsjoker ziehen oder ähnliches.
ÖRecht ist absolut top. Die meisten Studenten mögen diesen Bereich ja eher gar nicht, und können es auch nicht. Ich war eine absolute Niete und frage mich noch heute wie ich durch das Studium gekommen bin. Im Rep hab ich mich total in ÖR verliebt. Alles schien auf einmal so logisch und einfach. Und im Examen kam mal wieder ein Fall aus dem Kursprogramm dran, wie auch schon die letzten Termine.

Die Atmosphäre war generell sehr toll. Kursleiter und Studenten duzen sich natürlich, man darf auch mal lachen und Scherze machen. Wir haben auch einige Partys auf Hemmerkosten gefeiert. Allerdings haben wir mittlerweile erfahren, dass das in diesem Ausmaß nicht wirklich üblich ist, es hängt wohl ganz stark von den Sympathien zum jeweiligen Kurs ab.


So... hast du noch bestimmte Fragen?
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 13:40:01    Titel:

Erstmal vielen Dank für eure bisherigen Antworten.
Habe ganz vergessen zu erwähnen, dass es in der Tat um Mainz geht Wink

@ Krawallbiene

Also wie gesagt kostet Hemmer bei uns 140 Euro im Monat, JI 179 Euro. Rechtfertigt sich eben damit, dass bei Hemmer keine Skripte im Preis mit inbegriffen sind, und- sollte man diese zusätzlich kaufen, JI im Ergebnis doch günstiger ist. Ist es bei euch denn anders?

@ Asterisque

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über das Hemmer Rep! Du sagt, im Preis sind keine Skripte enthalten- du hast aber trotzdem 6- 7 randvolle Ordner. Weisst du wie es bei JI ist? Man sieht ja auch immer diese bekannten JI- Ordner- sind das evlt auch "nur" die Unterlagen, evlt ohne Skripte, aber eben doch komplett?
Also sagst du, deine Unterlagen, die du von Hemmer bekommen hast, reichen auf jeden Fall aus, oder ist es schon besser/ sinnvoller, sich noch das ein oder andre Skript dazu zu kaufen? Wie hast du das gehandhabt?
Und wie genau sehen die Unterlagen denn aus? Bestehen sie aus Fällen, Aufbauschemata, Streitständen ...?? Gibt es ausformulierte Fälle oder nur "plus- minus"- Lösungen?
Auch glaube ich, gelesen zu haben, bei JI sei auch eine monatliche Ausbildungszeitschrift inkl. sein- oder zumindest "ausgewertete Rechtssprechung" (woraus weiss ich leider nicht mehr). Was kann ich mir darunter vorstellen?

Alles in allem, würdest du es wieder so machen, wenn du nochmal vor der Wahl stehen würdest?
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 14:12:42    Titel:

.... habe gerade auf der HP von JI nach den Probehörterminen geschaut: Aufgelistet waren die Termine der jetzigen Kurse und die dazugehörigen Dozenten. Dies waren 5 Stück. Wie sollte nun das Probehören aussehen? Ganz abgesehen davon, wo?
Da man sich ja ein Bild jedes einzelnen Dozenten machen sollte (um nicht später festzustellen, dass man mit einem oder sogar mehreren garnicht klar kommt), müsste ich mich ja, um bei meinem Bsp zu bleiben, in 5 JI Kurse setzen, damit ich jeden einmal gehört habe. In etwas das gleiche wird es dann auch bei Hemmer sein. Wären geschätzt 10 Kurse, die ich mir vorher angehört haben sollte.

Habt ihr das auch alle so gemacht? Ich mein, schadet sicherlich nicht, aber ist ja auch eine Zeitfrage da ich ja auch noch meine jetzigen VL an der Uni besuchen muss etc...?!
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 19:03:02    Titel:

Zum Probehören: Bei Hemmer ist doch demnächst extra nochmal so eine Infoveranstaltung. Da versuchen immer alle Kursleiter anwesend zu sein und was von sich zu erzählen. Bei Hemmer sind zwar fünf Leute aufgeführt, den für EuropaR wirst du aber nur einmal sehen (das wird an einem Tag gemacht, oder zwei) und wie sich das jetzt mit ZivilR verhält weiß ich nicht genau. Bei uns hat das Ulli noch alleine gemacht.
Ich war nur bei dem Infotermin und das hat mir gereicht. So hab ich auch schon einige andere mögliche Kursteilnehmer gesehen und das "Klientel" hat mich angesprochen.
JI hat den Preisunterschied übrigens wohl auch mal mit den Mietpreisen begründet. Das ist aber jetzt hinfällig, da Hemmer nun ja ebenfalls in die Bonifatiustürme zieht. Falls du pendelst ist das natürlich superpraktisch.


Also wie gesagt, ich kann nur von Hemmer berichten. Die Unterlagen sind etwas unterschiedlich, da sie in der Regel nicht "zentral" rausgegeben werden sondern von den einzelnen Dozenten hergestellt und rausgegeben werden.
Von der Zentrale kommen aber natürlich die Fälle. Fälle bedeutet Sachverhalte, Lösungsgliederung und ausformulierte Lösung. Wie du sicher schon weißt lernt man bei Hemmer direkt am großen Fall. Es gibt also keine kleinen Einstiegsfällchen, man startet direkt mit kompletten Fällen mit diversen Problemen. In ÖR sowie ZivilR wird wirklich ein Fall nach dem anderen aus dem Kursprogramm durchgezogen. In StrafR werden letztendlich eher weniger komplette Fälle gemacht. Jürgen gibt auch eigene Unterlagen raus in denen die Tatbestände einzeln herausgearbeitet und erklärt werden, dazu sind in seinem Skript dann immer noch mal ganz kleine Fälle zu dem Thema (also da geht es wirklich dann nochmal vom 1.Semester los). Das StrafR-Skript umfasst insg. so 250 Seiten, plus eben die Hemmer-Fälle. Die Skripte werden nur nach und nach rausgegeben, ebenso in der Regel die Lösungen für sämtliche Fälle.
In ÖR sind die Unterlagen absolute Oberklasse. Wie schon gesagt werden auch hier die Fälle aus dem Programm abgearbeitet. Dazu eben auch die entsprechenden ausformulierten Lösungen. Dazu gibt es dann zu jedem Bereich nochmal ein eigenes Skript in dem sowohl die Grundlagen als auch Spezialprobleme erläutert werden. Die Unterlagen nutzen auch gerne Teilnehmer anderer Reps. Wink
In ZivilR gibt es aufgrund der Masse an Fällen keine weiteren Unterlagen. Bzw. Ulli schickt regelmäßig (oder besser.. er versucht es regelmäßig zu schicken) Unterlagen per eMail rund. Das ist dann mal aktuelle Rechtsprechung oder bestimmte juristische Problemfälle oder sowas eben.

In einigen Städten ist in dem Hemmer-Preis wohl noch ein Skriptenpaket inklusive. In Mainz wie gesagt nicht. Wir haben das angesprochen und daraufhin haben wir so ein Sonderangebot bekommen, ich glaube 12 Skripte nach Wahl für 100 Euro. Hab ich gekauft, aber nur sporadisch genutzt. Wenn ich wirklich mal ein Problem aus dem Kurs nicht verstanden habe oder vertiefen wollte bin ich in die Bib gegangen und hab es nachgelesen. Dazu ist auch sehr hilfreich, dass Ulli sämtliche Fundstellen im Medicus auswendig kann. Man braucht ihn also eigentlich nur zu fragen wo was steht bzw. er erzählt es eh schon von selbst. Very Happy



Alles in allem würde ich jederzeit wieder zu Hemmer gehen (ich spreche jetzt natürlich von den Kursleitern, die ich hatte... es läuft ja in jeder Stadt anders ab). Der Kurs war sowohl bezogen auf die Kursleiter als auch auf die Kursteilnehmer absolut toll. Ich kann auch sagen, dass ich ohne Rep niemals auf den für das Examen nötige Wissensstand gekommen wäre. Ob meine Lernerei letztendlich ausgereicht hat, kann ich aber leider noch nicht sagen.
Ein Vorteil von Hemmer ist übrigens noch, dass du den gesamten ersten Monat als Probemonat nutzen kannst. Wenn du beschließt dann aufzuhören musst du diesen Monat nicht mal zahlen, Kündigungsfrist gibt es keine.
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 19:53:40    Titel:

Ja diese Infoveranstaltungen kenne ich. Es haben mir nur schon einige davon abgeraten, da man dort ja nicht sieht, wie der Unterricht letztendlich wirklich ist. Aber du hast recht, um die Profs zumindest etwas kennenzulernen, wäre es gut. Allerdings weiss man dann ja immer noch nicht, wie sie im unterrichten sind....

Also wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe: Das Skriptenangebot, dass ihr bekommen habt, ist selbstverständlich freiwillig (100 Euro für 12 Skripte)- sind, nehm ich an, die "normalen" Hemmer- Skripte, die man auch in jeder Buchhandlung bekommen kann...
Dann erwähnst du das Strafrecht Skript (ca 250 Seiten) sowie einige Ö-Recht Skripte, zu jedem einzelnen Bereich.
Sind dies dann andere Skripte als die, die jeder kaufen kann? Und diese sind auch in dem Kurspreis enthalten?
D.h., nur im ZivilR gibt es ausschließlich die Fälle, die von der Zentrale rausgegeben werden (plus die Unterlagen die in den Emails versendet werden?)

Also nur nochma, um sicher zu gehen. Hoffe es so richtig verstanden zu haben... Very Happy

Vielen Dank jedenfalls für die ausführlichen Info´s deinerseits- bin nun schon- was Hemmer angeht- um einiges schlauer als vorher...

Wünsche dir jedenfalls, dass deine Lernerei dir gute Noten eingebracht hat! Wink
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 - 22:13:20    Titel:

Mit dem Skriptenpaket für 100 Euro sind die üblichen Hemmer-Bücher gemeint.

Die Skripte von den Kursleitern werden von ihnen selbst geschrieben und sind eher so wie von Profs. Also lose Blätter zum selber einordnen bzw. im ÖR sind sind halt schon schön praktisch mit Inhaltsverzeichnis zusammengetackert.
bk041983
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2008
Beiträge: 122
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 15:10:13    Titel:

Ist es so, dass bei JI wirklich von "klein an" nochmal angefangen wird, hingegen bei Hemmer eher "direkt richtig" angefangen wird? Also nicht wirklich ganz so zu Beginn bzw nicht ganz so ausführlich?
Trifft dies, vor allem für Mainz, zu?
D.h., wenn man jetzt bspw. im Unterricht Verwaltungsprozessrecht durchnimmt, und es vorher an der Uni nicht gehört hat, dass man dann bei JI besser mitkommt und dementsprechend auch mehr versteht als bei Hemmer?
Hemmer hingegen soll wohl etwas anspruchvoller sein, auch deshalb, weils eben direkt "hart auf hart" kommt, um es übertrieben auszudrücken?

Hat jem. Erfahrungen diesbzgl? Sowohl für JI als auch bei Hemmer?

Außerdem hätte ich noch ne Frage zu den Kursbeginnen: Angeblich soll bei Hemmer Quereinstieg verbreitet sein, dh man kommt in eine Gruppe, die schon seit nem halben Jahr zusammen ist und auch dementsprechend schon ein halbes Jahr im Rep sitzt- wie kann man sich das vorstellen? Ist dies überhaupt richtig?
Würde doch bedeuten, die einen beginnen mit BGB At, die andren mit SachenR, und hören BGB At dann erst im zweiten Halbjahr? Denn sonst würden ja diejenigen, die schon im Kurs sind (sollten die Neuen, die dazukommen, mit der gleichen Materie anfangen), alles doppelt hören? Irgendwie bin ich noch nicht dahinter gekommen, wie das klappen soll?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vor der Wahl: Welches Rep?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum