Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Vor der Wahl: Welches Rep?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vor der Wahl: Welches Rep?
 
Autor Nachricht
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 20:47:54    Titel:

Also nochl vorweg... ich bin Hemmer-Fan.. aber ich wurde keiner Gehirnwäsche unterzogen! Very Happy Ich schreibe einfach nur von meinen persönlichen Eindrücken und Fakten. Und ich kann nur über den Kurs in Mainz schreiben. Organisatorisches variiert von Kursort zu Kursort.

Soweit ich weiß fängt JI tatsächlich nochmal bei Null und recht sachte an. Bei Hemmer geht es im ersten ZivilR-Fall direkt um GmbH und HGB und was weiß ich (ich war darüber einfach sehr geschockt) und es wird nicht lange Einführung oder Eingewöhnung oder sonstwas gemacht, auf los geht's los. Die ersten zwei, drei Stunden können da einem schon das Gefühl geben gar nichts zu können und völlig fehl am Platz zu sein. Aber das Gefühl verschwindet irgendwann.
Viele von uns haben auch die Samstagsklausuren an der Uni geschrieben (empfehle ich dir auch, wenn möglich von Anfang an... sind oft Examensfälle dabei) und ich kann mich daran erinnern, dass wir in einer ZivilR-Klausur durchweg so 7 bis 9 Punkte hatte. Eine Freundin hat das mal erzählt während auch andere Freunde dabei waren und wurde von einer JIlerin etwas naja.. mitleidig angesehen. Die war nämlich total stolz auf ihre 13 Punkte aus der internen JI-Klausur. Dumm allerdings, dass diese Klausur reines BGB AT war (scheinbar machen die das immer so als Abschluss!?) und somit einfach nicht mit einem Examensfall zu vergleichen war.

JI und Hemmer haben eben völlig unterschiedliche Konzepte. Hemmer lernt am großen Fall, dh ab Tag 1 werden mehr oder weniger richtige Examensfälle bearbeitet. Es ist aber nicht so, dass die Grundlagen komplett übergangen werden. Die Kursleiter haben zu uns auch gesagt, dass sich sich zwar Repetitor nennen, also eigentlich nur fürs Wiederholen da sind, dass aber bei den meisten Studenten viel zu wenig zum Wiederholen da sei.
Ich hab in meinem ganzen Studium überhaupt kein Verwaltungsrecht gemacht, weder AT noch BT. Alles andere an ÖR hab ich im ersten Semester halbherzig abgearbeitet und danach vergessen. Ich bin also mit exakt NULL Vorkenntnissen ins Rep. Es war kein Problem. Aber man muss natürlich mitarbeiten und auch mal die Hausaufgaben machen (keine Angst... meist in dem ausgeteilten Skript Sachen zuhause schonmal lesen).
Wieder gesagt. Jeder muss für sich selbst entscheiden was er besser findet. Lieber direkt aufs Examen hinlernen oder Stück für Stück. Dass im Examen eine reine BGB AT Klausur drankommt ist eher unrealistisch und mir sind während dem Rep erst so einige Zusammenhänge wirklich klargeworden... eben gerade weil alles so komplex daherkam.

Bei Hemmer kann man natürlich quereinsteigen, wenn man Lust dazu hat. Allerdings ist das nicht der übliche Ablauf.
Pro Jahr gibt es zwei Kurse (einer fängt im Frühling an, einer im Sommer oder Herbst, der eine ist morgens, der andere mittags.. die Kursleiter sind also praktisch den ganzen Tag da) und jeder Kurs fängt wieder von vorne an. Wenn du dich also regulär für einen neuen Kurs anmeldest, dann fängst du auch ganz vorne im Kursprogramm an.
igor2000
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2008
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2008 - 18:19:16    Titel:

ich war bei JI, strafrecht und Ö-recht finde ich gut, die unterlagen zum schuld- und sachenrecht sind aber auf jeden fall ausbaufähig.

gut fand ich die kleingruppen-zusammensetzung. ich brauche interaktion zum lernen, stumpf zuhören war nie mein ding.
Niesi85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 14:15:20    Titel:

ich denke, JI ist auch teurer, da der umfang des reps größer ist.
soweit ich informiert bin, gibt es bei JI nämlich weniger Ferien, also folglich auch mehr unterrichtstunden. das rep bei JI dauert auch 12 monate, bei anderen reps teilweise nur 11.
genaue angaben dazu müsste allerdings auch auf den internetseiten der jeweiligen anbieter zu finden sein.

bei JI in gießen zb:
138 Unterrichtseinheiten (je 46 auf den drei Kursschienen) in 12 Monaten (drei mal die Woche drei Stunden Unterricht).

bei hemmer hab ich solche angaben jetzt nicht gefunden. aber bei hemmer kann man das rep ja mehrmals hören.
fraglich ist jedoch, ob man das auch in anspruch nimmt. denn irgendwann will man ja auch mal sein examen machen und nicht jahrelang im rep rumhängen.
ManuelD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 15:35:28    Titel:

Zitat:
bei hemmer hab ich solche angaben jetzt nicht gefunden. aber bei hemmer kann man das rep ja mehrmals hören.
fraglich ist jedoch, ob man das auch in anspruch nimmt. denn irgendwann will man ja auch mal sein examen machen und nicht jahrelang im rep rumhängen.


Wie ist das zu verstehen? Kann man im 5ten Semester zu Hemmer gehen und dann ohne dann nochmal zu zahlen das Rep zweimal hören und im 9. Examen machen? Habe auf der Hemmer-Website nichts dazu gefunden.
Niesi85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 16:18:21    Titel:

also bei hemmer bezahlst du einmal und kannst hören, so oft du willst, genau.
fraglich ist jedoch, ob du im 5. semester schon so weit bist, dass du effektiv am rep teilnehmen kannst, sodass dir das auch was bringt. aber generell schaden würde es gewiss nicht Smile

hier ist der direkte link, steht auf der hemmer-seite unter "news":
http://www.hemmer.de/repetitorium/hs_news_details.php?hemmerstation=15&nid=671
Niesi85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 16:24:40    Titel:

ich muss mich korrigieren.
dieses angebot scheint nicht für alle städte zu gelten.
ich habe unter gießen geguckt. für marbutg gilt es auch. für frankfirt/main stehen diesbezüglich wiederum keine angaben.
hmm, scheint also tatsächlicn stadt- und nicht bundeslandabhängig zu sein.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2008 - 20:42:48    Titel:

Da die Hemmer-Repetitoren in der Regel Gesellschafter und somit direkt an Einnahmen und Ausgaben beteiligt sind ist das Angebot von Stadt zu Stadt unterschiedlich.


Bei Hemmer haben wir an manchen Feiertagen auch mal frei gemacht und uns ähm ja.. über die armen JIler lustig gemacht. Cool Dafür haben wir dann aber auch mal ganze Donnerstage durchgemacht oder aber Samstage. Und Ferien hatten wir nicht im Übermaß. Pfingsten eine Woche, Sommer eine Woche glaube ich.. und Weihnachten weiß ich gar nicht mehr, zwei Wochen vielleicht.
Wenn Bedarf besteht kram ich auch nochmal das Zeug raus auf dem steht wieviele Monate wir ein Rechtsgebiet jeweils gemacht haben. (also ZivilR war ja komplett, die anderen beiden kürzer)
robelz
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.03.2006
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 09:21:39    Titel:

Gruppen von 17-30 Leuten? In Köln haben wir bei Hemmer mit bis zu 80 Mann gesessen. Bonn ist wohl genauso...
igor2000
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.08.2008
Beiträge: 98

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 12:57:59    Titel:

jo, in bonn sind alpmann und hemmer sehr voll.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Vor der Wahl: Welches Rep?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum