Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Notebook im Jurastudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Notebook im Jurastudium
 
Autor Nachricht
§§reiter08
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 92
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 00:05:05    Titel: Notebook im Jurastudium

Hallo zusammen!

Während der Einführungswoche hat uns einer der Profs nahegelegt, uns einen Lap-top und einen Laserdrucker zuzulegen. Gut, letzteres ist vllt wirklich keine schlechte Investition, aber wozu braucht ein Jurastudent denn nun unbedingt ein Notebook. Mir ist klar, dass so etwas bestimmt seine Vorzüge hat, aber das sind dann doch eher die Informatiker, E-Techniker oder Naturwissenschaftler, die das benötigen. Wozu brauchen Juristen sowas? Ich werd doch wohl mein Studium auch ohne Lap-top schaffen, oder?

Danke für Antworten...
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 00:12:51    Titel:

Du kannst den Laptop mit zur Uni nehmen und in der Bibliothek deine Hausarbeit-/Seminararbeiten schreiben. Man arbeitet also viel schneller, spart Geld bzgl der Kopierkosten (zumindest einen großen Teil) und ist sehr flexibel.

Mit 500 Euro gibt es bereits günstige Modelle, die für das Schreiben von Hausarbeiten, Seminarbeiten, Recherchen völlig ausreichend sind.
fuNky21
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2006
Beiträge: 92
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 00:16:35    Titel:

Okay, ein Laptop ist spätestens dann sinnvoll, wenn Du eine Hausarbeit schreiben musst. Kenne eigentlich so gut wie niemanden, der seine Hausarbeit NICHT in der Bibliothek schreibt [zu mindest hier in Mainz] - und dann ist es eben besser, wenn man direkt an seinem Rechner sitzt. Klar, ich seh immer mal wieder Leute, die ihre Hausarbeit dort handschriftlich verfassen und später zu Hause in den Laptop reinhauen, empfinde das jedoch als semi-professionell.

Abgesehen davon braucht man 'nen Laptop nicht wirklich für das Studium.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 00:44:49    Titel:

Ich hab das Studium auch ganz gut ohne Notebook hinter mich gebracht.

Schön und gut, wenn man seine Recherche bzgl. Hausarbeit direkt abtippen kann anstatt zu kopieren oder handschriftlich zu notieren. Allerdings wechseln in der Bib Notebooks gerne mal ungewollt den Besitzer, dh alleine arbeiten ist nicht ganz so praktisch, wenn man zwischendurch auch mal Pause machen will.

Letztendlich kann das jeder halten wie er will. Du wirst ja sehen wie es dir bei den Hausarbeiten ergeht und ob ein Notebook unbedingt angeschafft werden muss.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 18:13:24    Titel:

ich hab mir auch erst im 5. Semester nen Laptop gekauft. Meine ersten Hausarbeiten habe ich auch ohne geschrieben.

Die Seminararbeit habe ich dann mit Laptop geschrieben- das war aber nicht der primäre Grund für den Kauf. Pendel oft zw. Uni- Eltern und Freund hin und her. Da ist es dann schon leichter seine Daten mit zu nehmen.
evilutuion
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.10.2008
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 - 18:50:05    Titel:

günstige "schreibmaschinen" gibts schon ab 200€, sog. mini-laptops. und das geld gibts du ansonsten während des studiums allemal für kopien aus!

gegen diebstahl gibts tollen schutz in form eines sicherheitsschlosses, kostet 7€, damit kannst du laptop zumindest wie ein fahrrad anketten^^

lass es dir zu weihnachten schenken Smile
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 01:15:32    Titel:

Bevor ich eine Hausarbeit an einem "Minilaptop" schreibe, notier ich lieber alles handschriftlich.
Und zu diesen Sicherheitsschlössern: wenn dem Dieb egal ist, dass ein Teil des Gehäuses beschädigt ist, hält dieses Schloss ihn nicht vom Diebstahl ab.

Letztendlich kann es doch jeder halten wie er will. Wenn man eh Geld im Überfluss hat und nicht sämtliche Investitionen überdenken muss, der kann sich allemal einen kaufen. Notwendig ist es aber dennoch nicht.
§§reiter08
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2008
Beiträge: 92
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2008 - 13:12:45    Titel:

Meine Frage wäre damit beantwortet. Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Notebook im Jurastudium
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum