Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Franck-Hertz Auswertung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Franck-Hertz Auswertung
 
Autor Nachricht
AK86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2008 - 18:21:26    Titel: Franck-Hertz Auswertung

Hallo!

Ich bin gerade an der Auswertung von dem Franck-Hertz-Versuch und komme nicht weiter.
Wir haben mithilfe eines x-y-Schreiber den Strom in Abhängigkeit der Beschleunigunsspannung bei 170°C gemessen. Nun soll ich die Anregungsenergie für Quecksilber bei der Temperatur bestimmen.
Das ist mein Diagramm:


Der x-y-Schreiber hat das Diagramm aufgenommen mit 0,2V pro cm auf der x-achse und mit 0,1V pro cm auf der y-Achse.
Die Frage ist mess ich die Abstände der Maxima zueinander und rechne die zusammen und bilde daraus ein Mittelwert und wie beschrifte ich am besten mein Diagramm?

Grüße
ein Stein!
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2008 - 19:00:19    Titel: Re: Franck-Hertz Auswertung

Hallo
AK86 hat folgendes geschrieben:

Der x-y-Schreiber hat das Diagramm aufgenommen mit 0,2V pro cm auf der x-achse und mit 0,1V pro cm auf der y-Achse.
Die Frage ist mess ich die Abstände der Maxima zueinander und rechne die zusammen und bilde daraus ein Mittelwert und wie beschrifte ich am besten mein Diagramm?
Grüße

auf der y-Achse wird wohl eher ein Strom I aufgetragen sein, oder?
was mir außerdem auffällt: wenn ich mich recht erinnere, ist die Anregung von Quecksilber bei 4,9V, das wäre auf der x-achse dann eher eine Skalierung 2V/cm, oder?evtl irre ich mich, aber überprüf das vllt doch noch mal...

ansonsten: jo, abstände zwischen maxima bestimmen und Mittelwert bilden
AK86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2008 - 19:06:28    Titel:

jo,auf der y achse der strom und auf der x achse die beschleunigungsspannung. ging mir halt genau um die skalierung ob ich da bei 0 anfange auf der x-achse. ich hab mal vom ersten zum 2ten maxima gemessen beträgt 2,3cm und vom 2ten zum 3ten 2,4cm. ich wusste halt nicht genau,weil der x-y-schreiber das so aufträgt mit 0,2V/cm auf x-achse ob ich dann den wert 2,3cm z.b. noch mal 0,2 nehmen muss. soll ich dann so ca. 6 maxima ausmessen und die zusammenrechnen und den wert durch 6 teilen und bekomme mein Mittelwert?
AK86
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 10 Nov 2008 - 14:03:07    Titel:

Hallo!

ich konnte soweit alles auswerten,nur habe ich bei der Standardabweichung Probleme.

Ich weiß wie die Formel heißt nur weiß ich nicht genau was der wert xi ist.
x strich ist mein Mittelwert und xi Einzelwerte. was heißt das genau. muss ich jeweils alle Einzelwerte der Messung dafür einsetzen. ich habe 28 Einzelmessungen. muss ich dann bei jeder messung ( mittelwert - den Einzelwert) ?

Grüße
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Franck-Hertz Auswertung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum