Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unterschied petitorisch/possessorisch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unterschied petitorisch/possessorisch
 
Autor Nachricht
Leni123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 11
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 18:32:48    Titel: Unterschied petitorisch/possessorisch

Hallo,

kann mir vielleicht jemand den Unterschied zwischen petitorischen und possessorischen Ansprüchen erklären?

Das wäre sehr nett!
Vielen Dank schon im Vorraus!
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 18:34:53    Titel:

Eigentlich ganz einfach: Die einen sind vom Besitz abgeleitet (lat. possessor), die anderen vom Eigentum.
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 18:46:01    Titel:

und etwas ausführlicher Very Happy :
Possessorischen Einwendungen leiten sich aus dem faktischen Besitz ab, auf die Berechtigung zum Besitz kommt es nicht an (nennt man auch Besitzschutz, ist die Wiedereinräumung des Besitzes und die Beseitigung von Störungen aus verbotener Eigenmacht, §§ 861, 862)
Petitorischen Einwendungen sind Einwendungen die sich aus dem Recht zum Besitz ableiten (zB Anspruch des Vermieters auf Rückgabe der Mietsache gegenüber des Mieters nach Beendigung der Mietzeit)
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 18:51:55    Titel:

Genau.

Die Aussage, dass petitorische Einwendungen vom Eigentum abgeleitet werden, würde ich dagegen nicht unterstützen - § 1007 ist ja zum Beispiel auch ein petitorischer Anspruch, ohne dass der Anspruchsinhaber unbedingt Eigentümer sein muss.
Präziser ist daher das, was julesone eben sagte - die Ableitung aus dem Recht zum Besitz (was dann oft das Eigentum ist, aber eben nicht zwingend).
Leni123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 11
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:07:24    Titel:

Vielen Dank!!! Irgendwie habe ich da keine richtige Erklärung gefunden... Aber jetzt weiß ich Bescheid Very Happy
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:08:22    Titel:

Ein Recht zum Besitz ist allerdings wiederum letztendlich vom ursprünglichen Eigentumsrecht abgeleitet und bildet somit eine stets vom Eigentum abgeleitete ununterbrochene Kette, weshalb man das schon so sagen kann. Habe das auch schon so gelesen. Allerdings gebe ich euch insoweit Recht, als dass "Recht zum Besitz" wohl eindeutiger ist. Wenn man die 16 Punkte in der Mündlichen will, startet man mit meinem knackigen Sätzchen und fügt die Details an, die meine geschätzten Damen schön beschrieben haben.
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:27:47    Titel:

Rhyeira hat folgendes geschrieben:
Genau.

Die Aussage, dass petitorische Einwendungen vom Eigentum abgeleitet werden, würde ich dagegen nicht unterstützen - § 1007 ist ja zum Beispiel auch ein petitorischer Anspruch, ohne dass der Anspruchsinhaber unbedingt Eigentümer sein muss.


Und genau deshalb handelt es sich bei § 1007 I, II streng genommen nicht um petitorische Ansprüche.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:31:32    Titel:

Hm, aber warum steht das dann überall in den Lehrbüchern?
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 20:18:30    Titel:

Rhyeira hat folgendes geschrieben:
Hm, aber warum steht das dann überall in den Lehrbüchern?


Medicus (BR Rn. 439) führt diese vielfach anzutreffende Zuordnung zu den petitorischen Ansprüchen darauf zurück, dass § 1007 den Besitz zwischen den Pareien endgültig ordnet.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unterschied petitorisch/possessorisch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum