Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nullstelle herausfinden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Nullstelle herausfinden
 
Autor Nachricht
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:11:12    Titel: Nullstelle herausfinden

hallo, ich muss die nullstelle von der funktion f(x)= 3e^(-x^2) herausfinden.
Wer kann mir bitte helfen?

Ich weiß ich muss f(x) = Null setzen


Zuletzt bearbeitet von melody629 am 09 Nov 2008 - 19:16:56, insgesamt einmal bearbeitet
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:12:16    Titel:

dann mach das doch mal^^

tipp: hat was mitem logarithmus zutun Wink
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:18:01    Titel:

e^-2 darf ja nicht gleich null sein glaub ich.

also kann ich ja eig nur 3 = Null setzen

hmmm... ??? =(

was meinst du?
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:36:07    Titel:

okay, war bissel gemein^^


also, überleg doch mal wann eine E-funktion 0 werden kann... oder negativ....
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:48:27    Titel:

joa .. soweit ich weiß darf eine e- funktion darf nie Null bzw. negativ sein!!

ALso wie gehe ich hier vor bitte?
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:50:45    Titel:

genau, wenn eine e-funktion also nie 0 werden kann, gibts dann eine 0 stelle? GENAU

und du kannst ja nix herausfinden,was es nicht gibt
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 19:55:06    Titel:

okay, alles klar =)

und wie ist das verhalten von x (in Bruchstrichen) --> unendlich und minus unendlich?

Ich hab mir den Graphen schon auf dem Taschenrechner angeschaut, er ist achsensymmetrisch.
Aber ich kann das immer nicht mit dem Verhalten bestimmen.
bonni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.12.2007
Beiträge: 775

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 20:02:30    Titel:

probeweise werte einsetzen? überleg dir was passiert wenn x unendlich negativ, 0 und unendlich positiv ist, und wie sich der term verändert, alles mach ich hier auch net für dich^^
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 20:06:46    Titel:

ja ich weiß ^^ soll auch nicht so rüberkommen Wink

also ich habe mir gedacht:

Für das Verhalten für x --> unendlich gilt f(x) --> 0

Weil, wenn ich da was einsetze wird die Hochzahl sehr groß, aber NEGATIV und wenn ich das als positiven bruch schreibe, also den Nenner und Zähler vertausche wird es sehr sehr klein, was bedeutet, dass der Wert sich zunehmend der Null nähert.

Und für das Verhalten für x --> - unendlich gilt f(x) --> unendlich

Weil wenn ich eine negative große zahl für den exponenten wird der exponent positiv (wegen - und - ergibt +), also wird die zahl insgesamt größer.

Richtig??? Smile
melody629
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 09 Nov 2008 - 20:13:58    Titel:

okay, das hätte ich jetzt Smile

und jetzt muss ich noch die extremstellen herausfinden.

f'(x) = 0 setzen

also: 3e^(-x^2) * (-2x) = 0

ich weiß nicht genau, ob das richtig ist was ich mir denke...

hier würde ich nur -2x = 0 setzen und das in f''(x) einsetzen, damit ich herausbekomme, ob es ein hochpunkt oder ein tiefpunkt ist...

aber hmmm.. da würde doch dann Null herauskommen und das kann nicht stimmen oder?? weil mein taschenrechner zeigt einen tiefpunkt (?) an, hab ich jedenfalls mir angeschaut.

HELP
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Nullstelle herausfinden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum