Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kündigung Mietwohnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kündigung Mietwohnung
 
Autor Nachricht
Gruwe
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 5286
Wohnort: Saarbrücken

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 17:35:46    Titel: Kündigung Mietwohnung

Hallo,

wenn ich als Mieter eine Wohnung kündigen möchte, schreib ich ja natürlich eine Kündigung und lasse diese dem Vermieter zukommen.

Aber wie mach ich das am besten mit dem Nachweis?

Druck ich die Kündigung am besten zweimal aus und lass mir dann ein Exemplar unterschreiben?
Oder reicht es, wenn ich eine Kündigung dem Vermieter in den Briefkasten einwerfe?
lila_va_gina
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2008
Beiträge: 281

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 20:53:29    Titel:

Machs am besten per Einschreiben. Da muss der Vermieter auch bei Annahme eigenhändig unterschreiben - Bingo, dein Nachweis, dass er sie erhalten hat.
Müsste reichen, aber wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann mach eine Kopie.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 21:06:12    Titel:

Der sicherste Nachweis ist die Zustellung per Gerichtsvollzieher. Meines Wissens unter 10 € zu haben und bombensicher, da nicht nur der bloße Empfang gerichtsfest dokumentiert wird, sondern auch der Inhalt des Schriftstückes. Würde ich persönlich aber wohl nur machen, wenn der Empfänger einschlägig vorbelastet ist, etwa durch das Fingieren fahrlässiger Zugangsvereitelungen oder das Bestreiten des Inhalts von Schriftstücken.
engelchen0604
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2008
Beiträge: 78

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 22:16:18    Titel:

Also, bei einem Einschreiben könnte ein guter Anwalt immer vorhalten, dass ja mit diesem Beleg nicht bewiesen werden kann, was da überhaupt geschickt wurde! Wäre für mich zu unsicher!!

Per Gerichtsvollzieher wirklich nur, wenn es argen Ärger mit dem Vermieter gegeben hat oder gibt und wenn noch kein Anwalt eingeschaltet ist. Ansonsten wird sich wohl jeder Vermieter auf den Schlips getreten fühlen und vielleicht doch noch ein paar Mängel o. ä. finden!

Ich persönlich würde einfach mit dem Kündigungsschreiben zum Vermieter gehen und mir auf dem Schreiben den Empfang quittieren lassen!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kündigung Mietwohnung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum