Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abo Junkers Internationales Privatrecht von 1998 noch gut?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abo Junkers Internationales Privatrecht von 1998 noch gut?
 
Autor Nachricht
°Mju°
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 71
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 20:33:33    Titel: Abo Junkers Internationales Privatrecht von 1998 noch gut?

Hab das Biuch bestellt, da ich vergessen hat, dass es mittlerweile romII gibt...Hab dadrüber leider auch in dem Moment gar nicht nachgedacht un djetzt schon die ersten seiten markiert...kann ich damit trotzdem nochwas lernen? oder wieviel hat sich seit 1998 geändert?

MfG
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 20:44:08    Titel:

Laut dem Info-Heft von Beck zum Wintersemester 2008/2009 soll April 2009 eine Neuauflage erscheinen.
Ich halte im Übrigen Literatur zum Zivilrecht, die vor der Schuldrechtsreform erschienen ist, heute grundsätzlich nicht zum Lernen geeignet.
Neue Literatur, neue Rechtsprechung, neue Gesetzgebung ist in dem Buch von 1998 nicht eingearbeitet.

Wenn du dir was bestellst, dann frag das nächste mal lieber beim Verlag nach, ob eine Neuauflage in Planung ist. Das erspart viel Ärger.


Zuletzt bearbeitet von Ant-Man am 13 Nov 2008 - 20:49:38, insgesamt einmal bearbeitet
°Mju°
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 71
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 20:48:24    Titel:

Das ist natürlich toll xD Aber inwiefern kann ich damit noch gescheit lernen?
Jetzt hab ichs ja nunmal und 24 euro in den Sand gesetzt...fürs examen wirds dann eh nicht mehr genutzt, geht nur um nen grundkurs und basics...

Danke für die klugen Tipps, aber da hab ich bi 11 Bücher bei diesem leider nich drauf geachtet, da das Europarechtbuch vom gleichen Verlag aus dem Jahre 2008 ist...

MfG


Zuletzt bearbeitet von °Mju° am 13 Nov 2008 - 20:51:35, insgesamt einmal bearbeitet
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 20:51:29    Titel:

Ich persönlich könnte damit nicht lernen. Das Risiko ist einfach zu groß, dass sich gewisse Dinge geändert haben.
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 21:18:43    Titel:

Prof fragen. Die wissen am besten, was noch was taugt und was nicht. Eventuell kann er dir auch Tipps geben, was du parallel lesen kannst, damit du wieder up-to-date bist. Obwohl ich bei so einem Dino-Schmöker in einem agilen Rechtsgebiet bezweifle, dass das noch praktikabel zu handhaben ist.
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 21:52:45    Titel:

StR-Tobi hat folgendes geschrieben:
Prof fragen. Die wissen am besten, was noch was taugt und was nicht. Eventuell kann er dir auch Tipps geben, was du parallel lesen kannst, damit du wieder up-to-date bist. Obwohl ich bei so einem Dino-Schmöker in einem agilen Rechtsgebiet bezweifle, dass das noch praktikabel zu handhaben ist.


Oder man spart sich die Zeit, geht gleich zur Bibliothek und leiht sich ein aktuelles Lehrbuch aus. Die Zeit, die man zum Heraussuchen von zusätzlicher Literatur braucht, steht in keinem Verhältnis zum Wissensgewinn. Ich würde sogar sagen, dass es einen vielmehr verwirrt als nützt.
Asterisque
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2006
Beiträge: 576
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 22:18:28    Titel:

Naja.. ich würd es nicht benutzen.

Im IPR ändert sich doch ständig irgendwas. Mal sind es Normen, mal deren Bedeutung, mal die Länder, die darunter fallen. Vor allem gibt es seit 2000 die EuGVO. Die unterscheidet sich zwar nicht in vielen Dingen von der EuGVÜ, aber wenn, dann erheblich.

Für die Techniken (Qualifikation, Anknüpfung, Verweisung) kannst du es sicher noch nutzen, bei allem anderen würde ich darauf verzichten.
°Mju°
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2008
Beiträge: 71
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2008 - 23:09:06    Titel:

Na gut...iwo scheiße, dass der Plunder dann noch verkauft wird, aber was will man machen...
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2008 - 00:03:36    Titel:

Der Verkäufer ist nicht schuld daran, dass du ein Buch gekauft hast, dessen Rechtsstand dem von 1997/1998 entspricht. Es ist offensichtlich, dass ein solches Buch zum Lernen nicht (mehr) geeignet ist. Und wenn noch Zweifel bestanden hätten, so hätte man beim Beck-Verlag nachfragen können. Im April 2009 soll die Neuauflage erscheinen.
Schreibgeil
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 230
Wohnort: Frankfurt(Oder)

BeitragVerfasst am: 14 Nov 2008 - 00:18:27    Titel:

Das IPR ist nach dem Europarecht das sich am schnellsten entwickelnde Rechtsgebiet. Allerdings fußt es auf einigen wenigen Grundprinzipien die sich im Wesentlichen nicht Ändern. Du kannst das alte Lehrbuch also wie bereits angedeutet nutzen um Dir die Fachtermini und eine Übersicht über die typischen Fallkonstellationen anzueignen - also eher ein Schmöker für die Teestunde.

Zum Lernen solltest Du auf die aktuellen Kommentare (Martiny in MüKo und Reithmann/Martiny - IPR), Fallbücher (Jura - Fallbuch) und Zeitschriften (insb. IPRax) zurückgreifen. In den letzten 10 Jahren hat sich m.A. Mankowski einen sehr guten Namen durch seine zahlreichen und sehr guten Aufsätze zum IPR in allen möglichen Zeitschriften gemacht.

Außerdem kannst Du Dir mal die Hp von Frau Prof. Andrea an der Uni Potsdam anschauen. Mit Ihren Scripten hab ich mich auf meine mündliche Schwerpunktbereichsprüfung vorbereitet und obwohl mein "Hassthema" Int. Eherecht rankam - noch schlimmer ist nur Unterhaltsrecht Oo - hats immerhin für eine zweistellige Punktzahl gereicht Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Abo Junkers Internationales Privatrecht von 1998 noch gut?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum