Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ist diese Rechnung richtig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Ist diese Rechnung richtig?
 
Autor Nachricht
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 02:08:18    Titel: Ist diese Rechnung richtig?

Hallo,

ich möchte gerne von Euch wissen, ob folgende Rechnung richtig ist:


Ein Raumschiff entfernt sich mit einer Geschwindigkeit vE von der Erde. Zwei auf Null gestellte Uhren sollen mit den Relativgeschwindigkeiten v1 und v2 (bezogen auf das Raumschiff) in Richtung Erde fliegen und eine Strecke s zurücklegen, deren Zielpunkt zum Raumschiff ruht.


Gegeben:

vE = 5/6c (Relativgeschwindigkeit Erde Raumschiff)
v1 = 1/3c (Relativgeschwindigkeit Raumschiff – Uhr 1)
v2 = 1/6c (Relativgeschwindigkeit Raumschiff – Uhr 2)
c = 1 (Lichtgeschwindigkeit in natürlichen Einheiten)
s = 1/3Ls (Abstand Raumschiff – Ziel in Lichtsekunden)

Gesucht: Eigenzeiten tau1 und tau2 der Uhren und Überprüfung auf ihre Identität mit den aus dem Erdsystem berechneten Eigenzeiten tau_E1 und tau_E2


gamma1 = 1/sqrt(1-v1^2/c^2) = 1.060660172 (Gammafaktor mit der Geschwindigkeit v1)
gamma2 = 1/sqrt(1-v2^2/c^2) = 1.014185106 (Gammafaktor mit der Geschwindigkeit v2)


Im Raumschiffsystem, das gegenüber dem Zielsystem mit einem Abstand von s ruht, ergeben sich folgende Zeiten:

t1 = s/v1 = 1s (Zeit der schnelleren Uhr 1)
t2 = s/v2 = 2s (Zeit der langsameren Uhr 2)
dt = t2 - t1 = 1s (Zeitdifferenz zwischen der langsameren und schnelleren Uhr)


In den Uhrensystemen ergeben sich somit folgende Eigenzeiten:

tau1 = t1 / gamma1 + dt = 1.94280904s
tau2 = t2 / gamma2 = 1.972026593s


Nun erfolgen die Transformationen der Zeiten t1, t2 und dt vom Raumschiffsystem ins Erdsystem (indiziert mit Unterstrich):

v_E1 = (vE-v1)/(1-vE*v1/c^2) = 9/13c (Relativgeschwindigkeit Erde – Uhr 1)
v_E2 = (vE-v2)/(1-vE*v2/c^2) = 24/31c (Relativgeschwindigkeit Erde – Uhr 2)

gamma_E = 1/sqrt(1-vE^2/c^2) = 1.809068068 (Gammafaktor mit vE)
gamma_E1 = 1/sqrt(1-v_E1^2/c^2 = 1.385804657 (Gammafaktor mit v_E1)
gamma_E2 = 1/sqrt(1-v_E2^2/c^2 = 1.579906293 (Gammafaktor mit v_E2)


Da nun die auszurechnenden Zeitintervalle nicht mehr mit dem gemeinsamen Koordinatenursprung zusammenfallen, muss die Lorentz-Transformation der Zeit (allgemein: t’ = gamma*(t - v*x/c^2)) angewendet werden:

t_1 = gamma_E*(t1-vE*s/c^2) = 1.306549160s
t_2 = gamma_E*(t2-vE*s/c^2) = 3.115617226s

Für d_t (Uhr 1 ruht im Ziel und wartet auf Uhr 2) kann einfach geschrieben werden:

d_t = dt*gamma_E = t_2 – t_1 = 1.809068066s


Somit sind die Zeiten bekannt, unter denen im Erdsystem die Uhren ins Ziel fliegen. Nun erfolgt eine Transformation vom Erdsystem zurück ins Uhrensystem, um die Eigenzeiten auf ihre Identität hin zu überprüfen:

tau_E1 = t_1/gamma_E1 + d_t/gamma_E = 1.94280904s
tau_E2 = t_2/gamma_E2 = 1.972026593s

Man sieht sofort die Identität von

tau1 = tau_E1 und
tau2 = tau_E2


Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 20 Nov 2008 - 22:36:06    Titel:

Hoffe auf ein paar neue Leser.
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 30 Nov 2008 - 18:26:28    Titel:

Hoffe wiederum auf ein paar neue Leser.
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2008 - 20:55:53    Titel:

Eine Antwort wäre schon schön.
as_string
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 2792
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2008 - 21:28:26    Titel:

Du hast doch eine im Physikerboard bekommen. Was gefällt Dir daran nicht? Wenn sich halt keiner dafür interessiert, dann bekommst Du auch keine Antwort...

Gruß
Marco
Photonenkopf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.07.2008
Beiträge: 405
Wohnort: Greifswald

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2008 - 21:31:06    Titel:

Du kannst nicht unbedingt erwarten dass wir uns diesen Text tatsächlich durchlesen, die Chance ist gering. Stell präzise Fragen und versuch mal selber.
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2008 - 21:44:30    Titel:

Was gefällt Dir denn an diesem Text nicht? Ist Dir der Text zu unwissenschaftlich?
Sebastian Hauk
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beiträge: 139
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 02:05:57    Titel:

Und ist nun diese Rechnung richtig?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Ist diese Rechnung richtig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum