Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

§ 170 StGB - Haftdauer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 170 StGB - Haftdauer
 
Autor Nachricht
SunnyBabe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:02:58    Titel: § 170 StGB - Haftdauer

Es geht um das Thema "§ 170 Verletzung der Unterhaltspflicht"

Wie hoch kann die Haftdauer sein? Wovon hängt das ab?
Kann es auch zu einer Bewährung kommen?

(Hab nicht so viel Ahnung, würde aber gerne über das Thema mehr erfahren)

Vielen Dank schon mal für die Antwort
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:28:52    Titel:

Hatte mal eine Akte, in der zwei mal aufgrund von Versprechen des Unterhaltspflichtigen nun endlich zu zahlen ohne Konsequenzen aber unter Auflagen vom Richter vorläufig nach § 153a II StPO eingestellt wurde. Das sei der Regelfall, wie man mir erklärte. Nach dem dritten Termin wurde es dann eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Das sind schicksalsträchtige und mitleiderregende Akten, sag ich dir.
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:36:59    Titel:

§ 170 StGB sieht die Verhängung einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe vor.
Die Geldstrafe wird selten verhängt, da dadurch der Unterhaltspflicht noch schwerer nachgekommen werden könnte (Stichwort: Effektiver Opferschutz).
In der Kommentarliteratur wird am sinnvollsten angesehen, das Verfahren nach § 153a StPO einzustellen mit der Auferlegung der Pflicht, den Unterhalt zu bezahlen; die Verhängung einer Freiheitsstrafe sollte hingegen zur Bewährung ausgesetzt werden. Es gibt aber auch Menschen, die sich prinzipiell weigern Unterhalt zun zahlen. Bei so einer Hartnäckigkeit kommt auch eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung in Betracht.
SunnyBabe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:42:48    Titel:

Kann es in dem Fall auch eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten sein?
Hat dies auch mit der Summe des Unterhaltes zu tun?
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:52:29    Titel:

Wie kommst du auf die 18 Monate?
SunnyBabe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 15:59:20    Titel:

Es wurde mir erzählt, das jemand wegen seinen Unterhaltsschulden für 18 Monate weg müsste, wenn er diese nicht bezahlt.
Daher auch die Frage, ob dies möglich wäre.
Ant-Man
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2008 - 16:25:48    Titel:

§ 170 I StGB sieht Gelstrafe oder eine Höchstfreiheitsstrafe von 3 Jahren vor.
§ 170 II StGB sieht Geldstrafe oder eine Höchstfreiheitsstrafe von 5 Jahren vor.

Die Verhängung derf Freiheitsstrafe kann also innerhalb des genannten Rahmens liegen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> § 170 StGB - Haftdauer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum