Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Motive des Romans die Welle von Morton Rhue
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Motive des Romans die Welle von Morton Rhue
 
Autor Nachricht
mafrom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 12:54:14    Titel: Motive des Romans die Welle von Morton Rhue

Hallo,
ich brauche ganz dringen Hilfe für meine Hausarbeit.

Kann mir jemand sagen was im Roman Die Welle von Morton Rhue (alte Fassung) die Motive sind???

Ich brauche das

- Leitmotiv
- Situatonsmotive
- Typusmotive
- Raum und Zeitmotive

Liebe Grüße

MAreike
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:09:51    Titel:

Für eine Hausarbeit, also als Student der Literaturwissenschaft, solltest du selbst in der Lage sein, die Motive zu erarbeiten. Wenn das nicht der Fall sein sollte, gibt es genügend Sekundärliteratur zum Roman. Aber ich kann das schon nachvollziehen, eigene Arbeit und Analyse sind heute nicht mehr in und gänzlich unbequem. Quel déclin intellectuel, c'est déplorable.
mafrom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:17:22    Titel:

Schön das du das von mir denkst.

Ich bin Seit drei Wochen auf der Suche nach Sekundärliteratur die mir Aufschluss über die Motive gibt. Leider bin ich bis jetzt nicht fündig geworden. Du könntest mir also auch mit Literaturvorschlägen helfen. Zudem bin ich erst im 2 Semester. Ich hatte nicht vor irgendetwas zu Kopieren.

Liebeb Grüße

MAreike
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:24:44    Titel:

Andere Frage eher methodologischer Natur: Wie und wo hast du denn nach Sekundärliteratur gesucht? Vielleicht kann ich dir ja helfen, in Zunkunft fündig zu werden.

Aber die beste Sekundärliteratur bleibt noch immer die eigene Analyse. Ist kein Vorwurf, nur ein Tipp, denn in zwei Wochen Suche hättest du schon einiges allein bewerkstelligen können.
mafrom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:35:42    Titel:

Ich habe eine Datenbankrecherche in der Uni durchgeführt. Habe dabei sehr viel Didaktische Vorschläge zur Neuen Romanversíon bekommen und kaum Wissenschaftliches Material. Zu den Motiven bislang nichts.

Zudem bin ich den Literaturverweisen in den Königserläuterungen nachgegangen.


lg
Mareike
Vesar
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 1360
Wohnort: Toulouse/Frankreich

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:36:14    Titel:

Da ich nicht weiß, an welcher Uni du studierst, konnte ich nicht im opac deiner Uni suchen. Ich gebe dir aber den Tipp, mal dort eine Suche zu starten, ebenfalls im opac anderer Unis, die Bücher kannst von dort auch kommen lassen.

Dann wäre da noch der Karlsruher virtueller Katalog, bei dem du europaweit suchen und die Bücher kommen lassen kannst. Du kannst dort ebenfalls nach Aufsätzen und ebooks suchen. Ich habe dort mal kurz eine Suche gestartet und eine Menge Ergebnisse bekommen, die ich kurz überflogen habe. Du kannst du also fündig werden. Bei diesem katalog darfst du aber nicht vergessen, die entsprechenden Kästchen deiner Suchkriterien anzukreuzen. Und du musst über die Stichwortsuche gehen, um zu verhindern, nicht nur den Roman selbst als Antwort zu bekommen. Suche auch ruhig mal in den anderen Ländern, es gibt auch dort Germanisten. Entsprechende Arbeiten sind also meist auf Deutsch.

Hast du es allerdings schon mal probiert, den Roman nach seinen Motiven zu untersuchen, vom Detail zum Allgemeinen zu gehen?
mafrom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 13:55:47    Titel:

Ja ich habe schon versucht den Roman nach seinen Motiven zu untersuchen. Mein großes Problem ist, dass ích weder in der Schule noch im Studium gelernt habe wie man das anstellt. Mit den Definitionen zu den einzelnen Motivarten in Büchern komme ich nicht wirklich zurecht.

lg
Mareike
Leoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 1096
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 14:14:06    Titel:

mafrom hat folgendes geschrieben:
Mit den Definitionen zu den einzelnen Motivarten in Büchern komme ich nicht wirklich zurecht.


Hi Mareike!

Ich würde einen anderern Weg bevorzugen: nicht nur die Sekundärliteratur durchforsten in der Hoffnung, irgendwann irgendwo etwas zu finden, sondern versuchen, die Theorie auf den Text anzuwenden und selbst die Motive herauszuarbeiten. Für ein Buch wie "Die Welle" braucht man keine Datenbankrecherche.

Erzähl uns doch mal etwas über Motive, wie man sie abgrenzen kann und inwiefern sie sich untereinander unterscheiden. Vielleicht hast du ja auch Beispiele für bestimmte Motive.
mafrom
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 14:29:21    Titel:

Also als Leitmotive hätte ich die Sprachformeln: Macht durch Diziplin....., das Emblem und den Wellengruß angeführt, weil diese immer wieder im Roman auftauchen.

Als Typusmotive
hätte ich vielleicht -die Ehrgeizige
- den Mitläufer
- den Schulversager
- der sich überschätzende Lehrer

Raum und Zeitmotive - Die Schule
- Das Moment des Scheiterns


Eine Beschreibung die ich für Motiv gefunden habe ist die folgende:

kleine Stoffliche Einhei, meherer Motiveverknüpft u. konkretisiert bilden den Stoff, z.B. das Motiv einer Frau zwischen zwei Männern , das Motiv des unglücklichen Liebhabers und das Motiv des Selbstmords aus unerfüllter Liebe ergeben den Werther- Stoff.

Leider bekomme ich diese Beschreibung nicht auf die Welle angewannt.

lg
Mareike
Leoni
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 1096
Wohnort: Bochum

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 15:50:02    Titel:

mafrom hat folgendes geschrieben:
Leider bekomme ich diese Beschreibung nicht auf die Welle angewannt.

Von Wanne? Razz

Zitat:
Als Typusmotive
hätte ich vielleicht -die Ehrgeizige
- den Mitläufer
- den Schulversager
- der sich überschätzende Lehrer


Warum "der sich überschätzende Lehrer"? Wird er nicht als der überdurchschnittlich engagierte Lehrer vorgestellt? Er wird doch als ein bestimmter Typ Lehrer beschrieben, der seinen Beruf als Berufung sieht, der neugierig ist, sich ganz in eine Sache versenken und reinversetzen kann, dem seine Schüler wichtig sind und der um eine adäquate Vermittlung des Stoffes bemüht ist. Quasi der "Urtyp" eines Lehrers in einem idealen Sinne; so wie ein Lehrer sein sollte.

usw.

Im Grunde bestehen fast alle Figuren des Romans aus Typen. Du müsstest das aber noch deutlicher herausarbeiten. Typen wären für mich eher der Außenseiter oder die Einzelkämpferin. Wichtig wird wohl auch die Frage nach der Bedeutung dieser ausgesuchten Typen für das Geschehen sein.


Zitat:

Motiv

(n.), Element eines literarischen Textes, dessen Inhalt schematisiert beschrieben werden kann. Man unterscheidet inhaltlich 1. Situations-Motive (Bsp.: Dreiecksverhältnis, Doppelgänger, feindliche Brüder), 2. Typus-Motive als Charakterschemata (femme fatale, Einzelgänger, Intrigant), 3. Raum-Motive (Schloss, Wald, Insel) und 4. Zeit-Motive (Mitternacht, Frühling); gattungstheoretisch etwa Dramen-Motive (feindliche Brüder), lyrische Motive (Einsamkeit, Abschied), Märchen-Motive (Ring, Vogel, Verwandlung) etc.; formal primäre, Zentral- oder Kernmotive von sekundären, Rand- oder Rahmenmotiven und Leitmotiven. Die Motivgeschichte untersucht die historische Konstanz und Wandlung von Motiven und ihrer Bedeutung in der Literatur- und Kunstgeschichte. Quelle

Sowas wäre mir für eine Germanistik-Hausarbeit zu wenig. Das würde ich an deiner Stelle noch einmal in einem Fachbuch nachlesen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Motive des Romans die Welle von Morton Rhue
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum