Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Azubi - Fragen zu meinen Abreitszeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Azubi - Fragen zu meinen Abreitszeiten?
 
Autor Nachricht
Onadur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2008 - 17:25:30    Titel: Azubi - Fragen zu meinen Abreitszeiten?

hallo erstmal, zu erst will ich anmerken das ich neu hier bin und deshalb nicht genau weiss ob genau dieses thema schonmal angesprochen wurde, bzw. ob ich hier damit richtig bin (sufu keine ergebnisse die mir etwas nutzten), ja, nun zu meinen angaben und meinen fragen:

mache derzeit eine lehre zum großhandelskaufmann (3.LJ) bei der ich vom MO-FR von 8-18 uhr und am SA von 8-12 uhr arbeite (habe einen zusatzvrtrag für die 9 "überstunden" in der woche abgeschlossen).
bin 18 Jahre alt

habe an 2 tagen die woche schule:
einmal von 7:30-14:xx (weiss leider die zeit nicht genau, ca. bis 14:30...)
und einmal von 8:15-12:35.
an beiden tagen muss ich nach der schule in den betrieb, am "langen tag" muss ich dort um 15:45 Uhr erscheinen und am "kurzen" um 12:45 Uhr, an beiden tagen arbeite ich bis 18Uhr.

hoffe mal das reicht an angeben, wenn nicht bitte melden.

1. ich habe gehört, das eine schulstunde (45min.) wie eine volle arbeitsstunde gewertet wird, richtig?

2. meine arbeitszeiten machen mich ziemlich platt und von freizeit kann ich nur träumen (...ja ich weiss... lehrjahre sind keine herrenjahre^^ aber weiter...), deshalb würde ich gerne wissen ob meine arbeitszeiten rechtlich in ordnung sind (nach der schule in den betrieb (wie lange), usw.)...?

3. zu meinen 9h von MO-FR kommen sicher täglich mindestens 10min. dazu, SA sogar bis zu 30min. (überstunden, nicht freiwillig) ,ist es rechtens das ich diese stunden nicht aufschreiben darf und sie in keinster weise ausgeglichen bekomme (freizeitausgleich / auszahlung)
(sagte mein chef so zu mir, ansonsten könne ich gerne gehen wenn ich wolle...) Question

4. bekomme ich nach meiner abschlussprüfung im mai volles gehalt (bin ja ab diesem zeitpunkt kein lehrling mehr...?), arbeitsvertrag läuft bis august 09 ?

würde mich sehr freuen wenn sich einer von euch der sich diesbezüglich auskennt mir eine sachlich formulierte antwort posten könnte, würde mir wirklich sehr helfen!
danke schonmal an alle im vorraus für deren hoffentlich für mich positive antworten Smile !
mfg, onadur
atbabely
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 31
Wohnort: BaWü

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2008 - 22:21:37    Titel:

Hallo Onadur,

ich sage mal so: Da du jetzt "nur" noch ca. ein halbes Jahr vor dir hast, musst du dir überlegen, ob es das wert ist wegen den Punkten 1, 2 und 3 Krieg mit deinem Chef anzufangen.
Ich meine, klar, Recht ist Recht, aber du willst sicherlich ein anständiges Zeugnis und die Zeit noch angenehm hinter dich bringen.

Zu Punkt 4:
Das Ausbildungsverhältnis ist automatisch mit bestandener Abschlussprüfung beendet, d.h. du musst dann sofort "richtiges" Gehalt bekommen.

Lg atbabely
LimaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2005
Beiträge: 132
Wohnort: Southern Lowlands

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2008 - 22:49:56    Titel:

Zu Punkt 4: Wenn Du Lehrling bist, hast Du normalerweise einen Ausbildungsvertrag und keinen Arbeitsvertrag.
Dieser Vertrag endet automatisch mit Bestehen der Abschlussprüfung.
brucksm
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.06.2005
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2008 - 08:30:27    Titel:

Hallo,

"habe einen zusatzvrtrag für die 9 "überstunden" in der woche abgeschlossen"

Dieser Teil scheint mir nicht ganz legal zu sein, solltest du prüfen lassen, evtl. von der IHK oder vom Anwalt. Ein Auszubildender muss nur die im Ausbildungsvetrag vereinbarte Stundenzahl (i.d.R. bei Stunden in der Woche 8 Stunden pro Tag) anwesend sein. Da der Samstag aber ein ganz normaler Werktag ist kann dieser aber auch zum Arbeitstag werden und somit auch 48 Stunden im Ausbildungsvertrag festgehalten werden (Dies aber nur wenn du über 18 bist!). Deine Arbeitszeiten dürfen pro Tag auch nur um maximal 30 Minuten überschritten werden wenn diese innerhalb den folgenden 6 Monate wieder ausgeglichen werden und im Durchschnitt dieser 6 Monate 8 Stunden pro Tag nicht überschritten werden. Als Volljähriger musst du nach der Schule zur Arbeit und zwar unverzüglich und arbeiten musst du dann bis zum Erreichen der vereinbarten Stundenzahl, die gesamte Schulzeit, inkl. Pausen, Zählen als Arbeitszeit, genauso wie der Weg von der Schule zu Arbeit.

Beispiel:
Schulbeginn: 7:30 Uhr
Schulende: 14:30 Uhr
Wegezeit zum Betrieb: 30 Minuten
Noch zu arbeiten im Betrieb: 30 Minuten
Danach hast du Schluß, in dem Falle also um 15:30 Uhr

Wie bereits gesagt endet dein Vertrag mit erfolgreichen bestehen deiner Abschlußprüfung oder verlängert sich automatisch wenn du sie nicht bestehst. Gehst du am nächsten Tag arbeiten und bekommst Aufgaben zugeteilt bist du automatisch fristlos übernommen worden, es sei denn es wurde vorher etwas anderes gesagt oder vereinbart.

Viel Erfolg!

Gruß

Martin
Onadur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2008 - 21:28:48    Titel:

danke erstmal an alle für diese prompten und sehr hilfreichen antworten, vor allem für die von brucksm, dazu aber noch eine frage:

"Beispiel:
Schulbeginn: 7:30 Uhr
Schulende: 14:30 Uhr
Wegezeit zum Betrieb: 30 Minuten
Noch zu arbeiten im Betrieb: 30 Minuten
Danach hast du Schluß, in dem Falle also um 15:30 Uhr"

7:30-14:30 =7h + ca. 20-30min. (anfahrtweg)
dann bin ich bei knapp 7,5h angelangt, muss aber täglich 9h ran, demnach hab ich um 16:30 ende.

jetzt zur eigendlichen frage:

bist du dir da 100% sicher, möchte mich da nicht in etwas verrennen oder so was mir am ende nicht hilft, denn:

ich habe meinem ausbilder gestern als wir unser monatliches
"wie schauts aus - gespräch" hatten gesagt, das ich mich informiert habe und man mir doch die zeit die mir zusteht frei geben sollte um private dinge erledigen zu können wie auch für die schule zu lernen (ernst gemeintm, versucht mal einen arzttermin zu bekommen oder mit einem bankangestellten zu reden bei diesen arbeitszeiten...)
... jedenfalls ergriff er hin ergriff er die flucht und war ziemlich sauer, er meinte nur: "an dieser stelle beende ich dieses gespräch" (habe mich nicht provokant oder ähnliches ausgedrückt und war etwas verdutzt über sein verhalten...?)

...ja, jedenfalls kam er heute früh zu mir und meinte ich solle mit diesem mist aufhören, er sei schließlich kaufmann und kein rechtsanwalt oä. und drohte damit mich versetzen zu wollen sofern ich ihn richtig verstanden habe (nicht so wild, komme mit der kompletten belegschaft gut klar) und warf mir irgendwelche paragraphen aus dem BGB usw. an den kopf mit denen ich null anfangen konnte, meinte das man mir meine schulpausen von der mittagspause abziehen könne (große wie auch kleine pausen), der anfartweg zur aurbeit (von der schule aus) nur bedingt anrechenbar wäre, usw.

... nun hat er das geschafft was er wie ich denke bezwecken wollte, mich einzuschüchtern und unsicher zu machen... deshalb die frage da oben ob du dir da 100% sicher bist. Rolling Eyes Question
hlp pls *g

mfg daniel

ps.: einen krieg will ich keinen mit meinem chef anfangen, ich bewege mich nur auf meine abschlussprüfung zu und hätte schlicht und ergreifend einfach gerne mehr zeit zum lernen^^
Onadur
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.11.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2008 - 21:42:49    Titel:

brucksm hat folgendes geschrieben:
Hallo,

"habe einen zusatzvrtrag für die 9 "überstunden" in der woche abgeschlossen"

Dieser Teil scheint mir nicht ganz legal zu sein, solltest du prüfen lassen, evtl. von der IHK oder vom Anwalt.
das passt schon, der bringt mir im monat knapp 200€ mehr ein, das ist mir die stunde und den samstag wert Smile


Wie bereits gesagt endet dein Vertrag mit erfolgreichen bestehen deiner Abschlußprüfung oder verlängert sich automatisch wenn du sie nicht bestehst. Gehst du am nächsten Tag arbeiten und bekommst Aufgaben zugeteilt bist du automatisch fristlos übernommen worden, es sei denn es wurde vorher etwas anderes gesagt oder vereinbart.
d.h. ich komme wie immer und er bittet mich z.b. den müll raus zu bringen oö. und somit bin ich übernommen...?
Martin
LimaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2005
Beiträge: 132
Wohnort: Southern Lowlands

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2008 - 22:13:38    Titel:

Die Wegezeit zum Betrieb gehört natürlich nicht zur Arbeitszeit.
faiblesse
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 1930
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2008 - 12:40:46    Titel:

LimaX hat folgendes geschrieben:
Die Wegezeit zum Betrieb gehört natürlich nicht zur Arbeitszeit.


Die Wegezeit von der Schule zum Betrieb gehören zur Arbeitszeit.

Aber nicht die Wegezeiten von zu Hause zur Arbeit, oder von zu Hause zur Schule, oder von der Schule/Betrieb nach Hause.
LimaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2005
Beiträge: 132
Wohnort: Southern Lowlands

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2008 - 23:13:36    Titel:

edit
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Azubi - Fragen zu meinen Abreitszeiten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum