Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FH Wechsel, aber gleicher Studiengang ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> FH Wechsel, aber gleicher Studiengang ...
 
Autor Nachricht
mischtbroata
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2008 - 14:05:03    Titel: FH Wechsel, aber gleicher Studiengang ...

Hallo,

ich studiere im ersten Semester BWL an der FH München, möchte aber nach diesem Semester an die FH Rosenheim wechseln. Habe auch schon E-Mail Kontakt mit einem Herren dort, allerdings antwortet dieser nicht ganz genau auf meine Fragen, sondern eher allgmein gehalten.

Ich weiß, dass es möglich ist, dass ich aber neben der Bewerbung noch einige ander Dokumente mitschicken muss und habe dazu noch ein paar Fragen:

1.
Ich soll die Studien- und Prüfungsordnung bzw. den Studienplan von der FH München mitschicken, in denen die Creditpoint und der Inhalt der Fä#cher usw. geregelt sind. Diese Pläne kann man an der FH München online runterladen, allerdings weiß ich nicht, ob das reicht oder ob es beglaubigte Kopien von der FH selber sein müssen?

2.
Dann soll ein Antrag auf Annerkennung der Prüfungsleistung mitgereicht werden. In diesem ist oben neben dem Feld für Namen und Vornamen ein Feld für Matr. Nr.
Aber ich habe ja keine Matrikelnummer. Bei der gewöhnlichen online Bewerbung bekam man diese Nummer automatisch zugewiesen, allerding hat mir der Herr per E-Mail geschrieben, dass ich mich nicht online bewerben soll, sondern den Antrag ausgefüllt an die FH schicken soll? Also wie bekomme ich diese Nr. bzw. soll ich sie nicht ausfüllen?

3.
Das erste Semester in München und Rosenheim unterscheiden sich allerdings in wenigen Fächern. Z.B. hat man in Rosenheim schon Steuerrecht, was man in München erst im 3. Semester bekommt, dafür hat man in München schon Bilanzierung und Jahresabschluss.
Angenommen ich komme in Rosenheim ins 2. Semester, wird mir dann das erste Semester komplett anerkannt, also als ob ich es in Rosenheim gemacht hätte und ich steige regulär ins 2. Semester oder muss ich die Fächer, welche ich nicht hatte nachholen und die Fächer die es dort erst in höheren Semestern gibt, die ich aber schon hatte dafür nicht mehr machen?
Und wie wäre es, wenn ich eine oder mehrere Prüfungen dieses Jahr nicht bestehen würde?

Ich hoffe jemand hat schon Erfahrung mit diesem oder einem ähnlichen Fall und kann mir weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal

EDIT: Da is mir noch was eingefallen.Der Herr meinte, dass ich das meiste, bis auf die Prüfungsergebnisse jetzt schon mal hinschicken kann. Meine Prüfungen sind von Ende Januar bis Anfang Februar und es wird ja dann noch etwas dauern, bis man die Ergebnisse bekommt und dann nochmal etwas Zeit bis man hoffentlich die Zusage von Rosenheim bekommt. Ich möchte mich aber in München noch nicht exmatrikulieren, falls ich dann in Rosneheim doch nicht genommen werde. Allerdings fängt das neue Semester schon Mitte März an und ich werde dann ja auch in München schon die Studiengebühren bezahlen müssen. Und wenn ich dann genommen werde in Rosenheim muss ich die Studiengebühren dann ja nochmal zahlen oder? Bzw. wann muss man denn ungefähr spätestens die Studiengebühren fürs Sommersemester 09 überweisen?

ich möchte also verhindern die Studiengebühren 2 mal zu zahlen, falls ich genommen werde, muss mir aber den Platz in München warmhalten, fasll ich nicht genommen werde.
Wie läuft das ab, bei nachrückern, die an eine FH gehen und dann doch noch im nachrückverfahren an eine andere FH gehen ist es doch ähnlich?


Zuletzt bearbeitet von mischtbroata am 28 Nov 2008 - 14:21:21, insgesamt einmal bearbeitet
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2008 - 14:19:11    Titel:

zu 3:

Du musst die Fächer aus dem ersten Semester, die du noch nicht hattest natürlich nachholen. Die Fächer, die du schon bestanden hast musst du dann (sofern sie dir angerechnet werden) in den höheren Semestern nicht mehr belegen.

generell kann man nicht sagen "man hat das erste Semester bestanden". Du wirst von der neuen Hochschule nach deinen schon bestandenen Prüfungen in ein Semester eingestuft. Wie genau das gemacht wird, weiß ich nicht. die gucken dann bestimmt, in welches Semester du am besten reinpasst, damit du nicht zu viele Prüfungen nachholen musst.

Ich schätze mal du wirst ins 2. Semester eingestuft, weil du ja die meisten Klausuren aus dem ersten Semester bestanden hast. Den Rest musst du dann halt nachholen.

Die Prüfungen, die du dieses Jahr nicht bestehst, muss du dann natürlich auch an der neuen Hochschule noch machen. Die Fehlversuche werden dir mit großer Wahrscheinlichkeit angerechnet
mischtbroata
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2008 - 14:41:12    Titel:

danke schon mal, und wie ist es, wenn man nach dem grundstudium wechselt? dann müsste man doch komplett auf dem selben stand sein oder?
mischtbroata
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2008
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2008 - 16:14:32    Titel:

ach ja und wird einem vor der immatrikulation noch bescheid gesagt, welche prüfungsleistungen annerkannt werden. denn wenn ich zu viel nachholen muss, dann lass ichs lieber sein.
wasp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beiträge: 2718

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2008 - 16:35:13    Titel:

ich bin mir nicht sicher, ob Grundstudium absolviert= Grundstudium absolviert ist. Denn es kann ja eigentlich nicht sein, dass du manche Fächer dann gar nicht hast, nur weil du sie bei dem Wechsel umgangen hast bzw. sie so liegen.

Ich denke du musst sie dann trotzdem noch machen.

ich wurde bei meinem wechsel damals sofort vor Beginn des Semesters eingestuft (hatte aber keine Prüfungen absolviert und kam dann wieder ins erste Semester). Diejenigen, die Prüfungen anerkennen lassen wollten, mussten dann im semester den leuten hinterherlaufen, die dafür zuständig sind. ich denke du kannst das auch erst anerkennenlassen wenn du schon da bist bzw. jetzt einfach schonmal den zuständigen Menschen an der neuen Hochschule kontaktieren und vorhher klären welche Fächer anerkannt werden. das wird wohl das beste sein.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> FH Wechsel, aber gleicher Studiengang ...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum