Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Volumenkontraktion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Volumenkontraktion
 
Autor Nachricht
Jady
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2005 - 17:50:54    Titel: Volumenkontraktion

Hallo,
also bei der Volumenkontraktion wird das Gesamtvolumen zweier Stoffe ja reduziert:
Beispiel: 50ml Wasser (H20) + 50ml Methanol (CH3-0H)
Das Gesamtvolumen beträgt dann 48ml und das ist doch so, weil die kleineren Moleküle in den Lücken der größeren "verschwinden".
Nur meine Frage jetzt:
Mein Lehrer meinte, dass das Methanol das "kleinere" Molekül ist und da wollte ich fragen, warum das kleiner als das Wasser ist?
Kann mir das jemand erklären?
MFG
DELTA_PHI
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2005
Beiträge: 27
Wohnort: Bad bentheim

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2005 - 21:48:13    Titel:

Hey Jady!

Also meines erachtens hat deine lehrerin unrecht. Das grundatom bei methanol (C) ist zwar kleiner als das bei Wasser (O) aber bei methanol hast du noch die ziemlich große OH gruppe und drei H's. Diese vier gruppen sind in tetraederform um das grundatom angeordnet. Das scheint mir doch um einiges größer zu sein als H2O.

Beste grüße der stefan
BamiGoreng
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beiträge: 350
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2005 - 06:16:05    Titel:

Der Grund dafür, dass H2O zumindest grösser erscheint liegt an den zwischenmolekularen Kräften beim Wasser. Durch Dipol-Diol-Wechselwirkungen lagern sich viele Wassermoleküle zusammen, wodurch das Wasser "Voluminöser" erscheint als es de facto ist.
Tommy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2005
Beiträge: 549
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2005 - 08:24:04    Titel:

Zitat:
Das Gesamtvolumen beträgt dann 48ml


Des wären eher 96 oder 97 mL Gesamtvolumen...

Ich kenn des schon so mit der Modellvorstellung von den großen Wasserteilchen und den kleineren Alkoholteilchen, die die Lücken zwischen den Großen Teilchen schließen...
http://www.alkohol-lexikon.de/volumenkontraktion.shtml


Mfg Tommy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Volumenkontraktion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum