Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Auto kaputt nach einer Woche! Was tun?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Auto kaputt nach einer Woche! Was tun?
 
Autor Nachricht
immada
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 20:16:16    Titel:

"keine Garantie" bedeutet ja nicht, dass kompetente Anwälte ausgeschlossen sind.Womit ich dies widerrum nicht gesagt haben.Jeder hat seine eigene Meinung (Demokratieprinzip).
Desweiteren ist das nicht Thema hier!
Angels_Kiss
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.03.2007
Beiträge: 16
Wohnort: Bayern, Mittelfranken

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 21:59:14    Titel:

Aha ja aber warum sagt mir der Rechtsanwalt denn sowas falsches?

Können Sie mir vielleicht sagen, wer eine Rechtsauskunft im Internet gibt?
Kostet das was, wenn ja in etwa wie viel denn?

Ich bin echt ratlos, ich weiß nicht was ich machen soll. Der Verkäufer hat gemeint, dass er auf nen Deal eingeht und wir uns die Reparaturkosten 50/50 Teilen.... Soll ich das machen? Ich bin so ratlos...

Danke auf jeden Fall für die Antworten!!
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 22:31:42    Titel:

Offenbar weiß die Fragestellerin noch nicht einmal, was ein Gewährleistungsausschluss ist. Das belegt der Satz "Nein, es wurde Gewährleistung vereinbart. Also dass das Auto unfallfrei ist und sonst keine erheblichen Mängel aufweist" doch recht unzweideutig. Wie man auf dieser Grundlage den Rat eines Rechtsanwaltes mit "Das ist Quatsch" wegwischen will, ist mit schleierhaft. Die Fragestellerin wird damit völlig verunsichert. Mein Rat: Vertau lieber dem Anwalt. Die hier gelieferten Auskünfte sind mit Vorsicht zu genießen.

Ich tippe auf einen wirksamen Gewährleistungsausschluss. Bezüglich der Angabe der Unfallfreiheit kommen wir in gefährliche Fahrwasser, zumindest zu der Zeit als ich mich zuletzt damit beschäftigt habe war hier noch vieles juristisch ungeklärt. Da sollte man einem x-beliebigen freiberuflichen Rechtsanwalt vertrauen. Die kennen sich mit Kfz-Fällen üblicherweise stets sehr gut aus und erzählen keinesfalls "Quatsch".

Internet-Foren sind, wie man hier sieht, nicht der richtige Ort für Fälle des echten Lebens.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Auto kaputt nach einer Woche! Was tun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum