Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BGB AT - Schuldrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> BGB AT - Schuldrecht
 
Autor Nachricht
baumgarten
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 15:42:32    Titel: BGB AT - Schuldrecht

Hallo!

Ich stehe noch ganz am Anfang des Studiums und setze mich mit dem BGB AT auseinander.

Bei der Fallbearbeitung ist mir immer wieder aufgefallen,dass man auf § zurückgreift die nach § 240 kommen!, also Schuldrecht,welches laut Curriculum erst im kommenden Semester kommen soll.

Beim Kaufvertrag beispielsweise.

Nun meine Bedenken, da bald die erste klausur ansteht:
Muss man sich nicht auch dann mit dem Schuldrecht auseinandergesetzt haben um die Fälle alle hinreichend bearbeiten zu können.
Im besonderen die Anspruchsgrundlagen etv..



Also die §§ 1-240,sowie 241-432 bzw 433 - 853

Ich bin mir nicht sicher ob meine Formulierung klar genug gestellt ist um auszudrücken was ich damit meine! Very Happy
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 16:07:34    Titel:

Sagen wir mal so: Natürlich muss man auch im BGB AT auch mal mit Normen arbeiten, die man noch nicht vertieft behandelt hat. In Bezug auf diese Normen wird man dann aber in aller Regel kein vertieftes Wissen brauchen, sondern wird allein mit dem Gesetzestext arbeiten können. Die Profs, die die Klausuren stellen, wissen ja, dass du dich noch nicht näher mit dem Schuldrecht beschäftigt hast; sie können aber schon erwarten, dass du die entsprechende Norm zumindest lesen und anwenden kannst.

In aller Regel genügt daher die bloße Gesetzeslektüre sowie das Wissen aus der Vorlesung - denn falls ihr euch schon in der Vorlesung oder in der AG vertieft mit einzelnen Vorschriften aus dem Schuldrecht auseinandergesetzt habt, solltest du dieses Wissen natürlich ebenfalls parat haben.

Ein Buch zum Schuldrecht musst du jedenfalls noch nicht lesen. Wink
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 - 16:11:09    Titel:

nunja
es lässt sich schwer nur ein fall über den at konstruieren, da es im endeffekt ja immer um einen anspruch geht
dieser kommt dann zb aus dem besonderen schuldrecht (§433 zb)
da es sich aber wohl eher um eine AT klausur(jedenfalls wenn die vorlesung rigendwie so heißt) handelt werden die probleme eher solche des AT sein (anfechtung zb)
etwas grundwissen zu den möglichen anspruchsgrundlagen wird man verlangen können, aber es wird sicher nichts spezielles wie zb. das mängelgewährleistungsrecht drankommen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> BGB AT - Schuldrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum