Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Klausur Staatsorga grundlagen (1. semester)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klausur Staatsorga grundlagen (1. semester)
 
Autor Nachricht
kaese
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 12:00:26    Titel: Klausur Staatsorga grundlagen (1. semester)

Hallo zusammen!

Ich hab grad angefangen jura zu studieren und wir schreiben gerade klausuren. In Staatsorga stehe ich leider völlig auf dem Schlauch.

Es geht um abstrakte und konkrete normenkontrolle, organstreit und gesetzgebungsverfahren. Nun habe ich die Grundschemata auch im Kopf, mich plagen aber eher so grundsätzliche Fragen. Z.B. hatten wir einen Fall, bei dem man KEINE zulässigkeitsprüfung machen musste. Woher erkenne ich das?

Vielen Dank schonmal!
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 12:40:16    Titel:

das steht in der aufgabenstellung
die meisten 1.sem klausuren bestehen aus fragen und einem kurzen fall bei dem man entweder zulässigkeit oder begründetheit prüfen soll
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 16:37:46    Titel:

kannst du vor allem an der formulierung der aufgabenstellung erkennen: Wenn da steht prüfen sie ob die klage begründet ist, will man von dir keine zulässigkeit sehen. Formulierungen wie "Hat die Klage aussicht auf Erfolg?" deuten dagegen auf eine komplette prüfung mit zulässigkeit & begründetheit hin.
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 16:44:58    Titel:

kann gerichtliche prüfen lassen? <-> ist rechtmäßig?
kaese
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 17:59:03    Titel:

in unserem fall war der bearbeitervermerk ca. so: "ist die partei durch ... in ihren rechten verletzt?"

gibt es hier auch ein hinweis darauf, dass ich keine zulässigkeit prüfen muss oder woran kann ich es in diesem fall erkennen?

dankeschön
Gregsen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.01.2006
Beiträge: 523

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 - 18:34:39    Titel:

ich würds so verstehen, ja. Denn es geht nur um die hypothetische Frage ob die rechte verletzt sind. Fragen in denen die zulässigkeit erwartet wird fragen meistens sinntechnisch danach, ob sich xy gegen die verletzung wehren kann.
Maria1984
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 112
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2008 - 11:49:27    Titel:

Zitat:
die meisten 1.sem klausuren bestehen aus fragen und einem kurzen fall


Mit so einer Aussage wäre ich echt vorsichtig. In den ersten 4 Semestern an der Uni hatte ich eine einzige Klausur bei der es nur Fragen gab und eine Klausur bei der der Fall und die Fragen gleichwertig waren. Ansonsten waren es immer ein oder mehrere Fälle oder ein Fall und zwar Fragen, aber die Fragen waren immer mehr so ein Zusatz, also ohne den Fall konnte man eine Klausur nicht bestehen.
julesone
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2008
Beiträge: 402
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2008 - 11:59:46    Titel:

Maria1984 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
die meisten 1.sem klausuren bestehen aus fragen und einem kurzen fall


Mit so einer Aussage wäre ich echt vorsichtig. In den ersten 4 Semestern an der Uni hatte ich eine einzige Klausur bei der es nur Fragen gab und eine Klausur bei der der Fall und die Fragen gleichwertig waren. Ansonsten waren es immer ein oder mehrere Fälle oder ein Fall und zwar Fragen, aber die Fragen waren immer mehr so ein Zusatz, also ohne den Fall konnte man eine Klausur nicht bestehen.


hm bei uns ist es genau andersrum, zumindest im öffr....der fall hat vllt 1/4 der klausur ausgemacht zusätzlich noch rund 30 fragen.
aber ich hatte ja auch "die meisten" geschrieben Smile ist gut möglich, dass es an anderen unis anders ist, ich hab bisher nur (mit deiner ausnahme) von solchen staatsorga-1.-sem-klausuren gehört, wie ich sie kenne, was nicht heißt, dass das unbedingt einfacher/besser/sonstwas ist. und die ersten 4 semester sind ja schon die komplette zwischenprüfungsphase. mir gings um die erstiklausur. danach sehen die klausuren sowieso jedes jahr gleich aus, fall fall fall Very Happy anders lernt mans ja auch nicht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klausur Staatsorga grundlagen (1. semester)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum