Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutsche Wirtschaft schwächelt - Fachkräftemangel Adé
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 38, 39, 40, 41, 42  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Deutsche Wirtschaft schwächelt - Fachkräftemangel Adé
 
Autor Nachricht
Marmic
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2007
Beiträge: 192

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2009 - 23:56:00    Titel:

HansiHans hat folgendes geschrieben:


Richtig krisensicher ist letztlich nur F&E !


Ist dem wirklich so?
Ein Großteil der F&E findet in der Industrie statt.
Was hindert diese, die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen ins Ausland zu verlagern?
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2009 - 00:05:18    Titel:

Marmic hat folgendes geschrieben:
HansiHans hat folgendes geschrieben:


Richtig krisensicher ist letztlich nur F&E !


Ist dem wirklich so?
Ein Großteil der F&E findet in der Industrie statt.
Was hindert diese, die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen ins Ausland zu verlagern?


in der HI:TECH CAMPUS, Ausgabe Dezember 2008 musste ich lesen, dass Georg Mossreiner, Vorstand der SEP AG, schon Aufträge im Bereich SW Entwicklung an osteuropäische Firmen vegeben muss, weil er angeblich keine Leute in Deutschland findet. Wer es glaubt wird seelig.

Immerhin, Informatiker in Warschau, Prag, Budapest arbeiten für 1500 bis 2500 Brutto, und das sind Top Leute !!!
was_geht_ab
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.07.2008
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2009 - 00:27:42    Titel:

naja ich finde es nie schlecht ein ingenieur zu werden, denn schließlich kann man ja auch im ausland arbeiten wenn man will
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:33:00    Titel:

bei SAP arbeiten zu 80 % Akademiker, die meisten als Entwickler. Als Schlauberger weiss ich sowas natürlich, kann aber jeder selbst nach lesen

aber ich merk schon, die Schönschwätzer wollen sowas nicht wahr haben
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:35:39    Titel:

Selbst wenn bei SAP 80% Akademiker arbeiten, bedeutet das nicht, dass auch 80% der 3000 abzubauenden Stellen Akademiker sind...

Gibs zu, du studierst überhaupt nicht oder? Laughing
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:36:23    Titel:

Ist Wiinf der einzige, der nach 100 Belehrungen nicht merkt, das es keinen Fachkräftemangel gibt?
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:39:14    Titel:

Smutje hat folgendes geschrieben:
Ist Wiinf der einzige, der nach 100 Belehrungen nicht merkt, das es keinen Fachkräftemangel gibt?


aber natürlich gibt es diesen !! nämlich im Mittelstand, wo weniger gezahlt wird als bei den Konzernen.

Die geposteten Quellen dienen nur dazu, zu zeigen, dass man es zurzeit sehr schwer hat, bei einem Konzern unter zu kommen
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:39:44    Titel:

Es gibt Ihn, allerdings äußert er sich nicht derart, dass jeder Depp eine hochdotierte Position als Abteilungsleiter in einem multinationalen Konzern mit mehr als 100 000 Mitarbeitern kriegt...

Ebensogut könnte man behaupten, es gibt in Deutschland keine (relative) Armut, weil obersten 10% gar nicht wissen wohin mit dem vielen Geld Wink
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:43:44    Titel:

Es war nie leicht in einem Konzern unter zu kommen, wer behauptet denn immer so einen Unsinn?
Wirtschaftsinformatiker
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 7083

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2009 - 00:48:40    Titel:

Smutje hat folgendes geschrieben:
Es war nie leicht in einem Konzern unter zu kommen, wer behauptet denn immer so einen Unsinn?


raziala12, xmisterDx und noch andere, die meinen man käme mit durch. noten, ohne Ausland, ohne besondere Praktika und über der Regelstudienzeit ja auch noch bei einem Konzern unter
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Deutsche Wirtschaft schwächelt - Fachkräftemangel Adé
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32 ... 38, 39, 40, 41, 42  Weiter
Seite 29 von 42

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum