Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
 
Autor Nachricht
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:10:36    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Anzweifeln und darauf hinweisen, dass es lediglich eine Möglichkeit von vielen ist, sind 2 grundlegend unterschiedliche Dinge.
Für Gutmenschen natürlich nicht...


Und zum 100ten Mal:
Ja, sofern das nicht wie bei dir und Filzstift (zufrieden so?) nur einseitig bei einer vermeintlich rechten Straftat passiert und bei allen linken Threads
unterlassen wird.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:12:23    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Anzweifeln und darauf hinweisen, dass es lediglich eine Möglichkeit von vielen ist, sind 2 grundlegend unterschiedliche Dinge.
Für Gutmenschen natürlich nicht...


Und zum 100ten Mal:
Ja, sofern das nicht wie bei dir und Filzstift (zufrieden so?) nur einseitig bei einer vermeintlich rechten Straftat passiert und bei allen linken Threads
unterlassen wird.

Ja bitte wo denn? Verlinke bitte deine Anschuldigungen!
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:13:15    Titel:

Der wesentlichste Hinweis, nämlich die Tatwaffe, wurde weitestgehend ignoriert. Und sie wird es auch jetzt noch...
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:19:00    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Anzweifeln und darauf hinweisen, dass es lediglich eine Möglichkeit von vielen ist, sind 2 grundlegend unterschiedliche Dinge.
Für Gutmenschen natürlich nicht...


Und zum 100ten Mal:
Ja, sofern das nicht wie bei dir und Filzstift (zufrieden so?) nur einseitig bei einer vermeintlich rechten Straftat passiert und bei allen linken Threads
unterlassen wird.


Nein, nicht zufrieden. Nenne mir einen klaren Hinweis, der bei einem Ziegelsteinwerfer inmitten einer Gegendemo autonomer Linker auf einen Polizisten oder meinetwegen auch Zivilisten auf eine Beziehungstat hinweist? Wenn du mir den lieferst, erkläre ich mich bereit, in solchen Fällen ebenfalls auf die Möglichkeit einer Beziehungstat hinzuweisen.

Da bin ich aber mal seeeeehr gespannt...
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:22:43    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:

WIE soll ich das denn bitte verlinken, wenn du bei linksextremer Gewalt nicht auch mal -trotz scheinbar eindeutiger Indizienlage- anzweifelst,
dass es sich um linke Gewalt handelt???


Eindeutige Indizienlage??? Nenne mir doch gleich mal ein Indiz, das eindeutig ist???
Mir ist keines bekannt.


Zuletzt bearbeitet von Mephistoles am 07 Jan 2009 - 17:23:44, insgesamt einmal bearbeitet
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:23:38    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Filzstift hat folgendes geschrieben:
Jockelx hat folgendes geschrieben:
Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Anzweifeln und darauf hinweisen, dass es lediglich eine Möglichkeit von vielen ist, sind 2 grundlegend unterschiedliche Dinge.
Für Gutmenschen natürlich nicht...


Und zum 100ten Mal:
Ja, sofern das nicht wie bei dir und Filzstift (zufrieden so?) nur einseitig bei einer vermeintlich rechten Straftat passiert und bei allen linken Threads
unterlassen wird.

Ja bitte wo denn? Verlinke bitte deine Anschuldigungen!


AARRGHH!!!
Mir fällt es schwer meine Ton zu mässigen!

WIE soll ich das denn bitte verlinken, wenn du bei linksextremer Gewalt nicht auch mal -trotz scheinbar eindeutiger Indizienlage- anzweifelst,
dass es sich um linke Gewalt handelt???


Ich soll also eine politische Straftat aus dem linksextremen Millieu mit scheinbar eindeutiger Indizienlage anzweifeln, um deinen Vorurteilen mir gegenüber zu genügen?
Ist das nicht etwas viel verlangt? Laughing
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 17:37:08    Titel:

Mal was zu den "eindeutigen" Indizien:

Stand 18.12.2008
http://www.pnp.de/lokales/anzeigen.php?Ressort=ticker&meldungid=3513

Den Haupttäter sucht die Polizei derweil mit einer konkreteren Personenbeschreibung: Er sei 190 cm groß, 25-30 Jahre alt, glatzköpfig und habe im linken oder rechten Halsbereich eine Tätowierung oder ein größeres Muttermal. Er spricht bayerischen Dialekt, eventuell mit österreichischem Einschlag. Ergänzend wird nach einer Person gesucht, die ähnlich aussieht und eine Tätowierung in Form einer grünen Schlange hinter dem linken Ohr hat, die nach vorn in Richtung Schläfe verläuft. Nicht ausgeschlossen, so die Polizei, dass es sich bei den Beschreibungen um dieselbe Person handele.


Stand 23.12.2008
http://www.polizei.bayern.de/content/8/4/1/2/4/081223_pm14.pdf

Vierter unbekannter Mann mit Tätowierung "Schlange" (siehe Grafik):

Männlich, ca. 40 Jahre, ziemlich groß, kräftig gebaut, bulliger Nacken, glatzköpfig, auffällig ein Tattoo in Form einer grünen Schlange hinter dem linken Ohr nach vorne verlaufend Richtung Schläfe mit ausgestreckter roter Zunge; bekleidet mit schwarzer Fliegerjacke mit rundem Ärmelabzeichen

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die gesuchten Personen sowohl im rechten Spektrum, aber auch im Punker- oder Rockermilieu, aber auch in der Gothic-Szene aufhalten können.


Was unterstellst du nun dem Polizisten, der auf die mögliche Zugehörigheit zur Punkerszene hingewiesen hat? Stellst du ihn auch an den rechten Rand???
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 18:00:24    Titel:

Wer ist denn jetzt der Hellseher?
Du hast ja schon am 15. angefangen zu spekulieren, als es noch hiess:

Erster Link und Beginn der Diskussion hat folgendes geschrieben:

Es ist am Samstag 17.30 Uhr, als es bei Alois Mannichl in Fürstenzell an der Haustür klingelt. Keine ungewöhnliche Zeit, der Chef der Passauer Polizei öffnet offensichtlich ohne Argwohn. Doch auf der Schwelle steht ein ihm böse gesonnener Mann. "Viele Grüße vom nationalen Widerstand" bestellt der 1,90 Meter große Skinhead - und sticht zu.


Filzstift hat folgendes geschrieben:

Ich soll also eine politische Straftat aus dem linksextremen Millieu mit scheinbar eindeutiger Indizienlage anzweifeln, um deinen Vorurteilen mir gegenüber zu genügen?

Natürlich nicht! Ich will nur nicht, dass hier jemand auf die Idee kommt, dass
du tatsächlich hier die besonnene Position beziehst, sondern klar stellen,
dass diese eindeutig politisch motiviert ist.
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 18:05:25    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Wer ist denn jetzt der Hellseher?
Du hast ja schon am 15. angefangen zu spekulieren, als es noch hiess:

Erster Link und Beginn der Diskussion hat folgendes geschrieben:

Es ist am Samstag 17.30 Uhr, als es bei Alois Mannichl in Fürstenzell an der Haustür klingelt. Keine ungewöhnliche Zeit, der Chef der Passauer Polizei öffnet offensichtlich ohne Argwohn. Doch auf der Schwelle steht ein ihm böse gesonnener Mann. "Viele Grüße vom nationalen Widerstand" bestellt der 1,90 Meter große Skinhead - und sticht zu.


Du verstehst also den Unterschied zwischen Spekulation und kritischer Indizienbetrachtung immernoch nicht? Dachte mir schon, dass das bei dir nix wird...

Wo bleiben die Indizien, für diesen und für deinen imaginären Fall???


Im übrigen habe ich niemals eine politische Motivation abgestritten und halte sie auch immernoch für wahrscheinlich.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2009 - 18:13:59    Titel:

Das einzig politisch motivierte, ist deine Nichtfähigkeit einzugestehen, Fehler bei der übereiligen Bewertung des Falles gemacht zu haben. Und da geht es dir nicht nur allein so. Statt dessen versuchst du und einige deiner vermutlichen Gesinnungsgenossen, den schwarzen Peter immer wieder auf andere zu schieben.
Falls der Fall im Sande verlaufen wird, kommt dann bestimmt von den üblichen Protagonisten wieder die Erklärung, dass die Polizei mit dem braunen Pack unter einer Decke stecke und daher nichts ermitteln wollte.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Seite 26 von 35

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum