Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
 
Autor Nachricht
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 14:34:38    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Filzstift hat folgendes geschrieben:

eigentlich schade dass Jockelx "EOD" ist und nur noch mitliest. Ich würde gern seine Meinung zur derzeitigen Entwicklung erfahren. Confused


Wozu auch? Du verstehst doch eh nicht, worum es mir geht.
Völlig Wurscht was da heraus kommt, dass ändert nichts an meiner Argumentation
und meinem Vorwurf des pauschalen kleinredens rechter Gewalt.
Glaub mir, ich kannte genug Leute auf der anderen Seite, die genauso waren.
Einmal schlechte Erfahrung mit der Polizei und schon kann man immer schön behaupten, dass jede eskalierte Demo wegen 'böser Bullen'
eskaliert ist und die Lügenpresse erstmal....
Natürlich ist das völliger Unsinn und politisch motiviert, genauso wie die 'Besonnen' hier erstmal pauschal die rechte Gewalt anzweifeln, den 'Freibad'-Vorfall als quasi Standard darstellen
und wenn sie dann mal Recht haben, wollen sie sich auch noch feiern lassen...


Das nächste mal solltest du dich unter anderem Namen anmelden, dann kauf ich dir den Unsinn evtl ab Razz Razz Razz
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 15:06:15    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Filzstift hat folgendes geschrieben:

eigentlich schade dass Jockelx "EOD" ist und nur noch mitliest. Ich würde gern seine Meinung zur derzeitigen Entwicklung erfahren. Confused


Wozu auch? Du verstehst doch eh nicht, worum es mir geht.
Völlig Wurscht was da heraus kommt, dass ändert nichts an meiner Argumentation
und meinem Vorwurf des pauschalen kleinredens rechter Gewalt.
Glaub mir, ich kannte genug Leute auf der anderen Seite, die genauso waren.
Einmal schlechte Erfahrung mit der Polizei und schon kann man immer schön behaupten, dass jede eskalierte Demo wegen 'böser Bullen'
eskaliert ist und die Lügenpresse erstmal....
Natürlich ist das völliger Unsinn und politisch motiviert, genauso wie die 'Besonnen' hier erstmal pauschal die rechte Gewalt anzweifeln, den 'Freibad'-Vorfall als quasi Standard darstellen
und wenn sie dann mal Recht haben, wollen sie sich auch noch feiern lassen...


Ich versteh dich schon. Bist du doch einer derjenigen, mit dem man trotz politisch anderer Ansichten, ganz gut in diesem Forum diskutieren kann.
Ich verstehe auch, dass es schwierig sein muss, sich eventuell eingestehen zu müssen, dass der schon lange herbeigesehnte echte rechtsextremistische Vorfall, sich nun wieder als "Sebnitz Version?"herauszustellen scheint.
Schade, man wollt doch nur allen "beweisen", dass die Be-eR-De vor der Machtübernahme durch die Holocaustleugner und Asylheimanzünder steht.
Ist leider wieder nichts daraus geworden. Und so wird weiter an der Medienmanipulation gearbeitet.
Durch die lokalen Radionachrichten läuft gerade eine Meldung, dass die Polizei überlegt, zukünftig neben der Staatsbürgerschaft auch die Herkunft der Beschuldigten statistisch zu erfassen. Wer ist dagegen? Die Üblichen, die befürchten, dass die MmMs wahrheitsgetreu überproportional dort auftauchen könnten.
Und so lassen wir uns weiter belügen, bis sich die Balken biegen.

Confused
FGD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 16:11:56    Titel:

Im übrigen handelt es sich nicht nur um den Freibad-Vorfall in Sebnitz. Die Liste der vermeintlichen Naziüberfälle ist schon etwas länger:

Potsdam- der ,,feingliedrige Äthiopier" (Stern-Jargon) Ermyas M. angeblich von Nazis zusammengeschlagen;

Mügeln- Zeltfestschlägerei wird zu einem rechtsextremistischen Lynchmob aufgebauscht;

Ludwigshafen- angeblich rechtsextremistischer Brandanschlag auf türkisches Wohnhaus;

Rudolstadt- angeblich rechtsextremistsche Stadtbevölkerung vertreibt farbige Pfarrerfamilie;

Mittweida- Nazis haben 17-jähriger angeblich Hakenkreuz eingeritzt.
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 16:25:45    Titel:

Uii, 6 Falschmeldungen aus wievielen echten Überfällen?
Es wird auch immer gerne behauptet, dass manche fremdenfeindliche Übergriffe keine seien.
Das mag stimmen, nur sollte man sich auch mal überlegen wieviele fremdenfeindliche Übergriffe nicht als solche gewertet werden.
Insb. juristisch wird das einiges sein, weil man das nur schwer nachweisen kann.
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 16:41:18    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Uii, 6 Falschmeldungen aus wievielen echten Überfällen?
Es wird auch immer gerne behauptet, dass manche fremdenfeindliche Übergriffe keine seien.
Das mag stimmen, nur sollte man sich auch mal überlegen wieviele fremdenfeindliche Übergriffe nicht als solche gewertet werden.
Insb. juristisch wird das einiges sein, weil man das nur schwer nachweisen kann.



Du bemühst wieder den Konjunktiv.
Wenn es so viele davon gibt, dann nenne uns bitte wenigstens einen eindeutig rechtsextremistischen aus dem letzten Jahr, der über fremdenfeindliche Äußerung und Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen hinausgeht und es verdient, hier als Beweis für das von dir geäußerte, genannt zu werden. Confused
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 16:50:08    Titel:

Laughing Nee, stimmt, es gab keinen einzigen Fall...

Mephistoles hat den Link zum Verfassungsschutzbericht schon irgendwann gepostet.
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 16:59:57    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Laughing Nee, stimmt, es gab keinen einzigen Fall...

Mephistoles hat den Link zum Verfassungsschutzbericht schon irgendwann gepostet.


http://www.verfassungsschutz.de/download/SHOW/vsbericht_2007.pdf

Aprospos, ob sich Edathy wohl zur neuerlichen Situation auch äußern wird?

Auf Abgeordnetenwatch bekommt er jedenfalls gerade die Meinung der breiten Masse zu seiner verzerrten Wahrnehmung mitgeteilt.
Auf seiner eigenen homepage hält er sich lieber an das Mittel der Zensur, meinen Gästebucheintrag jedenfalls wollte er nicht veröffentlichen...
FGD
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:08:09    Titel:

Die aufgezählten Fälle sind nicht irgendwelche Fälle, sondern es sind die bekanntesten der letzten Jahre, die zum Beweis für das Vorliegen einer angeblichen rechtsextremistischen Gefahr herangezogen wurden, bis die Vorwürfe sich dann jeweils als haltlos erwiesen haben

Alle haben ein mit dem Fall-Mannichl vergleichbares Echo in den Medien und der Politik hervorgerufen (also Lichterketten, Demos, Betroffenheit, Forderung eines Verbots der NPD, Generalverdacht bezüglich allem was ,,rechts`` ist etc.) und bei allen genannten Vorfällen konnte eine rechtsextremistische Motivation der Täter (sofern es sie denn gab) nicht nachgewiesen werden.
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:27:21    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:


Und das ist höchst erfreulich - zeigen sie doch, dass in Deutschland fremdenfeindliche und rechtsextreme Umtriebe nicht toleriert werden.


Umso erfreulicher wäre es, wenn man im Gegenzug inszenierte Vorfälle sowie linksextreme Umtriebe auf ähnliche Art und Weise "nicht tolerieren" würde...
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:34:27    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
FGD hat folgendes geschrieben:
Alle haben ein mit dem Fall-Mannichl vergleichbares Echo in den Medien und der Politik hervorgerufen (also Lichterketten, Demos, Betroffenheit, Forderung eines Verbots der NPD, Generalverdacht bezüglich allem was ,,rechts`` ist etc.) und bei allen genannten Vorfällen konnte eine rechtsextremistische Motivation der Täter (sofern es sie denn gab) nicht nachgewiesen werden.


Und das ist höchst erfreulich - zeigen sie doch, dass in Deutschland fremdenfeindliche und rechtsextreme Umtriebe nicht toleriert werden.


So isses.
Eigentlich sind wir ein lebenswertes weltoffenens Land.
Auch wenn uns Möchtegern-Gutmenschen und Politisch Korrekte ständig einreden wollen, dass der 1,95m-glatzköpfige Nazi überall hinter der Ecke lauert, um einen Linken oder MmM zu erschlagen.
Zeigen das nicht auch die Zuzugszahlen aus gerade den Ländern, deren Bevölkerung hier angeblich den meisten Anfeindungen ausgesetz ist?

Wie aber ist das Bemühen zu erklären, aber auch jeden Vorfall der in die gewünschte Konstellation Opfer/ Täter passen könnte, ungeprüft in die Medien zu zerren, um damit dem Ansehen Deutschlands zu schaden?
Sowas kommt eindeutig von Menschen, die schon mit dem Wort "deutsch" ein Problem haben und ihren ganzen Lebensinhalt darin sehen, alle die sich auch nur einen Hauch rechts von ihren Ansichten bewegen, den NAZI zu unterstellen.
Selbst Politikern der zur Mitte-Partei mutierte CDU wird aus diesen Kreisen schon Hang zum Rechtsextremismus unterstellt, wagen sie das Thema Zuwanderung oder mangelnde Integrationsbereitschaft der MmMs nur anzusprechen.
Wo steuern wir also hin? In eine Welt der politisch korrekten Einheitsmeinung?
Confused
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Seite 29 von 35

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum