Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
 
Autor Nachricht
Jomira
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge: 3402
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:44:40    Titel:

FGD hat folgendes geschrieben:
Im übrigen handelt es sich nicht nur um den Freibad-Vorfall in Sebnitz. Die Liste der vermeintlichen Naziüberfälle ist schon etwas länger:

Potsdam- der ,,feingliedrige Äthiopier" (Stern-Jargon) Ermyas M. angeblich von Nazis zusammengeschlagen;

Mügeln- Zeltfestschlägerei wird zu einem rechtsextremistischen Lynchmob aufgebauscht;

Ludwigshafen- angeblich rechtsextremistischer Brandanschlag auf türkisches Wohnhaus;

Rudolstadt- angeblich rechtsextremistsche Stadtbevölkerung vertreibt farbige Pfarrerfamilie;

Mittweida- Nazis haben 17-jähriger angeblich Hakenkreuz eingeritzt.


Das ist eine etwas seltsame Aufzählung.
Dass es sich bei dem Vorfall in Mügeln nur um eine Festzeltschlägerei handelte, ist immer noch heftig umstritten. Eher scheint es so, als wollten die Verantwortlichen dort einen fremdenfeindlichen Hintergrund vertuschen. Zumindest bestand bei der Polizei vor Ort kein großes Interesse daran, intensiver zu ermitteln.
Es stellt sich auch die Frage, warum sich eine harmlose Festzeltschlägerei zu einer Hetzjagd entwickelte? Ich bezeichen es jedenfalls, als Hetzjagd, wenn 50 Menschen 8 andere Verfolgen und diese um ihr Leben fürchten. Das ist übrigens unumstritten. Ebenso, dass es zu fremdenfeindlichen Aussagen Einzelner vor der Pizzeria gekommen ist.

Ludwigshafen wurde, zumindest in der deutschen Presse, nie als eine Tat Rechtsextremer dargestellt. Nur in der türkischen Gemeinde wurden wilde Spekulationen aufgestellt.
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:46:54    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Umso erfreulicher wäre es, wenn man im Gegenzug inszenierte Vorfälle sowie linksextreme Umtriebe auf ähnliche Art und Weise "nicht tolerieren" würde...


Wie kommst du darauf, dass das toleriert würde?
Linke Gewalt äussert sich in der Regel auf Demos und nach jeder solcher Demo ganz du von morgens bis abends entsprechende Sendungen sehen,
auf denen gesagt wird, dass das nicht zu tolerieren ist.
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:55:16    Titel:

Jomira hat folgendes geschrieben:


Ludwigshafen wurde, zumindest in der deutschen Presse, nie als eine Tat Rechtsextremer dargestellt. Nur in der türkischen Gemeinde wurden wilde Spekulationen aufgestellt.


Es rauchte noch die Ruine und kein einziger Brandermittler hatte das Haus betreten, die Lage war völlig unklar....... da stapfte der rheinland pfälzische Problembär Kurti Beck vor die Kameras und polterte " ein fremdenfeindlicher Hintergrund ist bis jetzt nicht festzustellen" in die hingehaltenen Mikrofone !
Dumm, Dümmer, Kurt Beck !!! Solch eine im vorrauseilenden Gehorsam gedroschene Phrase zeigt aber auch, dass in diesem Lande die Objektivität einem gutmenschelnden Gesinnungsterror gewichen ist !

BB
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 17:57:17    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Mephistoles hat folgendes geschrieben:

Umso erfreulicher wäre es, wenn man im Gegenzug inszenierte Vorfälle sowie linksextreme Umtriebe auf ähnliche Art und Weise "nicht tolerieren" würde...


Wie kommst du darauf, dass das toleriert würde?


Weil es so ist. Wo sind denn all die kerzentragenden Menschenmassen in solchen Fällen?
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:00:43    Titel:

Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:
Jomira hat folgendes geschrieben:


Ludwigshafen wurde, zumindest in der deutschen Presse, nie als eine Tat Rechtsextremer dargestellt. Nur in der türkischen Gemeinde wurden wilde Spekulationen aufgestellt.


Es rauchte noch die Ruine und kein einziger Brandermittler hatte das Haus betreten, die Lage war völlig unklar....... da stapfte der rheinland pfälzische Problembär Kurti Beck vor die Kameras und polterte " ein fremdenfeindlicher Hintergrund ist bis jetzt nicht festzustellen" in die hingehaltenen Mikrofone !
Dumm, Dümmer, Kurt Beck !!! Solch eine im vorrauseilenden Gehorsam gedroschene Phrase zeigt aber auch, dass in diesem Lande die Objektivität einem gutmenschelnden Gesinnungsterror gewichen ist !

BB


Willst du etwa behaupten, dass ein fremdenfeindlicher Übergriff zu diesem Zeitpunkt bereits feststellbar war? Bin mir nicht so sicher, wer denn da der Gutmensch ist Rolling Eyes Rolling Eyes
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:07:34    Titel:

Jomira hat folgendes geschrieben:

Das ist eine etwas seltsame Aufzählung.
Dass es sich bei dem Vorfall in Mügeln nur um eine Festzeltschlägerei handelte, ist immer noch heftig umstritten. Eher scheint es so, als wollten die Verantwortlichen dort einen fremdenfeindlichen Hintergrund vertuschen. Zumindest bestand bei der Polizei vor Ort kein großes Interesse daran, intensiver zu ermitteln.
Es stellt sich auch die Frage, warum sich eine harmlose Festzeltschlägerei zu einer Hetzjagd entwickelte? Ich bezeichen es jedenfalls, als Hetzjagd, wenn 50 Menschen 8 andere Verfolgen und diese um ihr Leben fürchten. Das ist übrigens unumstritten. Ebenso, dass es zu fremdenfeindlichen Aussagen Einzelner vor der Pizzeria gekommen ist.



Das was du da zusammenschriebselst, ist in etwa so konstruiert, wie 1938 in Deutschland ein ähnlicher Vorfall beschrieben worden wäre, in dem ein vermutlicher Tatbeteiligter jüdische Eltern gehabt hätte und der Bezug zur jüdischen Weltverschwörung bewiesen hätte werden müssen.
Merkst du, wie da mit ähnlichen Mitteln gearbeitet wird?
Blaubarschbube
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2006
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:12:13    Titel:

Mephistoles hat folgendes geschrieben:
Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:
Jomira hat folgendes geschrieben:


Ludwigshafen wurde, zumindest in der deutschen Presse, nie als eine Tat Rechtsextremer dargestellt. Nur in der türkischen Gemeinde wurden wilde Spekulationen aufgestellt.


Es rauchte noch die Ruine und kein einziger Brandermittler hatte das Haus betreten, die Lage war völlig unklar....... da stapfte der rheinland pfälzische Problembär Kurti Beck vor die Kameras und polterte " ein fremdenfeindlicher Hintergrund ist bis jetzt nicht festzustellen" in die hingehaltenen Mikrofone !
Dumm, Dümmer, Kurt Beck !!! Solch eine im vorrauseilenden Gehorsam gedroschene Phrase zeigt aber auch, dass in diesem Lande die Objektivität einem gutmenschelnden Gesinnungsterror gewichen ist !

BB


Willst du etwa behaupten, dass ein fremdenfeindlicher Übergriff zu diesem Zeitpunkt bereits feststellbar war? Bin mir nicht so sicher, wer denn da der Gutmensch ist Rolling Eyes Rolling Eyes


Das scheinst du falsch verstanden zu haben. Kurti hatte mit seiner nutzlosen Äußerung erst den Anlass gegeben, zu diesen wilden Spekulationen in Richtung Fremdenfeindlichkeit ! Wenn es keinen Hinweis auf etwas gibt, dann muss ich es doch nicht noch extra erwähnen. Es sei denn ich kann das Wort Fremdenfeindlichkeit erwähnen ! Das sind Auswüchse von political übercorrectness bis hin Gesinnungsterror !

BB
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:12:42    Titel:

Zitat:
Weil es so ist. Wo sind denn all die kerzentragenden Menschenmassen in solchen Fällen?

Wir müssen dafür weit zurück in die Geschichte schauen, da vergleichbare linke Taten seit der RAF eher rar sind.
Aber da gab es dann aber auch vergleichsweise deutlich mehr Anteilnahme -insb. von staatlichen Repräsentanten.
Nach rechten Demos wie z.B. am 1ten Mai gibt's auch keine Lichterketten.

ps: Darf ich Leute die nicht meiner Meinung sind hier eigentlich als Faschos oder Nazis bezeichnen?
So als Ausgleichswort für Gutmenschen oder rennen dann einige heulend zu den Mods?
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:14:46    Titel:

Blaubarschbube hat folgendes geschrieben:


Das scheinst du falsch verstanden zu haben. Kurti hatte mit seiner nutzlosen Äußerung erst den Anlass gegeben, zu diesen wilden Spekulationen in Richtung Fremdenfeindlichkeit ! Wenn es keinen Hinweis auf etwas gibt, dann muss ich es doch nicht noch extra erwähnen. Es sei denn ich kann das Wort Fremdenfeindlichkeit erwähnen ! Das sind Auswüchse von political übercorrectness bis hin Gesinnungsterror !

BB


Einverstanden.
Mephistoles
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 2193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 18:22:48    Titel:

Jockelx hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Weil es so ist. Wo sind denn all die kerzentragenden Menschenmassen in solchen Fällen?

Wir müssen dafür weit zurück in die Geschichte schauen, da vergleichbare linke Taten seit der RAF eher rar sind.

Oh, was die Rechten betrifft müssen wir noch viel weiter zurück schauen...

Zitat:

Aber da gab es dann aber auch vergleichsweise deutlich mehr Anteilnahme -insb. von staatlichen Repräsentanten.
Nach rechten Demos wie z.B. am 1ten Mai gibt's auch keine Lichterketten.

Ja, seltsam, nicht? Waren doch extremst viele Gegendemonstranten und Bündnis90-Anhänger an den Ausschreitungen beteiligt...

http://www.redok.de/content/view/657/36/

Zitat:

ps: Darf ich Leute die nicht meiner Meinung sind hier eigentlich als Faschos oder Nazis bezeichnen?
So als Ausgleichswort für Gutmenschen oder rennen dann einige heulend zu den Mods?


Nein, darfst du nicht. Es sei denn du legst es auf eine Verleumdungsklage an.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die rechte Hyperaktivität - Angriff auf Passauer Polizeichef
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35  Weiter
Seite 30 von 35

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum