Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Englisch außerhalb der Schule lernen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Englisch außerhalb der Schule lernen
 
Autor Nachricht
Mash2123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 - 00:21:38    Titel: Englisch außerhalb der Schule lernen

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meine Ausbildung abzuschließen. Nun würde ich außerhalb der Schule mein Englisch (zzt. Niveau auf Realschule) verbessern.

Ich würde das aber gerne in einem Kurs machen (auch Fernkurse möglich). Der Kurs sollte nicht länger als ca. 3 Jahr gehen und auch nicht Vollzeit sein (interessant wäre z.B. jeden Samstag 08-17 Uhr oder sowas).

Der Kurs sollte wenn möglich mindestens auf das Level C1 hinarbeiten (oder auch C2)

Hat jemand von euch ein paar Tipps oder hat selber schon Erfahrungen in diesem Gebiet gemacht.

Vielen Dank!
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 - 01:22:10    Titel:

C1 schaffst du am besten mit einen Anglistikstudium an einer Universität.

Für C2 solltest du mindestens Englischlehrer werden, besser noch nach England ziehen.

Diese Niveaus sind nicht linear und nicht proportional zu der Lernzeit.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3011

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 - 10:10:47    Titel:

johnruizone hat folgendes geschrieben:
C1 schaffst du am besten mit einen Anglistikstudium an einer Universität.

Das ist aber erheblich übertrieben... C1 hat man (je nach Sprachbegabung) durchaus auch nach einem Gymnasial-LK, manche schaffen das auch mit GK. Ein Universitätsstudium ist dafür jedenfalls ganz sicher nicht erforderlich.

@ Mash2123:
Was eventuelle Kurse angeht, hängt das wohl sehr von dem Angebot an deinem Wohnort ab - manchmal bietet die VHS einen Fortgeschrittenen-Kurs an, manchmal kann man auch an der Uni (wenn vorhanden) Kurse als Externer belegen, manchmal gibt es irgendwelche Sprachzentren... das lässt sich so aus der Ferne schlecht sagen, da müsstest du dich schon in deiner Stadt erkundigen.
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2008 - 00:05:38    Titel:

C1 ist an vielen Universitäten Zugangsvoraussetzung für ein Masterstudium in Anglistik. Ich denke es wird erwartet, dass man durch das Bachelorstudium auf dieses Level kommt.

Ich kenne niemanden, der allein mit Englisch LK in der Lage war, die Zeiten fehlerfrei anzuwenden. Aber vielleicht geht das auch schon über C1 hinaus. Du könntest Recht haben.
neleabels
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2008
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2008 - 07:16:06    Titel:

johnruizone hat folgendes geschrieben:
Ich kenne niemanden, der allein mit Englisch LK in der Lage war, die Zeiten fehlerfrei anzuwenden. Aber vielleicht geht das auch schon über C1 hinaus. Du könntest Recht haben.


C1 ist eine Kompetenzstufe des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachkompetenz:

Zitat:
Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.


Auch, wenn der Referenzrahmen den Schwerpunkt auf Kommunikationsleistung und nicht auf grammatikalische Korrektheit legt, beherrscht man in dieser Liga in der Regel so ein Grundwissen.
Smile

Nele
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2008 - 01:12:42    Titel:

Ich sehe ein Problem darin, dass auch diese Kategorien wieder inflationär benutzt werden. Auf eine Führungsposition in der Wirtschaft braucht man sich in der Regel ohne "sehr gute Kenntnisse des Englischen" im Lebenslauf gar nicht erst zu bewerben. Aber diese Leute sagen dann trotzdem "I'm working for BMW", obwohl sie ihren Job dort nicht als nur vorübergehend ansehen.
Mash2123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19 Dez 2008 - 18:24:55    Titel:

johnruizone hat folgendes geschrieben:
Ich sehe ein Problem darin, dass auch diese Kategorien wieder inflationär benutzt werden. Auf eine Führungsposition in der Wirtschaft braucht man sich in der Regel ohne "sehr gute Kenntnisse des Englischen" im Lebenslauf gar nicht erst zu bewerben. Aber diese Leute sagen dann trotzdem "I'm working for BMW", obwohl sie ihren Job dort nicht als nur vorübergehend ansehen.


genau das meine ich, man braucht in der heutigen Zeit gute / sehr gute Kenntnisse im Englischen. Nur eben was machen?

Ich habe auch schon an den IHK Kurs Fremdsprachenkorrespondent gedacht. Ist eben nur sehr sehr aufwendiger und kostspieliger Prozess...

VHS Kurse finde ich persönlich nicht so prikelnd. Die bieten bei uns nur für Anfänger nen bisschen "Hello my name is...." an mehr nicht.
Da ich nächstes Jahr mein Abitur (2 Jahre) nachhole möchte, werde ich (zwangläufig) wieder in Englisch drin sein aber ich denke mal ein Englisch-Level-Abitur reicht heute vielleicht nicht mehr aus.

Daneben wäre solch ein Kurs auch toll für die Vorbereitungen für Abitur....
johnruizone
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beiträge: 736

BeitragVerfasst am: 20 Dez 2008 - 16:36:36    Titel:

Wenn du das Abitur nachholst, dann brauhst du dir erst mal keine weiteren Gedanken über zusätzlich Englischkurse zu machen. Wenn du Englisch als Abiturfach wählst, hilft dir das schon viel weiter.

Nach dem Abitur kannst du dann weiter überlegen. Ein Auslandspraktikum wäre für dein Ziel optimal. Nimm dir genügend Zeit, so etwas zu organisieren. Es gibt über 100 Länder in der Welt, in denen Englisch gesprochen wird. Du musst nicht nach London. Ein bezahltes Praktikum oder ein passendes Stipendium zu finden braucht aber Zeit.
shuttle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2007
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2008 - 23:57:27    Titel:

C1 ist durchaus ein realistisches Ziel;

Ich hab in der 10. Klasse das CAE (Stufe C1) mit der Note A bestanden. Ich hatte davor ca 1 Jahr lang einen Englischkurs neben der Schule besucht.

Guck einfach mal ob es bei dir in der Nähe eine Sprachschule gibt, die z.B. auf ein bestimmtes Zertifikat hinarbeitet. Dort kannst du dich auch bestimmt einstufen lassen und abschätzen wie lange du brauchst um beispielsweise C1 zu erreichen.

C2 ist wirklich ein hohes Niveau. Ist bestimmt auch durch Kurse zu erreichen, aber wenn es dir wirklich wichtig ist, wäre ein (längerer)Auslandsaufenthalt sehr sinnvoll
snoop2day
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 789
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Dez 2008 - 18:37:41    Titel:

Also bei mir steht C1 sogar mit GK Abi im Zeugnis...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Englisch außerhalb der Schule lernen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum