Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unklarheit § 108 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unklarheit § 108 BGB
 
Autor Nachricht
SirShaft
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.12.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 - 10:44:40    Titel: Unklarheit § 108 BGB

Hallo Liebe Jura Studis Wink

ich hab eine kleine Frage:

Eine 17 Jährige schließt einen Internetvertrag ab. Er ist nichtig, da sie nich voll geschäftsfähig ist. Korrekt?

Nun aber die Frage. Falls man nun ein Geburtstdatum angeben musste und die 17 Jährige vorsätzlich ein falsches Datum eingesetzt hat, liegt dann ein Betrugsdelikt vor? Und kann man ihr die Vorsätzlichkeit nachweisen bzw. muss man ihr die Nachweisen?

Danke für eure Antworten!!!

lg Shaft
Schreibgeil
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2004
Beiträge: 230
Wohnort: Frankfurt(Oder)

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 - 13:25:18    Titel:

Eienen schönen abstrakten Fall hast Du da gebildet, aber nun zu Deinen Fragen.

Zitat:

Eine 17 Jährige schließt einen Internetvertrag ab. Er ist nichtig, da sie nich voll geschäftsfähig ist. Korrekt?


Nicht ganz. Der Vertrag ist schwebend unwirksam, bis die Eltern oder der dann 18 Jährige ihn genehmigen oder endgültig ablehnen, vgl. § 108 Abs. 1 und 3 BGB.

Zitat:

Falls man nun ein Geburtstdatum angeben musste und die 17 Jährige vorsätzlich ein falsches Datum eingesetzt hat, liegt dann ein Betrugsdelikt vor? Und kann man ihr die Vorsätzlichkeit nachweisen bzw. muss man ihr die Nachweisen?


Die 17 Jährige kann immer behaupten den Vertrag tatsächlich abschließen zu wollen und die Eltern den Vertrag dann nach § 108 Abs. 1 nicht genehmigen lassen. Dann wird dem Betrug nach § 263 StGB die Grundlage entzogen.

Im Strafrecht gilt bis auf Ausnahmen die Regel:
"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold"
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Unklarheit § 108 BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum