Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Auslandssemester Wharton, Kellogg & Harvard
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandssemester Wharton, Kellogg & Harvard
 
Autor Nachricht
mMatty04
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2008 - 19:01:11    Titel:

das thema interessiert mich auch ungemein, da ich mit den partnerunis in frankfurt (wiwi) für kanada nicht zufrieden bin und mir deshalb selber eine uni suchen möchte.

gibt es denn eine seite/organisation, die sich mit der free mover thematik beschäftigt?

bin gerade zwar erst im ersten semester allerdings muss man sich da ja schon frühzeitig drum kümmern Smile
schmaX
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.12.2006
Beiträge: 117

BeitragVerfasst am: 29 Dez 2008 - 00:32:29    Titel:

mMatty04 hat folgendes geschrieben:
das thema interessiert mich auch ungemein......

gibt es denn eine seite/organisation, die sich mit der free mover thematik beschäftigt?

bin gerade zwar erst im ersten semester allerdings muss man sich da ja schon frühzeitig drum kümmern Smile


SAME HERE!!!
mMatty04
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.07.2008
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2009 - 20:13:31    Titel:

weiß niemand etwas?
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2009 - 21:05:31    Titel:

Wenn ich aus dem Urlaub zurueck bin, kann ich schreiben was meine erfahrungen waren.
TomP
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 01 Jan 2009 - 23:43:23    Titel:

Das wäre super. Danke schon mal dafür.
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 22:25:56    Titel:

So bin aus dem Urlaub zurück und habe mir dabei auch einige Unis nebenbei angesehen (Harvard, Stanford, UCLA, Berkley...).

Ich selbst hatte auch vor als Freemover an eine gute Uni zu gehen und habe mich vor zwei Jahren recht intensiv informiert. Mein Ergebnis der damaligen Recherche ist, dass es definitiv in Harvard möglich ist. Habe erst vor drei Wochen jemand getroffen, der es so macht. Ferner sollte es in Berkley möglich sein. Bei Harvard stimmen die Angaben weiter oben von BURN2K5.

Wharton und Kellog habe ich damals keinen Weg gefunden.

Die Bewerbung muss gut vorbereitet sein. Teilweise drei Empfehlungsschreiben plus Aufsätze etc. und der Notenschnitt sollte halbwegs passen. Kenne mittlerweile vier Leute, die auf diesem Weg in Harvard waren und die gehörten alle zu den besten 15% ihres Jahrgangs. Kenne aber keine Untergrenze.

Ich selbst hatte am Ende Harvard auf dem Schirm habe mich dann aber doch für eine Partneruni in Boston entschieden, da mir die Gebühren zu hoch waren dafür, dass man nur 2 Businesskurse machen darf pro Semester und ich schon einen Arbeitsvertrag in Aussischt hatte, so dass mir das Renomee auch nicht mehr so viel gebracht hätte. Und da ich ja bei einer UB anfange, kommt für mich eh ggf. noch ein MBA in Frage, so dass ich die Gebühren lieber dann investiere.

Und noch zum Schluss: Seit ich in den USA bin, muss ich schon feststellen, dass hier das Undergraduate Collegeleben ziemlich geil ist und man sich bewusst machen sollte, was man von seinem Auslandssemester will. Die Male, die ich in der Harvardgegend unterwegs war und was ich von dortigen Austauschstudenten gehört habe, sollen nicht so partylastig sein. (denn als Austauschstudent kommt man dort meist auch nicht in Verbindungen rein)

Zudem macht euch bitte bewusst, dass amerikanische Großstädte viel teuerer als deutsche sind. In Boston zahlst du ca. 2.000Dollar Lebenshaltung pro Monat ohne Extras.
rtissler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2005
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 22:30:34    Titel: summer school

wenn es auch berkeley, ucla oder cambridge oder oxford sein darf, solltest du mal unter http://www.summer-sessions.com schauen, da gibts einige interessante summer schools mit vielen detailinfos und auch kostenloser bewerbungshilfe
pml
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2006
Beiträge: 1387
Wohnort: Ingolstadt

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 22:43:48    Titel:

Ach ja: bzgl. Summer Schools möchte ich noch die Warnung aussprechen sich genau anzusehen wer die Vorlesungen hält. Bei der Harvard summer school sind das nämlich fast alles dritklassige Profs. von anderen Unis.

Da wäre das Geld aus meiner Sicht völlig rausgeworfen, da man oft auch nicht mit den richtigen Studenten zusammenarbeitet, sondern nur summer school Studenten, was einem dann auch keine nachhaltigen Kontakte oder benefits bringt außer ggf. Sexualkrankheiten.
rtissler
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2005
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 22:49:29    Titel: na ja

die frage ist, ob du das für dich selbst ausschließen möchtest oder denkst, dass das hinterher rauskommen könnte. ich glaube nicht, dass wenn "harvard summer session" auf dem lebenslauf steht personaler zB wirklich wissen, dass die profs im sommer nicht dieselben sind wie im regulären semester ... ich fänd das nicht sooo schlimm Wink
wima
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2006
Beiträge: 1232

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 23:10:22    Titel:

Ich würde lieber ein Jahr ins Ausland gehen, mir die Kurse anrechnen lassen, und dann das Studium schnell durchziehen, anstatt an eine Summerschool nur um mal die Uni zu sehen und den Namen im CV stehen zu haben oder ein gutes Praktikum machen.

Zitat:
ich glaube nicht, dass wenn "harvard summer session" auf dem lebenslauf steht personaler zB wirklich wissen, dass die profs im sommer nicht dieselben sind wie im regulären semester ... ich fänd das nicht sooo schlimm Wink


Möglicherweise der Personaler vom Ford Werk nicht, aber der von McKinsey mit Sicherheit.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Auslandssemester Wharton, Kellogg & Harvard
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum