Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unis fuer Business in Europa, speziell UK
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Unis fuer Business in Europa, speziell UK
 
Autor Nachricht
check1check
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2009 - 15:02:57    Titel: yo

Okay, danke für die Hinweise.

Ich meine, dass die Imperial ein paar Business Studies Courses anbietet, aber wohl kombiniert und nicht wirklich generalistisch (suche eher nach generalistischen Programmen!).

Ich habe keine Idee wie der NC an der Uni Bocconi aussieht, bin aber sehr interessiert (auch hier im Bereich Management), da die Schule ja sehr rennomiert ist auf europäischem Parkett.

Französische und niederländische Universitäten, sowie Skandinavien schließe ich aus.

Hauptsächlich Deutschland, deutschsprachiges Ausland und UK (Präferenz: London!)

Sind alle londoner Schulen bei UCAS gelistet?
Wie gehören die eigentlich zusammen?
University of London besteht doch aus Cass Business School, King's College und London School Of Economics, oder?

Das wären dann ja quasi die "rennomierteren", aber werden die alle einzeln bei UCAS gelistet oder bewerbe ich mich auf gut Glück, wohl nicht oder?

Beste Grüße!
rOYAL.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 2096
Wohnort: Heidelberg

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2009 - 19:05:27    Titel:

zur UoL gehören die alle

City und damit Cass ist nicht dabei, d.h., du kannst die Facilitäten der UoL nicht nutzen. wenn du an einer der UoL-Unis studierst kannst du zB die Bibliotheken sämtlicher Mitglieder benutzen und zum Teil uniübergreifend Kurse belegen.

Zitat:
Ich dachte die haetten von 5 auf reduziert?

es sind 5, und ich habe auch nichts gehört, dass das reduziert werden soll.

Zitat:
Und gelten diese Grenzen knallhart fuer alle? Hab hier schon oft gelesen, dass Leute mit einem Abi von 2.0 oder 2.2 an einer Top UK Uni studiert haben und einen ziemlich Ausreisser darstellten, verglichen mit dem gewoehnlich Schnitt der dort herrscht, sowas lese ich immer wieder?

mit einer großzügigen Spende nimmt dich jede top-Uni mit Handkuss Cool
von der LSE hört man serh oft, dass sie internationale (heißt nicht EU) Bewerber selbst bei schlechteren Qualifikationen vorziehen, da sie von diesen mehr als das dreifache an Gebühren verlangen können (entry 2009, UK/EU: £3,225, Rest: £12,840).

Zitat:
Das wären dann ja quasi die "rennomierteren", aber werden die alle einzeln bei UCAS gelistet oder bewerbe ich mich auf gut Glück, wohl nicht oder?

jede Uni und jeder Kurs ist einzeln auswählbar.
milken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2009 - 20:22:52    Titel:

um nochmal auf die frage wegen eines masters in den USA zurückzukommen:

dort werden so gut wie keine M.Sc oder M.A. im bwl bereich angeboten oder sie sind nicht sehr angesehen (es gibt wenige ausnahmen wie beispielsweise den master in finance in princeton). deswegen macht es eigentlich keinen sinn für einen regulären master (sprich nicht MBA) in die USA zu gehen.

beim MBA ist dies natürlich ganz anders, allerdings werden da im normalfall mindestens 2-3 berufsjahre vorrausgesetzt, so dass du das nach dem BA (sowie die hohen kosten) schonmal einplanen müsstest.

in st. gallen gibt es übrigens interessante doppelmaster-programme mit der HEC, ESADE, RSM Rotterdam und der Bocconi (im bereich bwl). durchaus sehr empfehlenswert, da hier gleichzeitig zwei master (frei wählbar beispielsweise finance, strategy, marketing, etc.) zu den im vergleich geringen studiengebühren von st. gallen erworben werden können.

gruß, milken
check1check
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2009 - 21:26:56    Titel:

Okay, jetzt geht es schon um Masterprogramme...

Aber die Bocconi finde ich auch sehr interessant.

Weiss zufällig jemand welche Qualifikationen man haben muss für einen entry 2009 in Management? Meinetwegen auch Economics zum Vergleich...

Ich würde nur gerne wissen, wie aufgeschlossen die Bocconi internationalen Studenten gegenüber ist, weil sie ja doch recht oft übergangen wird (obwohl im Ranking top platziert!)...Außerdem möchte ich mir mal meine Chancen ausrechnen...

Okay danke, jetzt weiss ich wie ich die Cass einzuordnen habe!

Beste Grüße
klyzien
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.01.2007
Beiträge: 227

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 02:29:11    Titel:

rOYAL. hat folgendes geschrieben:

mit einer großzügigen Spende nimmt dich jede top-Uni mit Handkuss Cool
von der LSE hört man serh oft, dass sie internationale (heißt nicht EU) Bewerber selbst bei schlechteren Qualifikationen vorziehen, da sie von diesen mehr als das dreifache an Gebühren verlangen können (entry 2009, UK/EU: £3,225, Rest: £12,840).


Von den amerikanischen Unis weiß ich, dass sie sich Plätze für Kinder von Spendern freihalten, aber wo hast du denn das über die LSE gehört?
In Econ z.B. ist AAA requirement (mathe muss als A-level genommen werden), da kannst du auch mit viel Geld kommen, die Chancen aufgenommen zu werden gehen gegen 0.
Was natürlich richtig ist, dass die international students meistens in ihren ländern zur Oberschicht gehören, das sie sich sonst die Lebenshaltungskosten+Studiengebühren nicht leisten können.
Bis jetzt habe ich jedenfalls noch niemanden getroffen, der in die von dir beschriebene Kategorie fallen würde.
Übrigens muss die LSE darauf achten die Studentenschaft möglichst homogen zu halten, d.h. der Staat schaut der LSE auch schon etwas auf die Finger (z.B. im Bezug auf die private vs staatliches Gymnasium, Briten-Ausländerquote etc.)
Was du beschrieben hast, trifft eher für Masterstudenten zu (nicht falsch verstehen betrifft nicht die Auswahl der Masterstudenten); bevor die Undergradstudiengänge ausgebaut werden, schafft die LSE eher mehr Masterstudienplätze wegen der höheren Studiengebühren.
don_farzado_de_la_noche
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2007
Beiträge: 933

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 03:23:24    Titel:

Vor allem homogen...
svenchef
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 05:45:40    Titel:

Ja, er meinte heterogen, kann man schon mal verwechseln Wink
petrir
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.08.2008
Beiträge: 193

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2009 - 23:58:38    Titel:

okay okay, alles sehr schoen, aber so richtig konkret zu dem eigentlich Thema wird es heir irgendwie nicht.

UCL
Manchester
Leeds
Birmingham
Edinburgh
Kings College
Bath
Warwick
City Uni Cass Business

Diese Unis, bei welchen bestehen Chancen mit Abi 2.0 und dem Background asu dem ersten Post, angenommen zu werden, fuer Business oder aehnliches. Welche Unis soll ich fuer die 5 Slots nehmen? Oder halt andere ebenfalls gute UK Unis, die auch in einer interessanten Stadt und international sind nennen. (okay warwick faellt da raus, aber sehr international und top ruf).
check1check
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 00:34:31    Titel: So

Ich habe mich mal schlau gemacht!
Wenn du mit King's College den "Business Management" Course meinst, da ist wohl ab 1,5 Abitur schluss, aber dieselben Anforderungen stellt Oxford auch (etwas seltsam IMHO)...

Für Cass stehen deine Chancen wohl okay, für Warwick aber schlecht (genau wie für LSE), auch wenn ich das nicht gedächt hätte. Die Warwick scheint aber für Business ziemlich umkämpft zu sein.

Also, der gute Royal hat mich aufgeklärt und mir beigebracht, dass ich mit meinem voraussichtlichen Abi von ca. 1,5 ein echter Grenzfall bin...

Ich habe quasi alle Chancen, aber kann auch am Ende ohne irgendein Offer da stehen, besonders wenn ich meine Slots nur mit Oxford, King's College, LSE und Warwick vollpacke. Die Cass finde ich aber sehr gut und bei der müsste ich recht sicher ein Offer bekommen!

Der Rest ist halt 50/50 (mal abgesehen von Oxford, da stehen meine Chancen ja vermutlich = 0), aber da UK für mich mehr ein Experiment ist (zumindest Undergrad.) will ich einfach versuchen in die besten Programme reinzukommen.

Ansonsten versuche ich weiter auf dem europäischem Festland mein Glück! Die HSG hat ja keinerlei Anforderungen was das Abi angeht, genauso erreichbar scheint mir die Università Bocconi (2,0 für Management wohlgemerkt). Die WHU will ja bekanntlich etwas mehr sehen und auch dort bin ich ein Grenzfall...Obwohl die eigentlich mein Favourit bis dato ist. An meinen staatlichen Alternativen Münster (müsste klappen) und Mannheim (vielleicht) werde ich mich aber auch bewerben. Vielleicht versende ich auch eine Bewerbung nach Maastricht, deren Bachelor Programm scheint sich ja immer mehr zu etablieren! Frankfreich fällt für mich raus, genauso wie Skandinavien. Falls ich nirgendwo angenommen werden würde, würde ich mich in Deutschland nach Alternativen umsehen, die Goethe Uni in Frankfurt und München sind ja auch passabel, wenn auch nicht mein Traum.

Was sagst du?
Neue Erkenntnisse?
milken
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2009 - 01:43:09    Titel:

petrir hat folgendes geschrieben:
okay okay, alles sehr schoen, aber so richtig konkret zu dem eigentlich Thema wird es heir irgendwie nicht.

UCL
Manchester
Leeds
Birmingham
Edinburgh
Kings College
Bath
Warwick
City Uni Cass Business

Diese Unis, bei welchen bestehen Chancen mit Abi 2.0 und dem Background asu dem ersten Post, angenommen zu werden, fuer Business oder aehnliches. Welche Unis soll ich fuer die 5 Slots nehmen? Oder halt andere ebenfalls gute UK Unis, die auch in einer interessanten Stadt und international sind nennen. (okay warwick faellt da raus, aber sehr international und top ruf).


also ich würde leeds und birmingham von deiner liste streichen, finde die nicht so hervorragend. hmm... andere unis wären noch: durham, lancaster, st. andrews (habe die undergrad business?), aber ob die soviel besser sind, finde ich ebenfalls fraglich.

ansonsten würde ich an deiner stelle auf deine favoriten (also angesehene unis wie UCL, Manchester, Bath, Edinburgh, Cass) pokern; sprich auch wenn die chancen genommen zu werden nicht immer ganz hoch stehen. aber würdest du nach leeds gehen, nur weil du da nen platz kriegst? ...könnte mir aber vorstellen, dass der Schnitt für UCL auch min. im bereich 1,5 liegt (wenn dies beim King's College der Fall ist).

zum thema bocconi (undergrad): kenne jemanden, der nach einem jahr relativ unzufrieden an die HSG gewechselt ist. aber kann natürlich auch an persönlichen gründen gelegen haben (auf jeden fall nicht an mangelnden noten), ist etwas her dass ich mit ihm drüber gesprochen habe. im vergleich zu rotterdam, HSG, maastricht, den staatlichen deutschen sind hier die kosten - wenn ich mich nicht irre - auch nicht unbedeutend.

milken
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Unis fuer Business in Europa, speziell UK
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum