Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

uni spicken...methoden?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> uni spicken...methoden?
 
Autor Nachricht
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 23:33:27    Titel:

Mein ganz ernst gemeinter Rat: Lass es bleiben. Ich weiß nicht, wies an deiner Uni zugeht, aber alle mir bekannten Dozenten wissen um die Gefahr, dass einer bei der Klausureinsicht nachträglich was verändert.

Nebenbei bemerkt sind MC-Fragen lächerlich einfach zu korrigieren. Es wird also sehr viel Aufsehen erregen, wenn gerade da ein Fehler aufgetreten ist und dieser eine Punkt die Note verändert. Hier ist es auch wiederum meine persönliche Erfahrung, dass viele Dozenten gerade die Arbeiten, die sehr knapp an der Grenze zur besseren Note vorbeigeschrammt sind, noch einmal persönlich gegenprüfen.

Ich halte also die Wahrscheinlichkeit, dass das rauskommt, für extrem hoch. Das Risiko wärs mir nicht wert, denn wenn das rauskommt, kannst du nicht nur deine Promotion (um die gehts, vermute ich mal?) knicken, sondern den kompletten Abschluss...
elo-Gerst
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 520

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 23:38:44    Titel:

Stell dich doch nicht dumm.

Allein jetzt fallen mir spontaner Weise mindestens zwei leicht umsetzbare Möglichkeiten ein, also bitte.
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2009 - 23:53:54    Titel:

Kann aber sarc nur zustimmen. Mir fallen auch Moeglichkeiten ein, aber es ist nicht gewaehrleistet, dass das dann auch authentisch aussieht.
Ich stell mir den Blick des Profs vor:
"Entschuldigung, der Korrektor war zu bloed das richtige Kreuz zu erkennen (omg...), und mit diesem Punkt bekomme ich nun eine bessere Note".
Stiftfarbe die gleiche? Etc.. sind n paar Probleme, die da auftauchen koennen.
Wenns um meinen Abschluss ginge, waere ich sowieso noch paranoid: Was ist, wenn die Dinger fotokopiert wurden um solche Betruegereien zu entlarven? Waere mir echt zu heiss...

Jonsy
Viviane21
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 2206

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 09:22:25    Titel:

Einmal das, und dann müsstest Du ja direkt bei der Klausureinsicht melden, dass Du zu wenig Punkte hast, und da hättest Du den Kuli ja noch dabei. Und rein zufällig hast Du einen Kuli in EXAKT derselben Farbe (weißt Du überhaupt noch, welcher Kuli es war?) dabei wie in der Klausur? So einen blöden Dozenten möchte ich sehen.
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 10:04:58    Titel:

Wenn das auffällt, ist das Studium wegen Betrug wahrscheinlich gelaufen. Wink
Ich würde lieber vorher lernen, als nachher manpulieren, zumal wenn ein so hohes Risiko besteht. Vielleicht gibt es auch mehrere Korrektoren? (Erst-, Zweit-,??) Schon unwahrscheinlich, dass sie den gleichen Fehler machen. Die haben bestimmt Schablonen oder sowas für die MC-Fragen.
Kulimine kannste ja oben abschneiden und nur die untersten 2-3cm nehmen... aber naja, ich würds lassen schon aus Prinzip.
Bonobo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2009
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 15:22:57    Titel:

Anscheinend hab ich meinen Sachverhalt etwas falsch formuliert. Im Prinzip brauch ich nur einen Punkt um auf die bessere Note zu kommen. Jedoch würde ich durch die "Täuschung" nicht einen Punkt kriegen sondern gleich 3. Da jede MC Frage 3 Punkte wert ist. Das wär also nicht unbedingt auffällig. An Stiftfarbe wurde auch gedacht (Kuli).
Was mich aber interessieren würde: Wenn man während einer Prüfung spickt oder anderweitige Täuschungsversuche unternimmt, dann wird die Prüfung natürlich mit 5,0 gewertet und basta. Aber wie schauts mit den etwaigen Konsequenzen aus, wenn der Täuschungsversuch in der Einsicht erfolgt. Die Prüfung wurde ja regulär und sachgemäß geschrieben. Falls man mich also doch in der Einsicht erwischen sollte, wird man doch nich die Prüfung auf einmal mit 5,0 werten, evtl ne mündl. Verwarnung, aber mehr nicht oder wisst ihr genaueres? Die Note aus der Prüfung steht mir doch zu, hab da ja nich gespickt. Ergo hätte das auch keine Konsequenzen meinen Abschluss betreffend. Sonst wär ja jeder seinen Abschluss los, der mal in ner Klausur spickt. Wär doch interessant wenn man mich da aufklären könnte. Und nebenbei, seit wann werden die Klausuren kopiert um zur Not Täuschungsversuche in der Einsicht abgleichen zu können. Ist das üblich?
scarcity
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2008
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 16:07:12    Titel:

an manchen unis wird dir nur eine kopie deiner prüfung zur einsicht gegeben. dann kannst du da auch gerne rummalen wie du willst Smile

wenn du das original zur einsicht bekommst, kann es natürlich trotzdem noch ne kopie geben (von der du nix weisst).

mir wär die sache eindeutig zu heiss und das erwischtwerden extrem unangenehm (von den folgen mal abgesehen).

wenn dir nur 1 punkt zum sein oder nicht-sein fehlt, kann man doch bestimmt mit irgendwem darüber reden und es geht auch so.
Viviane21
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.02.2007
Beiträge: 2206

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 16:51:10    Titel:

Angenommen, man würde Dich erwischen und das hätte keine rechtlichen Folgen: Das weiß sehr schnell der ganze Fachbereich. Viel Glück, wenn Du dann jemanden für die Abschlussarbeit suchst.
Ich kenne einen Dozenten, der bei sowas konsequent wegen Befangenheit ablehnt, sagt er zumindest.

Wenn Du schon jemanden hast, wäre es möglich, dass der zurücktritt?
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 17:14:34    Titel:

Das ist Urkundenfälschung. Wenn man Dich erwischt, ist die wissenschaftliche Karriere eh gelaufen, mal so am Rande.
Mit dem Brummer im polizeilichen Zeugnis nimmt Dich KEINE Uni, die eigene eh nicht, sowas spricht sich im Affentempo rum. Und an Deine zukünftigen Noten, mündlich, Abschlussarbeit, will ich auch mal erinnern.....

Im übrigen nehm ich Dir nicht ab, dass Deine "Karriere" an einem lausigen Punkt scheitert, sorry, so harsch sind die Grenzen in dem Business nicht.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2009 - 20:02:26    Titel:

Bonobo hat folgendes geschrieben:
Und nebenbei, seit wann werden die Klausuren kopiert um zur Not Täuschungsversuche in der Einsicht abgleichen zu können

Seitdem es automatische Korrektursysteme gibt, die das ganze eingescannt bewerten - und bei denen nur im Zweifelsfalle ("durchgestrichen/nachkorrigiert") nochmal ein Mensch drübergeht?
Seitdem Prüfer auf die Idee gekommen sind, dass jemand bei der Klausureinsicht mogeln könnte?

Ich bin nun gewiss keiner, der hier den Moralapostel spielen will. Im Gegenteil, ich finde es aus theoretischer Sicht Sicht interessant, wie man an Hochschulen betrügen kann und könnte. Aber auch aus rein sachlicher Sicht kann ich dazu nur sagen:

Bei der Klausureinsicht zu manipulieren ist dämlich.

Zumindest solange man nicht definitiv weiss, dass keine Kopien angefertigt werden. Wenn überhaupt, dann würde ich schon bei der Leistungserbringung an sich, also während der Prüfung täuschen. Denn da ist das meist nicht so ohne weiteres nachweisbar, solange man nicht in flagranti erwischt wird.

PS: In den letzten Tagen habe ich mich ein bisschen mit Dokumentenscannern beschäftigt. Ist eine tolle Technik. So ein paar Hundert Multiple-Choice-Bögen hat man da in einigen Minuten schnell eingescannt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> uni spicken...methoden?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum